Anzeige(1)

Ständige Angst, Einsamkeit und Versagensangst

G

Gast

Gast
Hallo an alle,

ich bin 20 Jahre alt und Student in der wunderschönen Stadt Berlin.
Seit meinem 17. Lebensjahr habe ich Prüfungsängste. Diese haben ein absolutes Maximum erreicht, so dass ich momentan vor jeder Prüfung Angst habe. Jedoch bin ich bis jetzt kein einziges mal durchgefallen.


Jedoch habe ich auch andere Probleme. Ich verspüre jeden Tag seit mehreren Jahren eine merkwürdige Einsamkeit und Trauer. Ich fühle mich ständig traurig. Ich weine jedoch nie. Diese Trauer ist mehr innerlich. Ich habe keinerlei Persönlichkeit und Empfindungen auch nicht so wirklich. Ich weiß nicht wirklich wer ich bin und was mich aus macht. Das einzige, was ich weiß, ist, dass ich einfach immer traurig bin.
Freunde habe ich leider auch kaum welche. Ich habe oberflächliche Freundschaften. In der Uni hänge ich natürlich immer mit Menschen ab, aber die meiste Zeit bin ich dann zu Hause immer alleine. Ich war noch nie auf Parties oder so etwas. Ich bin fast immer alleine und verspüre eine sehr merkwürdige Einsamkeit. Oft wünsche ich mir zu sterben. Ich denke oft daran, dass es so schön wäre, wenn ich nicht mehr existieren würde oder einfach Tod wäre.

Jeden Tag habe ich Angst. Werde ich jemals so erfolgreich wie die anderen? Wie meine Eltern ? Ich messe mich immer mit anderen und wenn ich dann merke, dass ich nicht so gut bin, habe ich nur noch den Wunsch zu sterben.
Ich will einfach kein Versager sein bzw. werden und diese Angst treibt mich jeden Tag an!

Bitte lacht nicht über mich!

Liebe Grüße!
 

Anzeige(7)

C

Celia83

Gast
Hey, es ist zwar schön, dass du einen gewissen Ehrgeiz hast und auch erfolgreich bist und darauf solltest du dich konzentrieren, auf die Erfolge und nicht die ANGST vor dem Versagen(! ), aber sich mit anderen zu vergleichen macht einen nicht glücklicher, sondern chronisch unzufrieden, denn es gibt ja bekanntlich immer jemanden, der besser ist als man selbst. Versuche diese Menschen maximal als POSITIVES Vorbild zu sehen. Dein wichtigster Vergleich solltest DU SELBST sein und dabei jeden noch so kleinen Fortschritt (auch im Umgang mit Menschen) würdigen und dich drüber freuen!
Evtl könnte dir auch eine Therapie helfen besser mit deinen Gefühlen klarzukommen und dein Leben wieder mehr zu genießen, denn was du da schreibst (und ich kenne diese Gedanken:() könnte auch auf eine Depression hindeuten.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
N ständige (irrationale) Angst um die Gesundheit meiner Katzen Ich 4
N Die ständige Suche nach Antworten Ich 14
U Der ständige Kampf mit sich selbst Ich 1

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben