Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

thera will nicht mit mir arbeiten! mir geht es immer schlechter

G

Gast

Gast
hallo, mir ging es in letzter zeit sehr schlecht. Wirklich gut ging es mir schon über jahre nicht, aber es hat sich durch viele schlimme ereignisse verschlechtert. Also habe ich versucht eine Therapie zu machen weil ich es einfach nicht mehr alleine schaffte. Ich habe viele Therapeuten angerufen und habe nach langer zeit endlich eine gefunden die zeit hatte. Es war sehr schwer für mich zu reden, vorallem in der ersten stunde. Doch nach ein paar weiteren stunden sagte sie mir dass sie sich überlegen muss ob sie überhaupt mit mir arbeiten kann /will. Sie meinte dass ich zu viel Alk trinke (was mein Leben erträglicher macht manchmal) und dass ich dadurch meine Depression nicht zu lassen kann und wir so nicht arbeiten können. Außerdem hat sie mir nicht geglaubt dass ich keine Drogen nehme . (was ich aber wirklich nicht tue und es ihr auch klar gesagt habe). Und das mit dem trinken ist nicht so dass ich jeden tag trinke, vllt höchstens 2-3 mal die woche und eigtl nur mit freunden beim weggehen (aber dafür meistens sehr viel oder zu viel).
Naja jetzt steh ich wieder da und muss wieder versuchen woanders einen platz zu bekommen. Mir geht es jetzt noch schlechter... aber eine Therapie bei jmd der mir sowieso nicht vertraut macht ja keinen Sinn. Ich wollte fragen wer von euch schon eine Therapie macht, würde eure thera euch auch rauswerfen wenn ihr erzählt dass ihr viel alk oder drogen konsumiert? und wie lang hat es bei euch gedauert den richtigen Therapeuten/in zu finden?
 

Anzeige(7)

111kleinbuchstabe

Aktives Mitglied
dass ich dadurch meine Depression nicht zu lassen kann
Wenn Du keine Depressionen hast, dann brauchst Du doch auch keine Therapie und somit fühlt sich doch auch die Therapeutin überflüssich.

Und die Winterdepression wurde schon seit jeher mit Jahresendbräuchen nicht zugelassen. Dass das eine Krankheit sein soll, ist halt eine moderne Erfindung, weils halt wem nützt.
 
A

Aloha

Gast
Hallo,

Doch nach ein paar weiteren stunden sagte sie mir dass sie sich überlegen muss ob sie überhaupt mit mir arbeiten kann /will. Sie meinte dass ich zu viel Alk trinke (was mein Leben erträglicher macht manchmal) und dass ich dadurch meine Depression nicht zu lassen kann und wir so nicht arbeiten können.
Für mich ist die Begründung schlüssig, denn erstens handelt es sich bei den ersten 5 Terminen um probatorische Sitzungen, die genaus dazu gedacht sind, zu gucken, ob es passt!

Wenn die Therapeutin mit einer anspruchsvolleren Methode arbeitet, passt es natürlich nicht.
Wie willst Du an Dir arbeiten, wenn Du mehrmals wöchentlich einen Totalabsturz hast?

Eine Suchtbehandlung (stationär) wäre einer Therapie hier vorzuziehen...danach bist Du
dann im besten Fall Therapiefähig und kannst loslegen!

Fange am Besten schon jetzt an, Dir einen Thera zu suchen - wie Du weißt, ist es nicht leicht, zeitnah einen guten und passendenTherapeuten zu finden!

LG - und alles Gute!

Aloha
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben