Anzeige(1)

Studium und danach...Tipps, Erfahrungen, nette Worte

G

Gast

Gast
Hallo!

Aufgrund meiner Probleme habe ich nie mich um meine berufliche Zukunft nach dem Studium kümmern können. Dies ist aber nicht sonderlich schlimm, weil ich schon weiß, ich kann zur Not mit meinen Kenntnissen auch irgendeine Arbeit bekommen. Ich werde schon gebraucht. Das wären dann aber wahrscheinlich solche Callcenterdinger oder so. Da kommt man ja leicht rein. Daher wollte ich gern ne bessere Arbeit wie das halt jeder will, hab aber arge Probleme mit Bewerbungen und Computer und überhaupt...also ich weiß noch nicht, wie ich das jetzt angehen soll alles, steht nur fest, ich werd nen weg finden...mein erster versuch ist mal bei euch ohne googeln....welche internetportale kennt ihr, wo man nach arbeit suchen kann....monster hab ich gehört oder sowas..aber ich meine mal so richtig gute suchmaschinen...hat jemand irgendwie bestimmte maßnahmen des arbeitsamtes mitgemacht und kann mir die empfehlen (Computer, Bewerben etc.) oder einfach mal nennen..bzw. drüber schreiben...Ja, ich weiß, das Arbeitsamt hat nen Scheißruf, aber ich bin echt bereit, mich in jede Maßnahme zru Weiterbildung stecken zu lassen, weil ich denke, jede Erfahrung hilft. Hat hier jemand bundesweit agierende Unternehmen auf Lager, die einen ein wenig fit machen? Ich meine insbesondere Computerkurse...keine Angst, ich hab schon die VHS im Kopf, ich nehme einfach alles mit..will halt gründlich sein...
So, da hoffe ich mal auf viele Anregungen und Erfahrungen....und ja, ich will extra so naiv in die Runde fragen, denn meine privaten Probleme waren so groß, dass alles andere außer ihnen echt verkümmert ist... die Problemchen krieg ich aber auch in den Griff (eines war z.B. schon mal die Uni...ich hab es GEHASST Student zu sein!!!! folglich ziemlich große Depris)
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Du musst der Agentur für Arbeit aber schon halbwegs sagen können, was du machen willst. Einfach so stecken die dich in keine Maßnahme, da die schließlich Geld kosten. Daher musst DU (!) denen sagen, wo du hin willst. Ansonsten kann es sein, du landest in Sinnlosmaßnahmen.

Wenn du Kunde der Arbeitsagentur bist, logg dich mal in der Jobbörse ein. Dort gibt es die Lernbörse exclusiv und auch Bewerbungstraining (ein Video) für arbeitslose Akademiker. Ich spreche aus eigener Erfahrung, bin arbeitslose Akademikerin. Mir hat das Amt bisher nicht weiter helfen können, meist haben die gar keine Zeit, näher auf eine bestimmte Person einzugehen, sondern geben dir allgemeine Tipps.

Wie hast du dein Studium überstanden? Normalerweise braucht man doch Computerkenntnisse, um Abschlussarbeiten zu verfassen, etc.

Hast du auch was brotloses studiert? Mich wollte man auch schon in ein Call Center stecken... na ja. Aber nicht vom Arbeitsamt aus. Wenn du nicht weißt, wohin die Reise hingehen soll, bist du sicherlich auch bei Zeitarbeitsfirmen gefragt. Ich habe mich auch nie um meine Zukunft gekümmert während des Studiums und dann danach, hat man den Salat! :( Ohne Praxiserfahrung geht so gut wie gar nix...
 
G

Gast

Gast
Hallo!

Ich muss erst einmal auf meine Note warten. Ich hab Leute gekannt, die mir beim Formatieren geholfen haben und in meinem Studium brauchte man keine krassen Computerkenntnisse. Deswegen bestand kein Zwang, sich damit zu beschäftigen. Ich weiß sehr wohl, wohin die Reise gehen soll. Es geht einfach nur darum, diese Unternehmen auch zu finden, sich ihnen gut zu präsentieren, denn lernwillig bin ich ja. Das Dumme ist, dass ich eben länger brauche, um am Computer etwas zu verstehen. Meine fehlenden Kenntnisse hatten auch damit zu tun, dass ich mit dem Studium selbst schon ziemlich ausgelastet war. Die meisten aus meinem Studiengang mögen es hinbekommen haben, Uni und Leben zu vereinbaren, aber ich bin praktisch von meinen Depressionen nahtlos zu meiner Diplomarbeit geschliddert ohne mal durchatmen zu können und sich zu sagen, so jetzt ist die Computervorbereitung dran. Ich hab immer wieder bei uns in Arbeiten gelesen, dass da jemand Hilfe von jemand anderem bekommen hat beim Formatieren. Da gab es schon einige, die in Panik waren. Es gibt bei uns auch Professoren, die es nicht so drauf haben. Die, die es geschafft haben, bei denen zu schreiben, waren fein raus...
Praxiserfahrung hab ich schon und ja, man könnte sagen, es ist brotlos, was ich studiert habe. Allerdings wehre ich mich dagegen, da es dazu Studien gibt und noch jeder aus meinem Jahrgang ne Arbeit fand...Es gibt bei uns keine Arbeitslosen..vielleicht keine Supiverdiener, aber alle haben ihr Geld...
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S Unzufriedenheit im Praxisunternehmen, Unsicher... - Duales Studium Studium 2
B Sehr schlechte Note im Studium Studium 6
L Immobilien Studium Studium 2

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben