Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Stress mit Jugendamt

G

Gast1983

Gast
Hallo ... ich hab jetzt tagelang überlegt ob ich hier reinschreiben soll oder nicht.
Es ist so das ich ein ziemliches tief hatte und meine Wohnung komplett vernachlässigt habe, Müll nicht runtergebracht, nicht gespült usw.

Meine Tochter ist 18 Monate. Sie selber und auch ich sind immer gepflegt - darauf achte ich sehr. Meine kleine Maus ist im Moment am zahnen, und weint dementsprechend auch. Einer meiner Nachbarn hat dann nachts die Polizei gerufen ich würde mein Kind misshandeln. Die Polizei kam und konnte in der Hinsicht nichts feststellen...nur halt meine "Messie-Wohnung". Und genau dies hat sie dem Jugendamt gemeldet. Es kam wie es kommen musste, ich bekam Besuch und man entzog mir mein Kind. Im Moment lebt sie bei meiner Oma und hat es dort auch wirklich gut, aber ich möchte sie wieder zu Hause haben. Zumal sie ohne mich auch nicht richtig isst.

Naja, Ich brauchte wohl diesen Schock um aufzuwachen und habe meine komplette wohnung innerhalb kürzester Zeit wieder auf vordermann gebracht. Ich war richtig stolz auf mich und freute mich schon meine kleine Maus wiederzubekommen. Auch habe ich mich mit dem Sozialpädagogischen Dienst zusammengesetzt und mir auch einen Therapeuten gesucht, da auch dies von mir verlangt wurde.

Und trotzdem bekomme ich sie nicht wieder nach Hause. Meine Wohnung sei nicht wohnlich genug für ein Kind... Es mag doch nunmal nicht jeder diesen Nippes und jede Menge Bilder an deR Wand.

Was soll ich nur tun? Ich möchte sie doch nur wieder zu HAuse haben. Ich bin zu allem bereit...therapie, betreuung usw.

Eine verzweifelte Mutter die kaum noch Tränen übrig hat ...
 

Anzeige(7)

Katrin1964

Aktives Mitglied
Hallo Gast, aber warum hast du denn keine Hilfe angefordert , wenn du überfordert warst. Hast du keinen Freund oder Mann der dir helfen kann? Was ist mit deinen Eltern?
Die kleine lebt bei deiner Oma? Wie alt ist diese denn?
Aber immer wieder wenn ich solche Beiträge hier lese, "Jugendamt hat Kind weggenommen", versteh ich die Welt nicht mehr. Mein Freund sein Sohn, wird nachweislich zu Haus geschlagen (lebt bei der Exfrau), bekommt keinerlei Förderung und läuft in verdreckten kaputten Sachen rum und der Junge ist immer noch in der Familie. Also wenn ein Kind weggenommen wird , muss es schon echt heftig sein.
 

Germ

Aktives Mitglied
gast1983 postete:

Auch habe ich mich mit dem Sozialpädagogischen Dienst
zusammengesetzt und mir auch einen Therapeuten gesucht, da auch
dies von mir verlangt wurde.
Was erwartest du ? Das du das Kind schnell zurückbekommst ?
Sei froh, dass dieses Kind nicht in eine Pflegefamilie untergebracht
wurde, denn dann wären die Aussichten es zurück zu bekommen
als eher gering einzuschätzen.

Das du deinen Haushalt vernachlässigt hast, bedeutet noch
lange nicht, dass du einen "Therapeuten" benötigst.

Es war ein grundlegender Fehler von dir, sich mit dem JA
auf diesen Deal einzulassen.

Es ist immer ein Fehler ohne Rücksprache mit einem Anwalt
sich auf Abmachungen mit dem JA auf solche Absprachen
einzulassen.
Ein Jugendamt ist eine Behörde, keine Hilfsorganisation wie
pro Familia e.V., dh. die vom JA agieren wie die Polzei und
ein Ordnungsamt.
Sind hier einmal die Hebel in Bewegung geraten, gehts meist
ohne Gerichtsverfahren nicht mehr retour.
Als nächstes werden sie von dir eine Familienberatung verlangen.
Natürlich gehst du darauf ein, weil du ja dein Kind zurückhaben
möchtest. Falsch. Damit sickerst du immer tiefer in den Schlamassel.

Es funktioniert andersrum. Besorg dir eine Menge Zeugen, die
aussagen, dass deine Wohnung fast immer absolut gut aufgeräumt
und sauber war. Dann muss du ein Schreiben verfassen, wo alle
Zeugen dieses unterschreiben und dann ab die Post ? Nein,
mit diesem Schreiben gehts dann zum Anwalt.

Das Dümmste wäre jetzt, ohne Anwalt weiterzumachen.
Über diesen Anwalt muss auch die "Therapie" ausgeschlagen
werden.

Wenn du nicht so reagierst, wie ich es geschrieben habe,
geräts du immer tiefer in den Jugendamts-Sumpf, aus dem
es dann am Ende kein Entrinnen mehr gibt, es sei denn, du
gibst das Kind auf.

Aller-Herzlichst

Germ
 

Machtmichstark

Neues Mitglied
Hallo an alle hier in diesem Forum.Auch mir wurde mein Junge weggenommen,es gibt so viele, bes. in letzter Zeit, denen die Kinder vom JA entrissen werden,unschuldigen Eltern.Klingt unglaubwürdig? Keinesfalls, meinem kleinen hab ich nichts getan,ich darf ihm nicht sagen warum er in dem Heim ist ,warum er nicht nach Hause darf, warum nur ich ihn besuche und nicht die gesamte Familie,befragt wurde er nie.
Es gibt so viele die sowas nicht glauben,ich hätte nie gedacht das es der Staat so leicht hat,den Müttern ihre Kinder zu nehmen,unzählige Fälle kann man unter KINDERKLAU googeln.Ich wollte schon an die Presse gehen,habe keine Angst meinen Fall zu schildern, ich komme aus Bremen hier sind sie aufgrund "vergangener Fälle"(will keine Namen nennen)in arge Bedrängnis geraten.
Ob mir jemand hier glaubt oder nicht,ich bin nicht allein,es geht so vielen so.Macht euern Blick weit...Seht über Grenzen, es ist nicht immer schwarz oder weiss,so vieles will man doch gar nicht glauben.
 
G

Gast

Gast
Bin sonst eigentlich angemeldet im Forum unterwegs nur ist das ein Thema wo ich recht peinlich berührt bin...deshalb heute als gast...

So wie du des schilderst kenne ich es leider selber, nur mit dem unterschied das mir beide nicht sofort weg genommen wurden!! Auch meine Wohnung sah unter aller ... aus, Nachbarn beschwerten sich weil die jüngste nachts oft weinte. Jugendamt kam und man gab mir einen Tag zeit alles zu geben um zu zeigen was ich kann...ich schaffte dies und durfte die Krümel behalden...

Es ist nicht so das ich das nicht glaube nur weiss ich immer nicht das es echt so verschieden sein kann!! Bis jetzt bin ich mit dem Jugendamt sehr zufrieden und es wird wirklich hilfe angeboten, habe nun auch endlich meine Kitaplätze...

Lass den Kopf nicht hängen.. du wirst es schaffen.. warum z.b besuchst du deine Kleine nicht bei Oma? Darfst du nicht? Versuche eine Familienhilfe zu bekopmmen das hat mir sehr geholfen...
 

Dorchen2

Neues Mitglied
Hallo ... ich hab jetzt tagelang überlegt ob ich hier reinschreiben soll oder nicht.
Es ist so das ich ein ziemliches tief hatte und meine Wohnung komplett vernachlässigt habe, Müll nicht runtergebracht, nicht gespült usw.

Meine Tochter ist 18 Monate. Sie selber und auch ich sind immer gepflegt - darauf achte ich sehr. Meine kleine Maus ist im Moment am zahnen, und weint dementsprechend auch. Einer meiner Nachbarn hat dann nachts die Polizei gerufen ich würde mein Kind misshandeln. Die Polizei kam und konnte in der Hinsicht nichts feststellen...nur halt meine "Messie-Wohnung". Und genau dies hat sie dem Jugendamt gemeldet. Es kam wie es kommen musste, ich bekam Besuch und man entzog mir mein Kind. Im Moment lebt sie bei meiner Oma und hat es dort auch wirklich gut, aber ich möchte sie wieder zu Hause haben. Zumal sie ohne mich auch nicht richtig isst.

Naja, Ich brauchte wohl diesen Schock um aufzuwachen und habe meine komplette wohnung innerhalb kürzester Zeit wieder auf vordermann gebracht. Ich war richtig stolz auf mich und freute mich schon meine kleine Maus wiederzubekommen. Auch habe ich mich mit dem Sozialpädagogischen Dienst zusammengesetzt und mir auch einen Therapeuten gesucht, da auch dies von mir verlangt wurde.

Und trotzdem bekomme ich sie nicht wieder nach Hause. Meine Wohnung sei nicht wohnlich genug für ein Kind... Es mag doch nunmal nicht jeder diesen Nippes und jede Menge Bilder an deR Wand.

Was soll ich nur tun? Ich möchte sie doch nur wieder zu HAuse haben. Ich bin zu allem bereit...therapie, betreuung usw.

Eine verzweifelte Mutter die kaum noch Tränen übrig hat ...

Gehe auf unsere Seite und besuche die Links.

Bei den Links schau Dir das Wort "Kindesraub" an
und lass Dich verbinden.

Unsere Seite:

www.Jennifer-Manuela.de
 
G

Gast

Gast
@ Germ !


Warum zieht das Jugendamt gerne solche Maschen mit Therapie oder Familienberatungstelle ab? Ist das nicht reine absichtliche Vertröstungstaktik?
Denn das Kind kommt auch nach einer Zusammensetzung mit dem Jugendamt nicht
mehr zurück. Ich erlebe es immer wieder das der Vater meines Kindes zu Vorgesprächen beim Jugendamt geschickt wird um um das Kind zu sprechen.
Aber in Wircklichkeit wird dann so wenig über das Kind gesprochen.
Und er bekommt dann immer noch keine Kontakte.
Dann heisst es immer Seitens Jugendamt: Wir warten erst mal ab !
Und wenn der Tag X dann kommt und der Richter das Jugendamt fragt:
Gibt es keine ausreichende Antwort, und das Jugendamt musste die Kontakte nicht
weiterführen. Zu der Kindesmutter sagen Sie: Erstmal eine Therapie, voher darf sie
ihr Kind nicht sehen. Als der Vater im Rathaus Kontakte hatte, und die Mutter
vorm Fenster alles beobachtet hatte,
verlangte der Vater Kontakte an einen geheimen Ort.
Das Jugendamt sagte dann wieder:
Wir warten erst mal ab.....
 

Gela37

Mitglied
Hallo an alle hier in diesem Forum.Auch mir wurde mein Junge weggenommen,es gibt so viele, bes. in letzter Zeit, denen die Kinder vom JA entrissen werden,unschuldigen Eltern.Klingt unglaubwürdig? Keinesfalls, meinem kleinen hab ich nichts getan,ich darf ihm nicht sagen warum er in dem Heim ist ,warum er nicht nach Hause darf, warum nur ich ihn besuche und nicht die gesamte Familie,befragt wurde er nie.
Es gibt so viele die sowas nicht glauben,ich hätte nie gedacht das es der Staat so leicht hat,den Müttern ihre Kinder zu nehmen,unzählige Fälle kann man unter KINDERKLAU googeln.Ich wollte schon an die Presse gehen,habe keine Angst meinen Fall zu schildern, ich komme aus Bremen hier sind sie aufgrund "vergangener Fälle"(will keine Namen nennen)in arge Bedrängnis geraten.
Ob mir jemand hier glaubt oder nicht,ich bin nicht allein,es geht so vielen so.Macht euern Blick weit...Seht über Grenzen, es ist nicht immer schwarz oder weiss,so vieles will man doch gar nicht glauben.
Hallo wir wollen auch an die Öffentlichkeit gehen man darf sich nicht alles gefallen lassen.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
FeuerLöwin Ständig Stress mit Mutter Familie 20
L klappernde Türen & Stress mit Mutter Familie 12
M Stress mit meiner Mutter Familie 8

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 1) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Desiree85 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben