Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Stimmungsschwankungen in der Schwangerschaft.

miez1971

Neues Mitglied
Moin!

Meine Freundin ist in der 22 Woche Schwanger. Für mich ist es das erste Baby. Sie hat bereits einen mittlerweile 9 jährigen Sohn. Das Zusammenleben klappt fast perfekt soweit. Nur das Reden und Unterhalten fällt mir oft noch schwer.(vorheriger Beitrag von mir). Nun in der Schwangerschaft ist es teilweise echt schwierig das richtige zu tun und nicht zu tun. Oft kann ich machen was ich will und es ist trotzdem falsch. Ab und zu weint sie, schmeißt Sachen und knallt Türen. Sie sagt ,ich hätte nie Zeit und bin nie da. Das stimmt so aber nicht. Ich muß doch auch zur Arbeit und Geld verdienen und oftmals dauert es auch länger. Sind solche Schwankungen normal in der Schwangerschaft? Ihre Freundin ist im selben Monat Schwanger und ihr Freund macht ähnliches durch.Bekommt das Baby was davon mit? Ich würde mir die Beine ausreißen für meine Familie. Ich will das es uns gut geht. Das nagt an meiner Rübe das ganze! Bitte euch um Rat.

LG Stefan aus Bremerhaven
 

Anzeige(7)

soulfire

Aktives Mitglied
Hallo miez1971,

abgesehen davon, dass die meisten Frauen ihr Leben und ihre beziehung in der Schwangerschaft sicherlich nochmal kritischer als sonst beäugen (Frau ist schutzbedürftiger, zudem ist eine Belastungssituation mit ganz neuen Ansprüchen an den Partner abzusehen) sind sie schlichtweg arg gebeutelt durch die hormonelle Umstellung.
Vielleicht kannst du dich ein wenig an deine Pubertät erinnern, als sich deine eigenen Hormone umgestellt haben und dich und dein persönliches Umfeld fast in den Wahnsinn trieben?
Nicht zu vergessen: auch Frauen, die sich über ihre Schwangerschaft udn auf das neue Leben freuen, haben nicht selten Ängste vor der neuen Situation. Werde ich das alles meistern?
Bin ich meiner Aufgabe gewachsen? Werde ich eine gute, liebevolle Mutter sein? Diese Ängste sind andererseits sozusagen nicht erwünscht: eine gute Mutter freut sich schließlich uneingeschränkt! Darf man sich denn überhaupt auch ein bisschen fürchten?

Deine Freundin braucht jetzt noch mehr als sonst das Gefühl, nein, die Gewissheit, dass du zu ihr hältst, dass sie sich auf dich verlassen kann, dass du zuverlässig bist. Und dass du sie und das baby liebst.

Wenn es dir irgendwie möglich ist, gib ihr so früh wie möglich Bescheid, wenn es auf der Arbeit länger dauert, als üblich.
Vielleicht könnt ihr auch feste verabredungen einplanen, in denen ihr aktiv Zeit miteinander verbringt?

Wenn du kannst, hab Geduld mit ihr, auch wenn vielleicht vieles rational nicht nachvollziehbar scheint.
Und sag um Himmels Willen niemals: "ich habe nicht (beliebigen Vorwurf einsetzen), das kommt dir nur so vor wegen der Hormone".Nicht mal, wenn es vielleicht gerade stimmt :D
 

karma

Aktives Mitglied
Eine Schwangerschaft ist für jede Frau eine große Belastung. Mir hat es damals nicht viel ausgemacht wenn mein Mann abends von der Arbeit nach Hause kam. Das einzige was mich damals störte war die Selbstverständlichkeit. Hallo habe ich immer gedacht. Ich bin schwanger und ich werde schwerer. Ich habe Rückenschmerzen und bekomme keine Massage. Meine Füsse brennen doch ich muß den ganzen Tag rennen. Mir nahm keiner Termine ab, denn die anderen Kinder mußten zu ihren Hobbys. Und dann die tägliche Hausarbeit, die Wäsche und das Bügeln. Und der Hund der mußte auch raus. Und abends kam der Mann. Es war sauber und die Kinder im Bett. Vorgelesen habe ich ihnen auch und mein Mann wollte Essen. Und bedient werden das wollte er auch noch.

Vielleicht ist es das. Die Selbstverständlichkeit. Das sie da ist. Und ich frage dich bekommt sie eine Massage. Eine Handreichung. Viel Liebe und ein Dankeschön. Denn Schwangerschaft das ist ein Marathonlauf. Und um ins Ziel zu kommen braucht der Läufer Kraft. Aber bekommt er auch genug Nahrung. Und diese Nahrung heißt Liebe, Zärtlichkeit und ein wenig Zeit nur für sie. Lass dir was einfallen. Und vergiß nie.

Und noch eine Seite

Stimmungsschwankungen

Rund-ums-Baby.de - Schwangerschaft, Baby, Kleinkind- und Kindergartenzeit
 

HappyDreams

Aktives Mitglied
Stimmungsschwankunken während der Schwangerschaft?
Ganz normal, hatte ich auch mit extremen zu kämpfen.
Wurde erst schon für psychisch krank erklärt!,
obwohl die Hormone daran Schuld waren.
Bin dann zum Frauenartz gegangen und habe Hormontabletten verschrieben bekommen, die haben mir echt gut geholfen.

:rolleyes:;)
 
M

Malwasi

Gast
Hallo! Ich bin in der 21. Woche, ich weiß auch nicht woran das liegt, aber die Sache mit den Gefühlsschwankungen kann man eigenständig überhaupt nicht beeinflussen. Mal bin ich richtig happy, dann wieder so depressiv, dass ich nur weinen könnte. Mach Dir bitte nicht so viele Sorgen über das Verhalten Deiner Freundin, es ist normal, und wird sicherlich wieder vergehen. Das Baby bekommt davon überhaupt nix mit, es heißt immer, je schlechter es der Mutter geht, desto besser ergeht es dem Baby.

Ich wünsche Euch noch alles Gute für die Schwangerschaft, gute Nerven für Dich und laß das ganze nicht so an Dich ran :) Wenn erst mal das Kleine da ist, ist sowieso alles vergessen.

Lg Malwasi
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Peter1968 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben