Anzeige(1)

Stiefvater hat psychisches Problem

G

Gast

Gast
15/m
Mein Stiefvater fühlt sich durch alles mögliche angegriffen. Er hat wahrscheinlich Minderwertigkeitskomplexe oder ähnliches. Doch das Problem dabei ist, dass ich das ausbaden muss. Wenn ich irgendwas mache, was ihm nicht passt greift er mich körperlich an. Ein mal hat er mich am Arm verletzt ein anderes mal am Ohr gepackt und jetzt gerade hat er mir so einen schweren Katalog gegen den Kopf geworfen und ich blute über der Lippe. Außerdem hat sich meine Zahnspange in meine Lippe gespießt und ich musste sie rausziehen. Ich kann meinen Mund auch nicht richtig zumachen, ohne dass es weh tut. Wie auch immer, er hat anscheinend ein richtiges Problem und wenn meine Mutter einen Termin beim Psychologen für ihn macht, möchte er nicht hingehen und stellt uns als psychisch krank da. (Auch wenn ich und meine Mutter auch ein psychisches Problem haben, wir greifen deshalb ja nicht andere körperlich an und wir lassen uns auch behandeln.)
Meine Frage ist,was soll ich machen? Soll ich irgendwie zur Polizei gehen oder so? Ich mein es ist richtige Körperverletzung und wegen ihm leide ich auch sonst. (Z.B. kann ich in der Schulzeit spät ins Bett, weil er lange laut im Wohnzimmer Fernsehen schaut und ich bekomme zu wenig Schlaf und wenn ich ihn bitte, leise zu sein, lässt er nicht mit sich reden.) Außerdem kann ich jetzt z.B. vor Schmerzen (wegen meiner Lippe) nicht mehr weiter meine Facharbeit schreiben, die ich am Montag abgeben muss. Ich bekomme also schlechtere Noten, weil mein Stiefvater sein psychisches Problem an mir auslässt und keine Rücksicht nimmt und später bekomme ich dann wegen den schlechteren Zensuren auf meinem Zeugnis einen "schlechteren" Job. Ich bin gerade in der 10. Klasse und möchte im Abitur eigentlich alles geben, aber so kann das ja nicht weitergehen. Wenn ich aber zum Jugendamt oder so gehe, müsste ich vielleicht zu meinem leiblichen Vater ziehen, aber der hat früher meine Mutter sehr schlecht behandelt (sagt sie zumindest) und deshalb will ich das eigentlich nicht. Und ich bin mir auch nicht sicher, ob sich meine Mutter nochmal scheiden lassen würde. Auch sie ist sich nicht sicher, was sie in ihrer momentanen Situation machen soll.
Danke fürs Lesen, ich hoffe ich hab nichts vergessen
 

Anzeige(7)

Nordrheiner

Urgestein
Hallo, liebe Gast-Schreiberin,

ich bedauere, dass Du in so einer schwierigen Situation steckst. Soweit ersichtlich, ist es auf keinen Fall in Ordnung, wie sich Dein Stiefvater verhält. Und das ist noch vorsichtig ausgedrückt. Was für Probleme bei Deinem Stiefvater dahinterstecken, ist eigentlich egal. Es sind nicht Deine Probleme und er muß dafür sorgen, dass er sozial verträglich mit Dir und mit Deiner Mutter umgeht.

Ich empfehle Dir dringend, Dich als erstes von der Arbeit befreien zu lassen. Geh am Montag direkt morgens zum Direktor oder zum Lehrer und schildere, wie Du von Deinem Stiefvater behandelt wurdest und wegen der Schmerzen nicht lernen konntest.

Und dann solltest Du zum Jugendamt gehen. Das Jugendamt ist für Dich zuständig bis zu Deinem 18. Lebensjahr.
Möglicherweise kannst Du in einer betreuten Jugendwohngruppe leben. Aber evt. reicht es schon, wenn ein Betreuer vom Jugendamt mit Deinem Stiefvater ein ernstes Wort redet. So, wie es aussieht, hat sich Dein Stiefvater strafbar gemacht hat. Seine Tat ist schon im Bereich der Körperverletzung. Das könntest Du auch zur Anzeige bei der Polizei bringen. Wie Du am besten vorgehst, solltest Du mit einem Betreuer des Jugendamtes besprechen.

Eines sollte Dir klar sein: Die Situation kann nicht bleiben wie sie derzeit ist. Es muß gehandelt werden!

Dir alles Gute,
Nordrheiner
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben