Anzeige(1)

therapie sinnvoll???

G

gast

Gast
hallo,

komme direkt zur sache...möchte eigentlich nur wissen ob mir,wenn ich mich dazu entscheiden sollte, eine therapie helfen würde...denn ehrlich gesagt halte ich nicht so viel davon.Ich meine das nicht böse oder respektlos, es gibt bestimmt viele menschen denen es durch therapie wieder gut geht und das will ich auch nicht bestreiten, nur weiss ich nicht ob es mir auch helfen würde.Das problem ist,ich rede nie über sachen die mich beschäftigen,das habe ich noch nie gemacht...nicht mit meiner familie und nicht mit meinen freunden...und ich bin auch bis jetzt sehr gut klar gekommen,doch irgendwas ist jetzt anders...bin jetzt 29,enzelnkind,ohne vater aufgewachsen,meiner mutter war alleinerziehend und entweder in der arbeit oder sehr müde nach den nacht- und extra schichten...habe mir eigentlich die ganze zeit eingeredet dass ich ne glückliche kindheit hatte,also das habe ich zumindest jedem gesagt der gefragt hat,auch wenn es die übertreibung des jahrhunderts war.Die kurzfassung ist ich wurde von meiner mutter öffters geschlagen,seit ich 16 bin ritze ich mich, ich habe nie mit meinem vater gesprochen,habe bis jetzt noch keine feste beziehung gehabt denn ich kann keinen anderen menschen in meine nähe und vor allem un meine welt lassen....und jetzt kommt die frage ob eine therapie mir irgendwie dabei helfen kann...hat jemand erfahrungen die meinen ähneln und eine therapie geholfen hat?denn ich kann mir nicht vorstellen wie darüber reden helfen soll...da ich aber schon länger massive schlaafprobleme habe bin ich im momment echt für alles offen...ich will das alles endlich hinter mir lassen...

Würde mich über ein paar hilfreiche antworten freuen

mfg
 

Anzeige(7)

Silvestergirly

Aktives Mitglied
natürlich kann dir eine Therapie helfen, solange du dich darauf einlässt und dich mit deinem Therapeuten verstehst und auch diese sachen dort ansprichst Ansonsten liegt klar auf de rhand bringt es nichts, wenn du dich darauf nicht einlassen kannst ;)

vllt hilft auch erstmal für dich deine Probleme, Erinnerung etc aufzuschreiben. Falls du es wirklich nicht sagen könntest,könntest du deinem Therapeuten immer noch den Zettel geben.

Gruß
 

kemel

Aktives Mitglied
Hallo Gast,

ob eine Therapie für dich sinnvoll ist, kannst nur du selbst herausfinden.

Vor einer Therapie solltest du aber folgende Fragen für dich klären:

Möchtest du dich denn mit deiner Kindheit, Jugend, usw. auseinandersetzen? Auch wenn dabei sehr unangenehme Dinge hochkommen können?

Ist dir bewusst, dass Therapie harte Arbeit ist?

Ist dir bewusst, dass Therapie erst einmal schwächen kann?

Hast du in den Zeiträumen zwischen den Therapiestunden jemanden, der dich auffangen kann?


Sei bei der Beantwortung der Fragen dir selbst gegenüber ehrlich.
 

Tuesday

Aktives Mitglied
Ob die Therapie irgendjemandem in deiner Situation geholfen hat, ist doch nicht der Punkt. Wichtiger ist doch, dass du nie herausfinden wirst, ob es dir hilft, wenn du es nicht selbst versuchst.

Was müsste der Therapeut denn für dich für Eigenschaften haben? Was stellst du dir vor? Und wobei genau soll er dir helfen?


Tuesday
 
G

Gast

Gast
@kemel also erstmal danke für die antworten

Also erstens...ja es ist mir durchaus bewusst dass therapie harte arbeit ist...aber das war auch mein leben bis jetzt also ich würds einfach ausprobieren...wie schon gesagt, bin für alles offen


Nein es war mir nicht bewusst dass ne therapie mich erstmal schwàchen könnte...aber ich hoffe doch dass es nicht lange andauert oder??

Und nein leider habe ich niemanden der mich was auch immer auffangen bedeuten soll auffangen kann...ich lebe seit 11 jahren in deutschland, meine mutter ist 1200km weit weg und wie gesagt geschwister habe ich nicht...auch keine großeltern...bin so zu sagen auf mich allein gestellt...freunde mit denen ich reden kann habe ich nicht...doch soll das bedeuten dass ich deswegen weil ich alleine bin lueber keine therapie machrn sollte??


@tuesday ich habe keine ahnung was für eigenschaften der therapeut haben sollte...weiss nicht mal ob ich lieber nen therapeuten oder ne therapeutin aufsuchen sollte...auf jeden fall sollte er oder sie alt sein...sonst fällt mir nichts ein.und was ich mir davon erhoffe oder davon erwarte???dass ich mich nicht mehr einsam,wütend und schuldig fühle und wenn es nicht klappt dass sie mir einfach medikamente verschreiben mit denen ich mich zudrönen kann und es mir dann einfach egal sein wird dass es so ist....ich würd einfach gerne ein normales leben führen...ne normale beziehung,das ich menschen von mir nicht weg stoße,ich ihnen vertraue wie das halt alle anderen können...das wäre schön
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben