Anzeige(1)

Stromverbrauch Mieter vs Hauseigentümer

Anzeige(7)

kasiopaja

Sehr aktives Mitglied
Wir haben gerade abgelesen. Es macht sich bemerkbar , dass die Ferienwohnung weniger vermietet war als sonst.
Der Verbrauch von letztem Jahr 22.11.2019 bis heute betrug 4100 kwh.
 

Portion Control

Urgestein
Ich habe zuvor gesagt, was der durchschnittliche Verbrauch für einen Ein-Personen-Haushalt bei 2.000 kWh liegt. Alles unter 2.000 ist also eher sparsam für einen Single Haushalt.
Ich habe jetzt auch mal nachgeschaut und nachstehende Faustformel gefunden:

1P 1.500
2P 2.500
3P 3.500

Meinen Verbrauch von 2.600 kWh finde ich nicht verschwenderisch.
Unter dem Aspekt, als Einzelperson mehr zu brauchen als 2 Personen liegst du ja dann schon recht hoch.
Neverleaving benötigt 1.250 alleine. Vielleicht würde ich mal checken ob ich irgendein Gerät gegen ein besseres tauschen kann oder ob irgendwo Verbraucher im Haus sind, die nicht sein müssen.

Ist ja auch kein Problem. Aber einen Trockner dann im Gegenzug als Energieverschwendung einzustufen wenn man selbst 2.600 braucht und Heizlüfter benutzt finde ich etwas skurril. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Eva

Aktives Mitglied
Richtig vergleichen kann man das in meinen Augen eh nicht. Da sind z.B. die Singles, die Vollzeit arbeiten gehen, unterwegs essen (also nicht kochen, oder selten) und ihre Klamotten nicht so oft wechseln. Dazu noch alles brav ausstellen, wenn sie das Haus verlassen.

Ich z.B. als Single, ganzen Tag zu Hause, jeden Tag kochen und täglich frische Wäsche
(kein Jogging-Anzug) verbrauche natürlich mehr.
 

Andreas900

Sehr aktives Mitglied
Unter dem Aspekt, als Einzelperson mehr zu brauchen als 2 Personen liegst du ja dann schon recht hoch.
Neverleaving benötigt 1.250 alleine. Vielleicht würde ich mal checken ob ich irgendein Gerät gegen ein besseres tauschen kann oder ob irgendwo Verbraucher im Haus sind, die nicht sein müssen.

Ist ja auch kein Problem. Aber einen Trockner dann im Gegenzug als Energieverschwendung einzustufen wenn man selbst 2.600 braucht und Heizlüfter benutzt finde ich etwas skurril. ;)
Wieso? Fühlst du dich angegriffen weil du einen Trockner hast? ;)
Die Dinger sind (zumindest für kleine Haushalte) Energieverschwendung.
Schon meine Oma hat für bis zu drei Personen gewaschen und nie einen Trockner gebraucht.
Wäsche wurde halt draußen getrocknet oder in den wenigen ganz kalten Monaten drinnen mit zwischendurch einmal 10 Minuten Stoßlüften.

Zu meinem Stromverbrauch generell möchte ich wiederholen, dass ich alleine in einem Haus lebe und deine Faustformel dafür ungeeignet ist.

Für dich aber gerne auch alle andere hier eine schöne Seite zur Selbsteinschätzung:

Hier werden diverse Faktoren berücksichtigt, wie etwa Haus/Wohnung, Warmwasseraufbereitung oder nicht etc.
So macht die Warmwasseraufbereitung einen riesen Unterschied und ein haus ist eben auch was anderes als eine Wohnung.

Ich komme hier übrigen auf eine Klasse D, also im "Durchschnitt vergleichbarer Haushalte".

Vermutlich könnte ich sparsamer leben, ja.
Von leistungsstarkem PC mit 2 Bildschirmen über großen Fernseher habe ich viel Elektronik an, oft den ganzen Tag und das ganze Jahr. Das ist aber so ziemlich mein einziges Hobby, traurig aber wahr ^^

Wer viel unterwegs ist, oft in Urlaub fährt, wenig am PC/TV sitzt usw. verbraucht natürlich deutlich weniger.

Eva hat es ja schon sehr gut getroffen, dass es schwer ist zu vergleichen.
Dein Tipp Portion Control, dass man seine Geräte mal checken soll, ist aber goldrichtig. Ich habe vor Jahren deswegen z.B. einen alten Kühlschrank ausgetauscht.
 

Portion Control

Urgestein
Die Dinger sind (zumindest für kleine Haushalte) Energieverschwendung.
Als Single hatte ich auch keinen Trockner, das stimmt. Den hätte ich mir auch nicht zugelegt.
Draußen trocknen ist gut und schön, dafür benötigt man aber den Platz. Drinnen ist eigentlich ein Unding. Gerade im Winter und gerade bei dir, wenn du Räume ohnehin schon so wenig geheizt bekommst das du Heizlüfter aufstellen musst. Aber dieses Paradoxum erklärte ich ja bereits.

Von leistungsstarkem PC mit 2 Bildschirmen über großen Fernseher habe ich viel Elektronik an, oft den ganzen Tag und das ganze Jahr. Das ist aber so ziemlich mein einziges Hobby, traurig aber wahr ^^
Da du berufstätig bist wirst du ja kaum 24/7 sämtliche Geräte laufen haben.
 

Andreas900

Sehr aktives Mitglied
Als Single hatte ich auch keinen Trockner, das stimmt. Den hätte ich mir auch nicht zugelegt.
Draußen trocknen ist gut und schön, dafür benötigt man aber den Platz. Drinnen ist eigentlich ein Unding. Gerade im Winter und gerade bei dir, wenn du Räume ohnehin schon so wenig geheizt bekommst das du Heizlüfter aufstellen musst. Aber dieses Paradoxum erklärte ich ja bereits.
Ich glaube, dass brauchen wir nicht auszudiskutieren. Mein Heizlüfter hat nichts mit der Wäsche zu tun. Es gibt einen Raum in meinem Haus der einen für die Raumgröße zu kleine Heizung hat. Diesen Raum heize ich nach Bedarf mal ne halbe Stunde mit einem Heizlüfter hoch. Der Stromverbrauch dieses Heizlüfter ist selbst über das ganze Jahr gerechnet relativ gering.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben