Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ständig Migräne -- ICH KANN NICHT MEHR!

G

Gast

Gast
Hallo ins Rund,
seit einigen Monaten habe ich wieder ständig Migräne und so langsam nervt es nur noch, mal davon ab, dass es unendlich viel Energie kostet und sehr schmerzhaft und unangenehm ist.
Letzte Woche hatte ich 3 Migräne-Tage und da war selbst das Kopfkissen gefühlt aus Stein. Nicht liegen können, nicht sitzen und stehen geht auch nicht *argl* und das Migräne Medikament (ich nehme ein Triptan plus MCP) wirkt zwar und betäubt den Schmerz und die Übelkeit ganz gut, aber nicht lange genug. Die letzten Male hatte ich immer den Wiederkehr-Kopfschmerz nach ca. 6-8 Stunden.......

Meine Migräne ist nicht hormonell bedingt und auch Nahrungsmittel konnte ich noch nicht als Auslöser identifizieren.

Und trotz Migräne muss ich immer irgendwie für die Kinder funktionieren müssen..... Die sind zwar zum Glück schon etwas größer und selbständiger, aber ganz ohne Mama geht es einfach auch nicht ständig.

Meine Hausärztin weiß langsam auch keinen Rat mehr. Die letzten Male gab es von ihr eine Infusion, die das Ganze erstmal beendet hat --- bis zum nächsten Migräne-Anfall.
Einen Termin beim Neurologen habe ich leider erst im Februar.

Was ich von Euch möchte.... Ich weiß es nicht... Vielleicht einfach mal einen Kopfstreichler oder den ultimativen Tipp aus persönlicher Erfahrung oder oder oder....
DANKE!
 

Anzeige(7)

L

Lena7

Gast
Das tut mir leid für dich,ist nichts schönes Migräne.Manchmal kann so etwas auch von Tabletten kommen.Ich hatte sie von Paracetamol,richtig heftig mit Übelkeit etc.Seid ich das Medikament nicht mehr nehme ist die Migräne verschwunden.


LG
Lena
 

somore

Mitglied
Eventuell mal Histaminintoleranz abchecken lassen?

Und ansosnten hab ich gehört dass Akkupunktur ganz gut sein soll, hat bei einer Freundin von mir sehr gut geholfen und die hat das auch schon lange - ist dann immer wieder alnge beschwerdefrei!
 
G

Gast

Gast
Hallo ich leide auch seit 5 Jahren unter starker Migräne und bin erst 19. Ich habe schon alles was es gibt ausprobiert um sie los zu werden . Hat aber nichts funktioniert. Mein Arzt meinte ich muss jetzt damit leben bis sie eventuell einmal von allein weg gehen
 

Medizinmann

Aktives Mitglied
Angeblich soll die Atlantotec Atlaskorrektur sehr hohe Erfolgsquoten bei Migräne haben:
https://www.atlantotec.com/de/grundlagen/atlaskorrektur-wirksamkeitsstudie
D.h. also das wäre möglicherweise einen Versuch wert. Nur die Atlasposition überprüfen zu lassen ist gratis und dauert nur ca. 2 Minuten. Es gibt allerdings auch einige Kontraindikationen:
https://www.atlantotec.com/de/grundlagen/atlaskorrektur-kontraindikationen

Es gibt natürlich auch noch viele andere Gründe für Migräne, aber da die Atlaskorrektur eine so grundlegende Sache ist und meist an der Wurzel des Übels ansetzt, hat sie eben auch so große Erfolge, daher meiner Meinung nach einen Versuch wert.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

Gast
Ganz wichtig ist an der Sache dranzubleiben.
Nicht aufgeben !

Welches Medikament nimmst Du denn ?
Meiner Verwandten haben Betablocker geholfen.
Sie hat auch des Öfteren an heftigen Migräneattacken gelitten, seitdem sind sie weg.

Lass Dich auf alles erdenkliche abchecken.
Es gibt sehr viele Dinge, die solche Beschwerden verursachen können.
Sind Deine Augen in Ordnung ?
Kurz-/Weitsichtig ? Ist der Augendruck ok ?

Wenn der Hausarzt keine Ideen mehr hat, dann musst Du Dir einen neuen suchen.
Denn dann reicht seine Kompetenz nicht aus.
Solange das Problem nicht behoben ist, kannst Du die Flinte nicht ins Korn werfen.

Bleib dran und lass Dich nicht unterkriegen.

Wenns Dir so schlecht geht, dann setz Dich doch mal mit der Neurologie Praxis in Verbindung und schildere ihnen Dein Problem. Vielleicht kriegst Du ja früher einen Termin.
Es sagt auch immer mal jemand ab, dann sollen Sie sich sofort bei Dir melden.
P.S.: Auch ein Psychologe behandelt Migräne. Dann lass Dich doch an einen Psychologen überweisen, vielleicht gehts da schneller.
Zeige etwas Eigeninitiative.

Viel Glück und gute Besserung.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 1) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben