Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Total alleine und falsche Entscheidung getroffen.

G

Gast

Gast
Hallo alllerseits,
ich habe kaum noch Freunde im Leben. Warum !? Tja einerseits liegt das an meiner schüchternen, introvertierten Art, andererseits bin ich nach dem Abitur oft umgezogen und habe so den Kontakt zu ehemaligen Freunden und Kollegen verloren. Nur eine Sache belastet mich sehr. Ich war zu Schulzeiten mit drei Mädels gut befreundet. Alle haben heute trotz Beziehungen zu ihren besten Freunden noch Kontakt. Zumindest was man so über Facebook so mitbekommt. Das Mädchen von den dreien, von dem ich der beste Freund geworden bin, hat mich nach Ende der Schulzeit eiskalt fallen gelassen. Wisst ihr ansich ist das der Lauf der Dinge, nur weil ich kaum Freunde haben, sehr Einsam bin, hadere ich mit der Vergangenheit und mit Entscheidungen. Hätte ich mich mit einem der anderen Mädels besser befreundet, hätte ich eventuell heute immernoch eine gute beste Freundin, die mich trotz Entfernung eine Stütze ist. So habe ich mich falsch entschieden und bin total alleine.
 

Anzeige(7)

Dann hättest Du vielleicht eine beste Freundin - vielleicht aber auch nicht. Daran würde ich meine Zukunft nicht aufhängen. Nimm Deine Zukunft in die Hand. Öffne Dich anderen gegenüber. Ich bin überzeugt davon, dass es sehr viele einsame Menschen gibt. Wenn ich schon beobachte, wieviele Leute im öffentlichen Raum die Ohren voll haben mit Hörern und andere die in ihre Smartphones gucken - es ist schwerer als früher jemanden zufällig kennenzulernen.
Jemanden kennenlernen kannst Du in Freizeit oder Beruf oder Internet.

Zutreffend ist aber tatsächlich, wärst Du nicht weggezogen würden Dir ständig bekannte Gesichter über den Weg laufen. Doch das ist nicht die einzige Möglichkeit, glücklich zu sein. Vielleicht musst Du eine andere innere Einstellung finden. Viel Glück und gutes Gelingen.
 

lichti

Mitglied
Hätte ich mich mit einem der anderen Mädels besser befreundet, hätte ich eventuell heute immernoch eine gute beste Freundin, die mich trotz Entfernung eine Stütze ist. So habe ich mich falsch entschieden und bin total alleine.
Hätte, hätte. Du hättest auch die richtigen Lottozahlen tippen können und wärst reich gewesen. Du hättest dich auch mit mehr Leuten anfreunden können. Das letzte klingt vorwurfsvoll, solls aber nicht sein. Du konntest die Lottozahlen nicht wissen, weil du nicht hellsehen kannst und du hast dich nicht mit den Mädchen oder andere Leuten mehr angefreundet, weil du eben wie viele Menschen introvertiert bist und Kontakte da nicht soo leicht fallen.

Man kann die Vergangenheit nicht ändern und einzelne Ereignisse machen den Kohl nicht fett. Du kannst die Zukunft ändern und die Entscheidungen treffen, die noch in deiner Zukunft liegen, nicht die aus der Vergangenheit.


Konzentrier dich in Zukunft darauf, dich auch als introvertierter Mensch in der Gesellschaft besser zurechtzufinden. Wenn man dran arbeitet, kann man das schaffen und dann sieht es plötzlich nicht mehr so düster und einsam aus. Es gibt Bücher darüber, psychologische Beratungen mit Tipps, bestimmt auch viele Internetseiten oder eben Foren mit Menschen, die einem helfen könnten. Du musst dafür den Willen haben, das ändern zu wollen, um deine Lebensqualität langfristig zu verbessern, dafür Zeit zu investieren. Möglicherweise kann ich dir da noch ein bisschen helfen, aber ich will wegen Zeitmangels nichts versprechen.
 
P

Panthi

Gast
Dass Kontakte auseinander gehen, ist schmerzhaft; kommt aber leider oft vor. Du solltest nur versuchen, dein Leben nicht so von der Vergangenheit abhängig zu machen. Weißt du, ich habe doch von früher auch fast keinen mehr.
MEinen Papa, meine Kusine+Tante+Kids meiner Kusine, einen Freund, den ich seit zehn Jahren kenne, alle anderen Kontakte, habe ich erst wesentlich später kennen gelernt. Die meisten meiner Kontakte habe ich erst nach 2009 kennen gelernt.
Eine habe ich noch aus Frankreich, das ist mit die Längste; nun war ich ja zu ihr in die Stadt gezogen, wo sie studiert hat, und nun ist sie leider ganz nach Frankreich gezogen. Wir stehen aber im Kontakt miteinander.
Dann habe ich durch dieses Forum einige Menschen kennen gelernt, die teilweise in meinem neuen Bundesland wohnen, teilweise aber auch in vielen anderen Städten.
Zum anderen habe ich durch meine Arbeitsstellen auch Menschen, zu denen noch Kontakt besteht oder vielleicht auch nach meiner jetzigen Ausbildung noch bestehen wird.

Ich sage mal, ich musste es auch akzeptiere, dass es mit Umziehen nicht einfach wird.
aus dem Elternhaus zu meiner Oma ---> Frankreich fast 8 Monate ---> Oma --- > WG ----> Wohnheim ----> England 2,5 Monate ----> WG ----> WG im neuen Bundesland ----> eigene Wohnung in demselben Bundesland von der WG.
So ist das.
Das dauert ne ganze Weile, bis man merkt, welche Kontakte so was überleben. Und ich habe tatsächlich jetzt welche, wo es zu schaffen ist. Ein Arbeitskollege von der Behinderten-Beförderung, die Leute aus dem Forum hier...

Die Leute kommen und gehen und ich finde, dass sich heute nicht mehr so viel hält irgendwie. Man muss genau hinschauen, mit wem man sich einlässt!

Ich denke, du kannst es, auch wie ich, schaffen, dass es sich erweitert.
Ich habe doch auch Jahre gebraucht dafür! Nun habe ich Kontakte in div. Städten, am Heimatort, und an meinem jetzigen Lebensmittelpunkt... wobei es an meinem jetzigen Punkt auch noch ausbaufähig ist.
 
G

Gast

Gast
Ich weiss das man nicht in der Vergangenheit Leben soll, aber es tut halt so weh. Einerseits bedrückt es mich stark das mich meine damalige beste Freundin, die ansich sehr lustiger natur war, eiskalt hat fallen lassen. Wenn man dann auf Facebook wieder lustige Fotos von ihr sieht und auch Party Bilder und dann denkt, hätte sie mich nicht fallen lassen, dann hätte ich jetzt Kontakt zu ein paar netten neuen Leuten und noch zur ihr. Andererseits macht mich es auch fertig das ich, wenn ich mich auf die beiden anderen Mädchen mehr fokusiert hätte, vielleicht eine andere beste Freundin gehabt hätte und auch noch heute hätte. Gerade an solchen Sommertagen ist das alles sehr traurig wenn man gar keinen mehr hat....
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben