Anzeige(1)

Therapie gegen Soziale Phobie?

krossekrabbe

Mitglied
Hey Leute,

ich bin leider ein sehr schüchterner Mensch und habe es sehr schwer, näher mit Menschen in Kontakt zu treten und diesen Kontakt auch zu halten. Das fängt schon damit an, dass ich Probleme habe, Gespräche mit Leuten zu führen (hatte das hier auch schonmal geschildert).

Ich beschäftige mich sehr viel damit, und versuche zu verstehen, was bei mir "nicht richtig ist". Ich habe das ganze schon seitdem ich denken kann, also seit jungen Jahren und bin auch schon öfters über den Begriff der sozialen Phobie gestolpert.
Das kommt bei mir immer hoch, wenn ich mich über bestimmt Situationen ärger, weil ich da einfach nicht in der Lage war, vernünftig zu reagiern bzw. mich einfach nicht getraut habe. Dann beginnt wieder die Recherche nach meinen Prolemen und lande immer ugefährin der gleichen Ecke. (ich weiß, viele sagen selbstdiagnosen bringen nichts, aber iwie kenn ich mich persönlich ja recht gut und müsste das doch einschätzen können?)

Ich habe eben ach so ein paar Tests ausgefüllt, deren Ergebnis war, dass ich wohl an einer sozialen Phobie leide (wie angenommen) und mangelndes Selbstbewusstsein habe.
Ich will was dagegen tun, das macht mich echt fertig!

Ich bin jetzt am überlegen, ob ich eine Therapie machen sollte. Aber ich glaube, ich würde es nichtmal schaffen, zu einem Psychologen hinzugehen :-(
Habe auch darüber nachgedacht, ob man das nicht mit Büchern in einer Selbsttherapie lösen könnte, aber ich denke das ist keine so gute Idee? Bin eigentlich ein Mensch, der sehr autodidaktisch lernt, aber kA ob das hier hilft :-/

Ich weiß echt nicht mehr weiter, ich will raus aus diesem Dilemma :-(
 

Anzeige(7)

fina22

Neues Mitglied
hey, hab mich grad in deinem text wieder gefunden !!!
ich hab auch große schwierigkeiten auf mein soziales umfeld zu zugehen und auch langanhaltend kontakte zu knüpfen. :(
ich schäm mich total schnell und fühl mich unwohl wenn sich die aufmerksamkeit mir zuwendet, also zieh ich mich zurück, aber das ist auch keine lösung und schafft nur noch mehr probleme....

ich kann dir keine antwort geben, weil ich selbst mit mir am kämpfen bin um eine lösung zu finden, über therapie hab ich auch schon nachgedacht, aber wie du beschrieben hast, was tun wenn man nur schwer mit andern frei sprechen kann - mich dann an eine andere, fremde person zu wenden und über meine problematik sprechen - schwierig :confused:

ich bin sehr gespannt auf die antworten der andern user....

lg fina22
 
M

MissRetardoCupidus

Gast
Hey,

mir fällt dazu ein Spruch ein den mir mal eine Sozialpädagogin gesagt hat und zwar das man immer an der Angst entlang gehen soll....

Das soll heissen, dass man angstmachende Situationen nicht meiden soll, weil sie dann noch mächtiger werden.
Man sollte vorsichtig und geduldig mit sich und der Angst sein und sich eben an den angstmachenden Situationen entlang hangeln.

WIe man es dreht und wendet, die Angst oder die Phobie wird man nur los, in dem man sich den Situationen stellt.
Allerdings wäre es vllt für dich ganz gut ein paar "Werkzeuge" in die Hand zu bekommen, mit denen du etwas besser gegen deine Angst angehen kannst oder in einer Therapie lernst du vllt ja sogar sie zu verstehen...

Ich habe oft Angst vor Situationen die etwas mit Leistung zu tun haben, also Versagensangst, aber leider auch immer wieder Angst nicht gemocht zu werden, Angst komisch zu sein....u.ä.- Unsicherheiten...

Ich glaube so eine soziale Phobie kann sehr komplex sein, oder ist sehr komplex- kenne mich da nicht so aus, obwohl ich auch betroffen bin und das Gefühl habe, das sich aus vielen kleineren ungelösten Ängsten so langsam eine Phobie entwickelt hat, dadurch wird es ja komplizierter.
Es gibt da Verhaltenstherapie oder auch andere Therapieformen gegen Ängste. ...

Grüße
MissRC
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben