Anzeige(1)

Tiefsitzende Glaubensätze

Postman

Aktives Mitglied
Alte emotionale Abhängigkeiten durch neue emotionale Abhängigkeiten zu ersetzen halte ich für keine gute Idee. Spätestens wenn das Tier wegstirbt hat sie dasselbe in grün. Besser wären die Dinge, die wirklich Zeitlos sind, da könnten Hobbies, Sport oder Reisen ganz gut helfen.
Es geht darum, eine positive Erfahrung zu machen. Auch Hobbies, Sport oder Reisen könnten irgendwann nicht mehr durchführbar sein.
 

Anzeige(7)

Lo_la

Mitglied
Hast du ein Haustier? Wenn es um das Gefühl geht, bedingungslos angenommen zu sein, kann der Kontakt zu Tieren sehr gut helfen, denke ich.
Habe keine Haustiere, wohne aber auch noch zu Hause und ich glaube, das wäre nicht so gerne gesehen. Möchte in ein paar Monaten ausziehen, vielleicht wäre das dann eine Option. Aber wie schon gesagt wurde, hätte ich da ein wenig Angst, mich zu sehr emotional zu binden...
 

Lo_la

Mitglied
Liebst du dich denn selbst?
Oder erhoffst du dir Liebe nur von außen?
Meine Selbstliebe hält sich recht in Grenzen, denke oft sehr schlecht von mir. Es ist ganz komisch, ich wünsche mir schon von außen, gesehen und geliebt zu werden. Aber ich kann diese Zuneigung dann wiederum so schwer annehmen, ohne mich schlecht zu fühlen, weil ich immer denke, ich hätte es nicht verdient. Es ist so ein blöder Teufelskreis.
 
A

Alböguhl

Gast
Hallo, ihr Lieben :)
Genauso wie mein extrem negatives Selbstbild. Und es passiert mir jetzt zum 2. Mal, dass ich mir Männer gesucht habe, die mir das bestätigen.
Gibt ca. 3, 5 Milliarden Männer auf der Erde und 2 entscheiden über dein Schicksal?
Was ist es das dich so runterzieht, das du dich allen denen unterwirfst die dich negativ beurteilen?
Schon ein einziges verständnisvolles Wort bringt oft Licht in den Alltags-Nebel der Phrasen und Plattitüden.
Kannst oder willst du die nicht hören welche Verständnis für dich haben, die es gut mit dir meinen.
Oder denkst du bei denen , die fordern was von >Dir, wollen etwas was du nicht geben kannst, oder noch nicht dazu bereit bist.
Die negativen fordern nix, da bist du fein raus:
Liebe gibt man , die fordert nichts, liebst du dich >selbst ohne was von DIR zu fordern.
Nur um deiner selbst willen, ohne was leisten zu müssen.
Erst dann… wenn du dich selbst verstehst, begreifst du andre ganz!
 

Lo_la

Mitglied
Gibt ca. 3, 5 Milliarden Männer auf der Erde und 2 entscheiden über dein Schicksal?
Was ist es das dich so runterzieht, das du dich allen denen unterwirfst die dich negativ beurteilen?
Schon ein einziges verständnisvolles Wort bringt oft Licht in den Alltags-Nebel der Phrasen und Plattitüden.
Kannst oder willst du die nicht hören welche Verständnis für dich haben, die es gut mit dir meinen.
Oder denkst du bei denen , die fordern was von >Dir, wollen etwas was du nicht geben kannst, oder noch nicht dazu bereit bist.
Die negativen fordern nix, da bist du fein raus:
Liebe gibt man , die fordert nichts, liebst du dich >selbst ohne was von DIR zu fordern.
Nur um deiner selbst willen, ohne was leisten zu müssen.
Erst dann… wenn du dich selbst verstehst, begreifst du andre ganz!
Ich glaube halt einfach, dass niemand mich als Person mag, sondern weil sie gerade was von mir wollen, nichts besseres finden, Langeweile haben. Und mich schnell fallen lassen, sobald sie merken, dass ich gar nicht so toll bin, wie sie denken. Und deshalb muss ich immer mehr tun. Ich weiß nicht, warum ich diese Liebe nicht aus mir selbst schöpfen kann. Werde einfach noch sehr lange daran arbeiten müssen..
 

Postman

Aktives Mitglied
Das mit der sog. "Selbstliebe" sehe ich mittlerweile sehr kritisch. Jeder Mensch benötigt Liebe von außen, denn sonst wären wir ja keine sozialen Wesen. Selbsthilfebücher wollen uns manchmal einreden, jeder könne für sich alleine glücklich sein. Dieser Slogan verkauft sich halt gut, aber ich glaube das so pauschal nicht.

Selbstliebe kann sich z.B. auch dadurch einstellen, indem man sich in einem passenden Umfeld befindet, sich anerkannt, geliebt, wertgeschätzt fühlt. Eine Aufgabe hat, etc. pp. Das sehe ich als Teil unseres sozialen Wesens. So sind wir gestrickt und so funktionieren wir nun mal. Seit Millionen von Jahren.

Ich kann mich selber viel besser leiden, wenn ich mit Menschen umgeben bin, die mich verstehen, und die ich mag. Da ist die Selbstliebe dann auch nicht mehr fern.
 

kasiopaja

Aktives Mitglied
Das mit der sog. "Selbstliebe" sehe ich mittlerweile sehr kritisch. Jeder Mensch benötigt Liebe von außen, denn sonst wären wir ja keine sozialen Wesen. Selbsthilfebücher wollen uns manchmal einreden, jeder könne für sich alleine glücklich sein. Dieser Slogan verkauft sich halt gut, aber ich glaube das so pauschal nicht.
Ich schon. Das geht durchaus.

Selbstliebe kann sich z.B. auch dadurch einstellen, indem man sich in einem passenden Umfeld befindet, sich anerkannt, geliebt, wertgeschätzt fühlt. Eine Aufgabe hat, etc. pp. Das sehe ich als Teil unseres sozialen Wesens. So sind wir gestrickt und so funktionieren wir nun mal. Seit Millionen von Jahren.
Ohne sich selbst zu mögen oder lieben , kommt man niemals dauerhaft wo an.

Ich kann mich selber viel besser leiden, wenn ich mit Menschen umgeben bin, die mich verstehen, und die ich mag. Da ist die Selbstliebe dann auch nicht mehr fern.
Ich mag mich selber. Und dann finden sich auch andere.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben