Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Total gereizt

Skyma

Aktives Mitglied
Ich brauche euren Rat. In der Nacht von Montag auf Dienstag hatte ich eine Art Zusammenbruch, wo ich extrem angespannt war und am liebsten um mich geschlagen hätte um diesem Zustand zu entkommen. Ich hab gezittert wie noch was, und das stundenlang und nichts hat geholfen. Mit Schlaftabletten bin ich dann irgendwann eingeschlafen. Die Tage darauf ist es zwar deutlich besser geworden, aber ich bin bis heute immernoch total grundlos angespannt und extrem leicht reizbar. Meine Beine tuen sehr weh und ich zucke ständig zusammen, um die Spannung abzubauen (?). Außerdem überkommen mich gelegentlich sehr starke Wellen aus Unruhe und Panik (keine Panikattacken) und mir ist sehr übel.
Mir macht das Angst.
Man sollte dazusagen, dass ich mich mit Ängsten rumschlage und am Montag eine ungute Nachricht erhalten habe, aber solche Reaktionen kenne ich von mir nicht! Ich bin auch nicht besonders ängstlich gerade...
Mein Therapeut ist bis morgen im Urlaub und ich habe erst am 26. wieder einen Termin. Deswegen überlege ich, zum Hausarzt zu gehen, weil diese Reaktion so untypisch für meine Psyche ist. Hatte auch schon an Hormone gedacht, weil ich oft mit PMS zu tun habe, aber dafür passt der Zeitpunkt nicht. Es könnte höchstens am Eisprung liegen...
Was meint ihr? Bringt es was, zum Hausarzt zu gehen?

PS: So etwas ähnliches hatte ich vor einem Monat in abgeschwächter Form schonmal. Deswegen die Vermutung mit den Hormonen...
 

Schroti

Urgestein
Wnn du stundenlang zitterst, solltest du zum Arzt gehen.
Das kann kaum mit PMS erklärt werden.
Die Reizung schon.
Aber nicht so ein Zittern.
 

Muir

Aktives Mitglied
Hallo,

was war das für eine ungute Nachricht?
Eine Nachricht die sich noch über Tage hinzieht?
Oder eine einmalige Angelegenheit?

Oft haben ungute Nachrichten noch Auswirkungen auf die nächsten Tage. Vielleicht belastet dich die Nachricht einfach noch.

Auch kann es sein, dass solche Nachrichten nicht gleich sofort zu lösen sind. Man möchte es zwar gerne, doch wenn Dritte involviert sind oder es an Zeiten hängt, auf die man selbst keinen Einfluss hat,
kann man schon einmal Körperlich reagieren.

Schlechte Nachrichten setzen oft Stresshormone frei, da können sich solche Symptome gerne mal zeigen.

Ich würde es mit Sport versuchen, dass baut die Stresshormone auf jeden Fall ab. Power dich aus. Allerdings nur Sportarten die nicht diese Art von Hormonen brauchen, um diese Sportart erst ausüben zu können.
Wenn du nicht gerade so erregt bist, versuche es mit Autogenem Trainig oder Yoga.

Viele Grüße und alles Gute,
Muir
 

Skyma

Aktives Mitglied
Nebenniere...deren Hormone...hast Du die schon einmal anschauen lassen?
Nein. Bisher nicht. Muss ich mal googlen.
PS: Krass, habs gegooglet! Jedes einzelne Symptom passt, und langjähriger Stress als Auslöser auch.

was war das für eine ungute Nachricht?
Eine Nachricht die sich noch über Tage hinzieht?
Oder eine einmalige Angelegenheit?
Oft haben ungute Nachrichten noch Auswirkungen auf die nächsten Tage. Vielleicht belastet dich die Nachricht einfach noch.
Auch kann es sein, dass solche Nachrichten nicht gleich sofort zu lösen sind. Man möchte es zwar gerne, doch wenn Dritte involviert sind oder es an Zeiten hängt, auf die man selbst keinen Einfluss hat,
kann man schon einmal Körperlich reagieren.
Naja, ich habe den Auszug aus meinem Elternhaus seit 3 Jahren aus panischer Angst vor mit hergeschoben. Am Montag habe ich mich gezwungen, mich für WGs zu bewerben und es kam auch recht schnell eine positive (aber sehr unfreundliche) Rückmeldung. Vielleicht war das der Auslöser...Ich will mir das vermutlich auch nicht so ganz eingestehen, dass mich das so stresst. Aber diese körperlichen Symptome waren/sind so übel...Eigentlich kenne ich sowas, aber nicht so stark und auch nicht so, dass wirklich garnichts hilft.

Ich würde es mit Sport versuchen, dass baut die Stresshormone auf jeden Fall ab. Power dich aus. Allerdings nur Sportarten die nicht diese Art von Hormonen brauchen, um diese Sportart erst ausüben zu können.
Wenn du nicht gerade so erregt bist, versuche es mit Autogenem Trainig oder Yoga.
Sport kann ich probieren; Bin bloß so unglaublich schlapp. Gestern habe ich meditiert. Das hat zwar geholfen aber maximal 15 Minuten :(
 
Zuletzt bearbeitet:

Muir

Aktives Mitglied
Hallo,

danke für die Information was denn nun der Auslöser ist und war.

Ich finde schon das du ein großes Problem hast.
Das sollte man nicht kleinreden.

Offensichtlich macht es dir große Probleme dein Elternhaus zu verlassen.

Du hast diesen Abnabelungsprozess bis jetzt immer weiter rausgezögert. Du wirst deine Gründe haben.

Nun möchtest du dich überwinden, Auszuziehen.
Jedoch wohl halbherzig, die unfreundliche, jedoch nicht so nette Zusage für die WG macht dich auch nicht gerade selbstsicherer.
Ich würde dir von dieser WG eher abraten. Denn du weißt nicht, ob nur die Zusage unfreundliche war, oder auch ein unfreundlicher Umgang in der WG herrscht. Das kann schon sehr verunsichern.

Entweder du wagst den kalten Sprung und verlässt dein Elternhaus,
Oder du sprichst mit deinen Eltern ob du noch eine gewisse Zeit zuhause wohnen darfst.

Parallel solltest du dir therapeutische Unterstützung holen um dir den Abnabelungsprozess und die Selbstsicherheit für dein eigenes Leben zu erarbeiten.
Dann wird auch gerade, dass auf die eigenen Füsse stellen leichter.

Viele Grüße,
Muir
 

Skyma

Aktives Mitglied
@Muir: Das Problem ist mir klar; einen Therapeuten habe ich seit 3 Jahren. Der Auszug war der Auslöser meiner Angsstörung und erhält diese aufrecht. Deswegen der Entschluss.
Mir ging es in diesem Thread v.a. um diese plötzlichen krassen Symptome und was ich dagegen tun kann bzw. muss.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
W Total verzweifelt Gesundheit 8
I Nach der Arbeit total am Ende Gesundheit 2

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben