Anzeige(1)

Ständiges Nachdenken

Crazybabe85

Mitglied
Hy,


ich brauche euren Rat...

wenn man ständig über das gleiche Thema nachdenken MUSS. Was bedeutet das?

Es geht um meinen Ex Freund...wir können nicht miteinander aber auch nicht ohne einander.
Ich bin so durcheinander und weiß gar nicht mehr was richtig und falsch ist. Und ich kann nicht aufhören nachzudenken. Es ist nur dieses eine Thema. unsere Beziehung.

Ich kann gar nicht mehr auf meine Gefühle hören weil ich nicht mehr weiß was richtig ist.


Wieso ist da so? Bitte helft mir.

Gruß
 

Anzeige(7)

Clärix

Mitglied
Hi crazybabe!

Was das bedeutet?
Das bedeutet, dass sich keine Lösung anbahnt, da man bei den vorherigen 100x nachdenken auch zu keiner gekommen ist.
Da du keine Hintergrund Informationen angegeben hast, schreibe ich mal meine Meinung zu dem Wenigen, das du geschrieben hast.

Wenn man weder mit, noch ohne einander kann, ist es meistens eh gelaufen. Denn wenn man nicht miteinander kann, kann man eher ohne einander, auch wenn dazu erst einige Zeit ins Land gehen muss und diese Zeit nicht einfach ist.
Dass ihr nicht miteinander könnt, ist sowieso schonmal eine schlechte Voraussetzung für eine gute Beziehung, die kann nämlich so nicht zustande kommen und macht euch über kurz oder lang kaputt. Wenn ihr euch die ganze Zeit über die ihr zusammen verbringt oder berbracht habt nur anzickt und wegen Kleinigkeiten streitet, dann ist die beste Lösung (Erfahrungsgemäß!) --> Trennung!

Alles Gute, Clärix!
 

Crazybabe85

Mitglied
Hy,


ja es ist eine lange Geschichte....aber ich will des jetzt hier nicht schreiben nur soviel, wir waren scho mal auseinander weil jeder von uns Fehler gemacht hat und jetzt steht zur Debatte, dass wir es wieder versuchen weil wir doch gut zusammen passen uns verstehen usw. ich hab ihn schon noch gern aber es mir so vorkommt, als wenn ich Angst vor einer FESTEN beziehung wieder hab. Aber ich habe auch angst, dass ich mich falsch entscheide und dann erkenne, das er der Richtige war. er ist jemand ganz besonderes für mich...und ich würde es nicht packen wenn er eine andere hätte.Es sind also noch gefühle da.
und er kann auch nicht los lassen.

Mich lässt es nicht los...keine Ahnung.. Aber mir kommt es so vor, als könnte ich nicht ohnen ihn...wenn er weg wäre würde ich ihn nur noch vermissen.

so was hatte ich noch nie. HOffe ihr könnt mir helfen

War noch nie so verzweifelt.
 

lionhead

Mitglied
Wenn Du mit jemanden eine längere Beziehung hattest dann sind doch immer Gefühle da. Du wirst die Bindung nie ganz los werden.. es fühlt sich einfach "entfernter", "etwas mehr lose", "nicht ganz so warm" an.
Ich halte es für wesentlich, zwischen Gefühl undGewohnheit zu unterscheiden. Kannst Du das? Wenn ja, dann mach' das mal.

Überhaupt kommt es bei der Sache sehr (fast nur) auf Dein Gefühl an. Wie fühlt es sich an wenn Du an ihn denkst? Denkst Du wirklich an ihn, oder an einen Traum von dir, ein IDealbild das Du Dir zurechtgebastelt/zurechtgeträumt hast?

was fühlt sich schlecht an.. und wie hoch (jetzt darfst Du denken ;)) ist die Wahrscheinlichkeit dass sich das schlechte wiederholt?
Ist es eine Basiseigenschaft von ihm, die er wohl nie ablegen wird (egal wie sehr er es beteuert) oder ist es "nur ein Fehler" gewesen, der aus Unachtsamkeit entstand und nicht aus einer Charaktereigenschaft heraus (diese Fehler wiederholen sich nämlich.. meistens)

Wenn du immerzu nachdenkst.. dann bist du ein Kopfmensch :D
Was fühlst Du? Was ist schön.. was nicht..?

Bist Du ehrlich zu dir?

cu - lionhead
 

Clärix

Mitglied
zwischen Gefühl undGewohnheit zu unterscheiden. Kannst Du das?
Sehr schön formuliert :D
Das ist wirklich ein häufiges Problem, obwohl die Trenung oft schon längst überfällig ist!

und wie hoch (jetzt darfst Du denken ;)) ist die Wahrscheinlichkeit dass sich das schlechte wiederholt?
Selbst wenn er es nicht wiederholen würde, das Vertrauen ist einfach angekratzt, da kannst du mir erzählen was du möchtest.
Und die Angst die du vor einer erneuten, festen Beziehung hast, ruht bestimmt nicht zuletzt daher.

Gruß Clärix!
 

Crazybabe85

Mitglied
hallo,


ja leider weiß ich gar nicht mehr, was ich fühlen soll, da ich einfach so durcheinander bin. einerseits gehts mir schlecht anderer seits will ich ihn dann wieder.

Ich habe aber festgestellt, dass ich momentan nicht weiter komme. Ich habe schon oft das Gefühl gehabt, dass es anscheinend für Freundschaft zuviel aber für Liebe zu wenig ist. Kennst ihr das? Ich frage mich immer, wieso man nicht einfach fühlen kann "Es passt" oder "es passt nicht"...

Also werde ich es lassen (müssen)....ich glaube das beste wird sein, wenn ich jemanden anders kennenlerne..bloß leider schreit da ein Gefühl in mir auf....

Aber ich denke ich werde es lassen..so bringt das nichts...auch wenn es weh tut.
Er ist ja einerseits nicht der einzige auf der Welt....wenn es bloß nicht so weh tun würde...wenigsten haben wir einen guten Kontakt weil so verstehen wir uns echt gut.


Gruß
 

lionhead

Mitglied
Hi,

ja leider weiß ich gar nicht mehr, was ich fühlen soll, da ich einfach so durcheinander bin. einerseits gehts mir schlecht anderer seits will ich ihn dann wieder.
Du kannst auch nicht wissen, was du fühlen sollst. Das was Du fühlst, fühlst du - Punkt Ende. Dein Wissen (Denken, Verstand) kann und soll dein Gefühl nicht beeinflussen. Das Fühlen kommt von ganz tief drinnen, und drückt aus, wie es Dir mit einer Situation, einem Menschen oder einem Traum geht. Der Verstand kann dann kommen und ja oder nein sagen; zB wenn du dich in den Mann deiner besten Freundin verliebst, welche eine gülckliche Beziehung mit Kindern führen.. dann kann der Verstand "stop" sagen, und du machst nichts.. aber das Gefühl bleibt trotzdem.

Das ist möglicherweise auch der Grund, warum Du so zerrissen bist. Wir Menschen lernen (Eltern, Schule, Job, ..) nur auf den Verstand zu hören.. und verlernen es, den Geüfhlen zu lauschen.

Ich möchte Dir wirklich an's Herz legen, das wieder zu entdecken. Zu lernen, deinen Gefühlen tief drinnen zuzuhören.. zu spüren wie es Dir geht.
Dir auch beim Denken zuzuhören.
Damit du einfach lernst, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Dann hast Du das Rüstzeug, solche "HErausforderungen" so zu meistern, dass Du glücklich aus der Sache herausgehst. Sei es nun mit ihm oder ohne ihm.. aber Du weißt dann, dass Du das für Dich Richtige getan hast.


Ich habe aber festgestellt, dass ich momentan nicht weiter komme. Ich habe schon oft das Gefühl gehabt, dass es anscheinend für Freundschaft zuviel aber für Liebe zu wenig ist. Kennst ihr das? Ich frage mich immer, wieso man nicht einfach fühlen kann "Es passt" oder "es passt nicht"...
Ja das kenne ich. Ich nenne das dann eine richtig gute Freundschaft. Ich "liebe" meine guten Freunde und Freundinnen auch auf eine spezielle Art und Weise. Ebenso wie ich meine Kinder liebe. Ebenso wie ich meine Partnerin liebe. Es ist alles liebe, darum fühlt es sich auch so ähnlich an.. alles entspringt der Liebe in Dir.
Undes sind dann eben die kleinen Unterschiede, die einen guten Freund von einer PArnterin von einem Kind unterscheiden.


Also werde ich es lassen (müssen)....ich glaube das beste wird sein, wenn ich jemanden anders kennenlerne..bloß leider schreit da ein Gefühl in mir auf....
_was_ für ein Gefühl, und _was_ genau willst du lassen, und _was_ genau wirstDu fortsetzen?
Beantworte diese Fragen dir selbst.. indem du dich einfach still hinsetzt, dich entspannst, und die Lage einfach auf dich wirken läßt.. einfach still.. drinnen wie draußen..
Ich setzt mich dann meist zu einem Fenster, und seh raus..

Aber ich denke ich werde es lassen..so bringt das nichts...auch wenn es weh tut.
Er ist ja einerseits nicht der einzige auf der Welt....wenn es bloß nicht so weh tun würde...wenigsten haben wir einen guten Kontakt weil so verstehen wir uns echt gut.
Ich habe gelernt, dass die meisten "Schmerzen" daher rühren, dass Träume platzen. Du hast Dir was ausgetrüumt, stimmts? Dir was vorgestellt.. ein "so könnte es sein.."; "so schön wäre das.." -> werde Dir bewußt, dass nichts davon passiert ist. Es ist ein Traum. Du weinst und leidest Deinen Träumen hinterher.. und sei dir bewußt, dass es vielen Menschen so geht.
Werde dir bewußt, was Du wirklich hattest.. die schöne Zeit die ihr wirklich miteinander verbracht habt.. geh in Dich und danke für dese Zeit, danke für diese Erlebnisse die Dein LEben bereichert haben, Deiner Welt neue Farbtöne gegeben haben.. die etwas in dir geweckt haben, das es in dir warm werden ließ..
Danke dafür, und nimm es mit Feude an, denn es war schön.
Und sag' "Sorry" zu den Träumen und Wünschen, die nicht wahr werden. Wenn Du das realisieren kannst, kann der Schmerz beginnen zu vergehen.. wenn Du kannst wieder beginnen, Dein Leben zu leben.. anstatt einem Traum nachzuweinen der nie Real war.

lieben Gruß,
lionhead
 

Crazybabe85

Mitglied
Hallo....


ich hab nochmal ne Frage, würde es viell. helfen, wenn wir eine Beziehungsberatung machen? habe gelesen, dass man dadurch herausfinden kann, ob man zusammenbleiben will oder nicht....und man auch klarheit schaffen kann.

war gestern wieder unterwegs mit ihm und habe mich sehr wohl gefühlt....versteh das alles nicht...bin einfach nur zerissen.


Wäre sowas ein Versuch wert?
was meint ihr dazu?

Gruß
 

Clärix

Mitglied
Hi CrazyBabe!

Du bist doch noch jung, wieso willst du dir so etwas wie eine Paar-therapie jetzt schon antuen?
Wenn dein Freund mal Lust hat etwas mit dir zu unternehmen und an anderen Tagen wieder gar nicht, ist er vllt. einfach nicht beziehungsfähig und es wäre schade für dich wenn du deine Zeit damit vergeudest, sowohl mit ihm als auch mit der "Therapie".

Mein Tipp (immernoch): Such dir jemanden der die gleiche Interesse für dich zeigt wie du für ihn!

Gruß Clärix!
 
E

EuFrank

Gast
Hallo Crazybabe85!

Hy,


ich brauche euren Rat...

wenn man ständig über das gleiche Thema nachdenken MUSS. Was bedeutet das?

Es geht um meinen Ex Freund...wir können nicht miteinander aber auch nicht ohne einander.
Ich bin so durcheinander und weiß gar nicht mehr was richtig und falsch ist. Und ich kann nicht aufhören nachzudenken. Es ist nur dieses eine Thema. unsere Beziehung.

Ich kann gar nicht mehr auf meine Gefühle hören weil ich nicht mehr weiß was richtig ist.


Wieso ist da so? Bitte helft mir.

Gruß
Du solltest in erster Linie auf Deine Vernunft hören. Vor allem, wenn die Gefühle versagen.

Es scheint eine Abhängigkeit von Deinem Freund vorzuliegen (Du hängst von ihm ab und vielleicht auch umgekehrt).

Wenn Du "nicht ohne ihn kannst", dann solltest Du schleunigst etwas an dieser Situation ändern. Du solltest an Deiner Unabhängigkeit und Autonomie arbeiten. Damit Du auch "ohne ihn kannst".
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

G
Antworten
8
Aufrufe
1.273
Y
G
Antworten
2
Aufrufe
1.032
G
Antworten
7
Aufrufe
1.945
Schmetterlingsflattern
S
Antworten
7
Aufrufe
985
Dani S.
D

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben