Anzeige(1)

Student weiß nicht mehr weiter

Braumeister

Neues Mitglied
Hallo an Alle,

ich bin einer finanziellen Zwickmühle und weiß absolut nicht mehr weiter.

Ich bin Student im dritten Semester(Fach Maschinenbau/Getränketechnologie) und habe im Moment kein Einkommen um meinen Lebensunterhalt zu finanzieren. Ich bekomme wegen meines Alters(30) kein Bafög mehr und habe somit kein festes Einkommen. Ich arbeite nebenbei freiberuflich in der Marktforschung und verdiene damit ca 300€ monatlich. Einen zeitintensiveren und somit besser bezahlten Job kann ich mit dem Studium leider absolut nicht vereinbaren, da es zeitlich einfach nicht zu machen wäre.

Weiß jemand von euch eine Möglichkeit, außer das Studium abzubrechen und ALG 2 zu beantragen?

Gibt es eine Möglichkeit für jemanden wie mich an einen Kredit zu kommen der mir die nächsten 2 1/2 Jahre(bis Ende des Studiums) den Lebensunterhalt sichert und den ich erst mit meinem Nebenjob und anschließend nach dem Studium mit höheren Raten abbezahlen könnte?

Versteht mich bitte nicht falsch, ich bin kein fauler Student der möglichst günstig sein Leben genießen möchte. Ich bin jemand der eine vernünftige Ausbildung zum Ingenieur machen möchte und bereit ist alles dafür zu tun. Nur im Moment liegen unüberwindbare Steine auf diesem Weg, die ich alleine nicht aus dem Weg räumen kann.

Ich hoffe jemandem fällt etwas ein.
 

Anzeige(7)

Micky

Sehr aktives Mitglied
:) für andere fällt mir doch immer was ein...:)

Und--Getränketechnologie ist toll: hab grade 'nen blubbernden Weinballon im Keller...deshalb hier meine Tips:

ALG2 kann in AUSNAHMEFÄLLEN auch Studenten gewährt werden,wenn diese glaubhaft darlegen können,.daß sie ohne Unterstützung das Studium abrechen müßten und somit SOWIESO sozialleistungsberechtigt würden.

Du mußt googeln...es sind irgendwelche Durchführungs-Sonderbestimmungen.
Meine Vermutung: Sozialgeld müßte Dir trotzdem zustehen.

Da bin ich aber nicht sattelfest,also: Antrag stellen auf ALG2 und Deine Lage auf Zusatzblatt darlegen und BEWEISEN ...ggf.in Widerspruch gehen...
Es ist wohl geplant,die Bezugsaltersgrenzen für Bafög zu erhöhen/aufzuheben.
Warum bekommst Du keinen normalen Studienkredit ?
Hast Du es überhaupt schon versucht?

Andere Variante: such Dir einen potentiellen Arbeitgeber und oft gibt es gekoppelte Arbeitsverträge--sozusagen : der Betrieb sichert sich den späteren Absolventen. DAS würde ich favorisieren!

Habe selbst ergebnislos für ein dann nicht beendbares Zweitdiplomstudium mal Varianten durchgeprüft...Bafög für Aufbaustudien war kurz vorher altesgedeckelt worden etc.etc.
es gibt auch Listen mit Stiftungen (beim stura fragen!)..nur--da mußt Du Beststudent sein etc.,die Bewerbungshürden sind hoch.

Noch 'ne Idee : über "Unternehmensnachfolgebörsen" gehen und ältere Firmeninhaber davon überzeugen,daß Du der richtige Juniorchef wärst....
Völlig fremde Menschen werden Dir kaum ohne Sicherheiten o.seriöse Gegenleistungen Darlehen geben.
(so war Deine Frage ja auch nicht gemeint?!)

Und--reiche Paten für hoffnungsvolle Akademiker sind sooo selten...da hätte ich sonst schon gern mal zugegriffen. :D:D:D

:cool::cool: Falls Dir einer meiner Tips zum Darlehen verhilft,wäre es nett,mich mit angemessenem Dank* zu bedenken --bitte PN! :cool::cool:

Ich wünsche Dir Glück!

*akademischer Gruß*

Micky ;) --> * Bitte Getränkeliste an mich!
************************************************
************************************************
 
Zuletzt bearbeitet:
M

malin

Gast
Es gibt schon Ausnahmen, über 30 hinaus Bafög zu beziehen, die aber gut begründet werden müssen: z.B. lange Krankheit, Kindererziehung,........genaueres kann dir mit Sicherheit der eine Beratung beim AStA deiner Uni sagen. Was hast du denn bis vor 3 Semestern gemacht?

ALG2 gibt es mit Sicherheit nicht, Sozialgeld könnte höchstens als Darlehen beantragt werden – aber höchstens in der Schlussphase des Studiums. In diesem Zusammenhang habe ich ein Urteil gefunden. Aus dem geht hervor, dass es kein Härtefall ist, wenn ein Studium abgebrochen werden muss, um den Lebensunterhalt sicherzustellen. (Beschluss vom 12.05.2005, Az.: S 22 AS 50/05 ER)
 

ChristianNbg

Mitglied
Hallo,

da gibt es noch den KfW-Studienkredit. Musst du bei der KfW und deiner Hausbank beantragen.
Kannst du glaub ich, bis 650€/Monat beantragen.
Ist völlig Einkommens- und Eltern-Unabhängig.

Grüße
Christian
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben