Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

tochter mit Pro-Ana Problem

regine

Mitglied
Ich vermute , dass alle Mädchen irgendwann im Internet auf Pro-Ana Seiten stoßen.Unsere Tochter hat aber vor ca. einem halben Jahr angefangen Tipps von da als Diät zu verwenden , sie pickt sich zwar ,vermuten wir, raus was sie für sinnvoll hält,wir wissen aber nicht, ob sie nicht doch kotzt und was auch immer tut.Perfekt zu sein ist ihr Streben. Was steckt hinter diesem ganzen Pro-Ana?Wo findet man Internetseiten,die nicht gruselige Homepages von Pro-ana -befürwortern sind? Ab wann besteht Handlungsbedarf, oder ist das normal für Jugendliche?
Wir machen uns große Sorgen.Wer hilft uns?
 

Anzeige(7)

D

Dischka

Gast
Ich hab dir mal eine Seite herausgesucht: love-ana-and-mia | Index. Man findet sie problemlos über Google im Netz.
Um das Rad nicht neu zu erfinden, hier eine Erklärung von wikipedia:
Pro-Ana (von pro: für und Anorexia nervosa: Magersucht) und Pro-Mia (Bulimia nervosa: Ess-Brechsucht) sind Bewegungen von Mager- beziehungsweise Ess-Brechsüchtigen im Internet. Sie entstanden Anfang des 21. Jahrhunderts in den Vereinigten Staaten und breiteten sich von dort auch nach Europa aus. Die Anhänger von Pro-Ana, fast ausschließlich junge Frauen, tauschen sich über spezielle Pro-Ana-Websites aus. Sie stellen dort die Magersucht bildhaft als extremes Schlankheitsideal dar, dem sie sich mit radikalen Maßnahmen nähern, um schließlich Zufriedenheit mit sich und ihrem Aussehen zu erreichen. Die Magersucht erhält dabei den Anklang einer Art der Selbstverwirklichung, der Souveränität und der Macht über den eigenen Körper, die gegen eine feindselige Umwelt verteidigt werden muss. Die Assoziation von „Ana“ mit dem Namen „Anna“ ist gewollt und steht für eine idealisierte Personifikation der Magersucht. Sie kommt insbesondere im „Brief von Ana“ zum Ausdruck, der sich auf den Webseiten der Bewegung als ein zentrales Manifest findet.
Die Zahl der Pro-Ana-Seiten im deutschsprachigen Raum wird auf mehrere hundert geschätzt (Stand 2007).[1]


Diese Seiten sind für Mädchen extrem gefährlich. Hole dir Rat bei einer Stelle, die sich mit diesem Problem befasst, bevor es zu spät ist. Hier wird dir schon einmal weitergeholfen: Essstörungen–Informationen für Betroffene, Angehörige, Fachleute und allgemein Interessierte
 

polgara

Aktives Mitglied
Hallo,
ich habe jetzt mal einen Wikipedia Artikel gefunden. Da sind ganz unten auch nochmal weiterführende Seiten
Pro-Ana ? Wikipedia

Tja, ab wann wird es gefährlich. Ich habe das eben zum ersten Mal gehört, aber ich denke der BMI könnte vielleicht einen Anhaltspunkt geben. Sicherheitshalber würde ich da mit dem Hausarzt sprechen.

Bei der Tochter würde ich zunächst nicht dramatisieren, sonder versuchen mit ihr zu sprechen, was in dem Alter naturgemäß sehr schwierig sein kann. Ich denke steter Tropfen höhlt da den Stein, immer wieder darüber reden ...

Ich weiß natürlich nicht wie lange das schon geht. Wenn sie aber schon ganz drin steckt, dann wird sie sicher mit einem Therapeuten drüber sprechen müssen, doch dazu bedarf es der Einsicht..

LG
 
U

unsichtbar

Gast
Hallo regine,

mit den Pro-Ana Seiten ist wirklich nicht zu spaßen. Wenn man schon ein angekratztes Selbstbewusstsein hat, bringen die Seiten einen dazu, zu hungern, weil es einem dann angeblich besser geht. Auf die meisten Seiten kommt man nur durch Anmeldung, man muss sich zunächst vorstellen und beweisen, dass man es mit Pro-Ana (als FÜR MAGERSUCHT!) Ernst meint!

Hier sind die „10 Gebote von Pro-Ana“:

1. Du sollst unsichtbar werden. Dafür musst Du dünner werden. Dünn zu sein ist wichtiger, als gesund zu sein.
2. Du sollst dünn sein; bist Du nicht dünn, so bist Du nicht gut.
3. Du sollst hungern, Abführmittel nehmen, Deine Haare kurz schneiden, Dir andere Kleider kaufen, alles, damit Du dünner aussiehst.
4. Du sollst nicht essen, ohne Dich schuldig zu fühlen.
5. Du sollst keine nahrhaften Dinge essen, ohne Dich anschließend zu bestrafen.
6. Du sollst Kalorien zählen und Deine Nahrungsaufnahme entsprechend reduzieren.
7. Du sollst Deine Waage als das wichtigste in Deinem Leben ehren.
8. Du sollst nicht zunehmen. Wer zunimmt, fällt auf.
9. Du sollst nie glauben, Du bist dünn genug.
10. Du sollst dünn sein und nicht essen. Dieses sind die wahren Zeichen von Willenskraft und Stärke


und hier ein paar der tollen „Gesetze von Pro-Ana“:

- Das Essen darf nicht genossen werden, sondern muss langsam gegessen und gehasst werden.
- Fange an Butter zu hassen.
- Es wird niemals etwas gegessen das größer ist als deine Faust.
- Der Begriff Pro-Ana wird nicht in Gegenwart anderer Nicht-Anas erwähnt, geschrieben, etc. - Auch darf während einer Therapie der Name nicht fallen.
- Im Ana-World Forum ist, wenn möglich, täglich Tagebuch zu führen. 1. um andere zu motivieren und 2. um die Erfolge registrieren zu können.
- Um nicht ganz allein dazustehen, suche dir jemandem, mit dem du zusammen abnimmst. (->Twin)
- Finde heraus was dich triggert!
- Gewogen wird sich immer um die gleiche Zeit, um das Gewicht miteinander vergleichen zu können.


Ich würde mir an deiner Stelle schon Sorgen machen, wenn sich deine Tochter auf solchen Seiten herumtreibt. Allerdings will ich nicht alle Seiten verurteilen, die sich mit diesem Thema befassen, weil viele Seiten zum Austausch zwischen Magersüchtigen gedacht ist. Jedoch stacheln sich diese meistens dazu an, nur noch weiter zu hungern und geben mit ihrem Gewicht an^^

Pro-Ana ist eine Bewegung, die die eigentliche Krankheit zu etwas Wünschenswertem macht…

Auch die Fotos von abgemagerten Models, die dort zu Schönheitsidealen gemacht werden, bringen die meist weiblichen Personen dazu, ihnen nachzukommen.

http://lostmywings.files.wordpress.com/2007/07/pro-ana-fake.jpg

http://lostmywings.files.wordpress.com/2007/07/pro-ana-fake1.jpg

http://lostmywings.files.wordpress.com/2007/07/pro-ana2.jpg


Hat sich deine Tochter verändert? Frühstückt ihr zusammen? Esst ihr zusammen zu Mittag und zu Abend? Ist dir was an ihrem Essverhalten aufgefallen? Wie alt ist deine Tochter? Unternehmt ihr viel zusammen? Wie ist die Beziehung zwischen euch? Redet ihr auch über Probleme? Vielleicht solltest du mit ihr über eine gesunde Diät sprechen, wenn deine Tochter es denn überhaupt nötig hat...

Ich würde mal behaupten, dass die meisten Eltern gar nicht merken, wenn ihre Kinder an Magersucht leiden, zumindest anfangs nicht. Den Personen fehlt Aufmerksamkeit, Zuneigung und Mitleid. Anfangs werden sie gelobt, wenn sie abnehmen. Sie bekommen immer wieder neidische Blicke zugeworfen, weil sie so dünn sind. Vielleicht haben sie ihr Leben nicht unter Kontrolle und versuchen zumindest etwas, nämlich ihr Essverhalten, zu kontrollieren.

Leider weiß ich nicht, an wen man sich da wenden kann. Aber womöglich wird dir deine Tochter auch nicht auf die Nase binden, wenn sie Pro-Ana ist. Auch eine Therapie bringt bei so einer Einstellung überhaupt nichts… Ich hoffe, dass deine Tochter nicht Pro-Ana ist…


Viel Glück und liebe Grüße,
unsichtbar
 
T

Truth

Gast
Ich vermute , dass alle Mädchen irgendwann im Internet auf Pro-Ana Seiten stoßen.Unsere Tochter hat aber vor ca. einem halben Jahr angefangen Tipps von da als Diät zu verwenden , sie pickt sich zwar ,vermuten wir, raus was sie für sinnvoll hält,wir wissen aber nicht, ob sie nicht doch kotzt und was auch immer tut.Perfekt zu sein ist ihr Streben. Was steckt hinter diesem ganzen Pro-Ana?Wo findet man Internetseiten,die nicht gruselige Homepages von Pro-ana -befürwortern sind? Ab wann besteht Handlungsbedarf, oder ist das normal für Jugendliche?
Wir machen uns große Sorgen.Wer hilft uns?
Liebe Regine,

ich glaube Handlungsbedarf besteht jetzt schon, wenn du dir Sorgen machst. Wie alt ist denn deine Tochter? Ist sie übergewichtig oder im Normalbereich? Du sagst, perfekt zu sein ist ihr streben. Rein äußerlich oder auch schulisch oder in sonstigen Dingen? Schon das Wort Perfekt ist ein Alarmsignal. Was für ein Verhältnis habt ihr denn? Redet sie mit dir über die Dinge, die sie bewegen und mit denen sie sich auseinandersetzt?

LG Truth
 

regine

Mitglied
ERstmal vielen Dank für eure Antworten.Wir werden uns weiter informieren.
Ihr habt so manches gefragt.Sie ist normalgewichtig und 16 Jahre alt.Sie ist kein mitteilsamer Typ man kann aber gut mit ihr reden,wenn sieselbst das Thema vorgibt. Auf Einmischung und Bevormundung reagiert sie sehr ablehnend und macht zu. Perfektionismus ist ihr Trend in allen Lebensbereichen, Ausnahme:Zustand ihres Zimmers.
Sie ist aber nirgends perfekt, eben normal, das ist ihr Dilemma.
Wir haben Hoffnung ,dass sie nur anfänglich mit Proana "kokettiert" aber die Gefahr scheint riesengroß,da diese Seiten den Eindruck hinterlessen,sie sei in eine Sekte geraten.Tja,das Selbstbewusstsein! Genau da scheint der Haken zu sein. Aber wie macht man einen unsicheren Menschen selbstbewusst?
So viele Aspekte kommen hier zusammen. Nochmal vielen Dank für eure Antworten,Glaubt ihr auch,dass offenes Ansprechen genau das falsche wäre? Proana vermittelt ja,deine Eltern lügen dich sowieso an
Gruß Regine
 

Tyra

Sehr aktives Mitglied
naja, sie ist ein normaler Teenager auf der suche nach Orientierung. Macht ihr klar, dass dieses Pro-Ana dämliches halbgares Sektenzeugs ist womit sie nicht ihre Zeit verschwenden sollte. Sagt ihr dass ihr sie für ein intelligentes Mädel haltet, dass an sich von selber drauf kommen müsste was gut oder schlecht für sie ist.
Stärkt ihr Selbstbewusstsein und sagt ihr dass die Medien oft viel Mist verbreiten..auch über das Bild der Frau...das Frauen superschlank sein müssen etc. Und hinter Pro Ana sehr viele kranke Mädels stecken...ich habe hier in diesem forum mal einige von denen aus einandergenommen...viele von denen sind nur auf eines auf: Machtspielchen...sie stehen darauf andere Menschen zu manipulieren....und sei es mit der kranken Ansicht sich bewusst zu Tode zu hungern bzw. bewusst eine psychische Erkrankung zu pflegen anstatt dagegen zu kämpfen. Sowas wird dort versucht als Normalität und legitim zu verkaufen und wer blind an solchen Mist glaubt hat ein Problem.

Sie sollte eher viel Sport machen und darin bestärkt werden dass sie auch wenn sie 2 Tonnen wiegen würde immer noch liebenswert wäre, anstatt sich ab zu isolieren und damit ggf. sonderlich zu werden viel unter die Menschen zu kommen.
GGf wäre eine Runde Verhaltenstherapie gut...auch das hilft Selbstbewusstsein auf zu bauen und gegen Suchtgefahr (wie dieses Pro-Ana-Dings) bzw,. mangelhaftem Abgrenzungsvermögen.

Selbstbewusstsein baut man mit viel Sport und vielen Sozialkontakten (das fängt beim Kontakt mich euch an..mal echte Gespräche führen, diskutieren etc. gemeinsame Unternehmungen, Anbindung etc.)auf, mit sinnvollen Beschäftigungen, die einem positives feedback geben.

Tyra


falls sie dennoch bei diesem Selbstmordsport bleiben will sollte sie zumindest bei der Kotzvariante ein Konto anlegen um sich neue Zähne leisten zu können...ihre alten werden bei Bulimie ruckzuck im Eimer sein. Bei allen Hungerversionen schrumpfen die Organe und auch das Hirn...es steht also auch langsame Verblödung ins Haus, zudem auch ggf. lebenslange Unfruchtbarkeit, da die Eierstöcke bei zu langen Hungerperioden kaputt gehen, im Alter bzw bereits ab dem ca. 30 Lebensjahr kommt dann noch Osteoporose also Knochenbrüchigkeit dazu..."schöne Aussichten" mit Pro-Ana also ....das solltet ihr ihr sachlich darlegen...sie kann ja dann selbst entscheiden ob sowas das Richtige für sich ist..wenn sie genügend Vernunft hat wird sie schon richtig entscheiden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sori

Sehr aktives Mitglied
ich finde es kontroproduktiv, jemanden, der sich auf pro-ana-Seiten rumtreibt, noch dazu zu raten, mehr sport zu treiben.
Das wird vermutlich nicht den gewünschten effekt haben.

Offen ansprechen würde ich das aber trotzdem. Ich denke, ihr solltet ihr die Gefahren klar machen - gegenbeispiele aufzeigen und ihr signalisieren, dass ihr für sie da seid. Macht ihr klar, dass ihr euch (zu Recht) große Sorgen um sie macht, aber nicht bevormunden wollt..

GGf. ist es ratsam, professionelle Hilfe anzuregen...
 
T

Truth

Gast
Perfektionismus ist ihr Trend in allen Lebensbereichen............
Sie ist aber nirgends perfekt, eben normal, das ist ihr Dilemma.
Woran machst du es fest, dass Perfektionismus ihr Trend ist? Hat sie Geschwister, an denen sie sich misst, ihre Schulnoten, ihre Hobbys, ihr Aussehen? Wie meinst du das mit der Gegenüberstellung von perfekt und normal?

LG Truth
 
C

claas

Gast
ich finde es kontroproduktiv, jemanden, der sich auf pro-ana-Seiten rumtreibt, noch dazu zu raten, mehr sport zu treiben.
Ich denke mal Tyra meint mit Sport treiben-Sport treiben.
Und nicht: Joggen gehen(den halben Tag) nur wasser trinken und am Tag höchstens einen Apfel essen. (Das wäre dann Pro Ana)

Normaler Sport ist gesund-dazu gehört selbstverständlich die passende Ernährung. Da sich regine wegen ihrer Tochter hier an uns gewandt hat...denke ich wird Sie auch gerne Möglichkeiten in Anspruch nehmen ihre Tochter positiv zu unterstützen. Sport zu treiben ist da als solches nicht verkehrt...wenn man es normal/gesund ausübt.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G Umgang mit minderjährige Tochter Familie 30
R Stress mit der Tochter Familie 5
G Bin ich wirklich lieblos zu meiner Tochter? Familie 120

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben