Anzeige(1)

Sprachen-Thread

Kylar

Sehr aktives Mitglied
Angeregt durch einen anderen Thread wollte ich mal fragen:

Was für Sprachen (oder Dialekte) könnt ihr sprechen?
Welche würdet ihr gerne sprechen können, und warum?

Was ist eure "Lieblingssprache"? Welche klingt in euren Ohren am schönsten/interessantesten?

Und welche Sprache meint ihr, ist allgemein am nützlichsten (neben der Allerweltssprache Englisch), wenn man sie beherrscht?

Bin neugierig auf eure Antworten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

Broken

Mitglied
also am schönsten finde ich Japanisch, Koreanisch und Englisch ^^

Sprechen Kann ich englisch, verstehen kann ich Japanisch und Dialekte sind:
Berlinerisch, Hallenserdialekt und schwizerdütsch

Nja kommt drauf an wo man wohnt ^^ in Berlin wären es wohl eher Südländische Sachen. In der Schweiz
wäre es von vorteil wenn man Französisch könnte.
 

Peter1968

Moderator
Teammitglied
Hm, also gut bis sehr gut kann ich halt Deutsch, Englisch, Friesisch, Hessisch
Ausreichend für Unterhaltungen: Spanisch, Thai, Italienisch
Etwas: Französisch, Mandarin, Arabisch, Portugiesisch, kleine afrikanische Sprachen

Was ich gerne lerne und auch versuche sind Dialekte.
Durch meine Arbeit auf der halben Welt habe ich auch immer gern und viel dazu gelernt, denke aber immer noch das man mit Englisch so gut wie überall durchkommt. Was auffällt ist das es meist auch wesentlich besser ist Spanisch/Portugiesisch zu können als Französisch, gerade in Südamerika ist dies wichtig. Wo meist französisch gesprochen wird kommt man eigentlich auch mit englisch weiter, in spanisch sprechenden Gebieten ist es meist anders.

Die Frage welche ich gerne könnte, würde gern das Arabische und das Chinesische weiter ausbauen und auch japanisch lernen.
Meine Lieblingssprache ist eigentlich englisch (das amerikanische englisch), am besten klingt für mich italienisch, ich liebe die Opern in dieser Sprache.
 
Zuletzt bearbeitet:

bird on the wire

Aktives Mitglied
Ich spreche gut Deutsch, Englisch und Niederländisch.

Ich höre Niederländisch auch total gern.

Seit meinem letzten Sabatjahr spreche auch viel besser Französisch. Obwohl ich extra meine Grundkenntnisse Spanisch für Spanien und Portugal aufgefrischt hatte, aber gefühlt waren in Portugal nur Franzosen mit dem Wohnmobil unterwegs und ich hab mich mit einer ebenfalls alleinreisenden Französin angefreundet, die dann überall andere Franzosen zum Abendessen um sich versammelte. Und so hab ich in den Monaten in Portugal mich ziemlich gut in die französische Sprache eingehört. Da traue ich mir jetzt schon fließende Unterhaltungen zu.

Ansonsten habe ich noch Grundkenntnisse Türkisch und Italienisch.

Ich bin auch eigentlich immer zuversichtlich davon ausgegangen, daß ich mir mit meinen Sprachkenntnissen und meinem Sprachgefühl vieles im Ausland erschließen kann. Aber dann war ich in Kroatien und Polen und habe nix kapiert. Zu den Sprechen fehlt mir komplett der Zugang.

Was ich gerne beherrschen würde, wäre eine Sprache mit einer komplett anderen Schrift wie Chinesisch oder Arabisch. Aber dazu fehlt mir heute die Geduld, um mich da reinzufuchsen.

Aber was ich supergerne lernen möchte, das steht ganz oben auf der Liste, ist Gehörlosensprache. Die finde ich total interessant.

Was mich mal interessieren würde, gibt es hier jemanden, der Esperanto spricht? Ich fand die Idee einer globalen Sprache immer schön, mit der man sich überall verständigen könnte, aber hab noch nie jemanden getroffen, der das tatsächlich spricht.
 

Kylar

Sehr aktives Mitglied
Wow, toll was ihr für Sprachkenntnisse habt.

Ich kann fließend leider nur Englisch.
Bruchstückhaft Französisch.
Arbeite mich grad in Japanisch ein. Das war schon immer die Sprache, v. a. auf die Schrift bezogen, die mich am meisten fasziniert. Und sie hat einen schönen Klang.

Möchte auch noch eine andere Sprache lernen. An Chinesisch hätte ich Interesse, dass soll aber sehr schwer sein, was mich etwas abschreckt. Vorteil wäre, dass ich durch das Japanisch schon etwas die genutzten Schriftzeichen kenne.
Oder Arabisch. Das sprechen ja viele Migranten, die nach Deutschland kommen. Allerdings habe ich mal gehört, dass es DIE Arabische Sprache nicht gibt, sondern es verschiedene, recht unterschiedliche Dialekte sind? Wüsste da nicht welches Arabisch ich lernen soll. Vielleicht kann da jemand was zu sagen, wie das mit Arabisch ist.

An Gehörlosensprache hätte ich jetzt gar nicht gedacht. Das wäre natürlich auch toll, sowas zu können.

Von Esperanto habe ich noch nie gehört, aber das klingt auch interessant. Werde ich mal was drüber lesen.
 

Peter1968

Moderator
Teammitglied
Lach, zu Verilog könnte ich ja auch noch ein paar Robotersprachen nennen :)
Aber im Ernst, @Kylar , stimmt schon, dass es im Arabischen sehr viele Unterschiede und Dialekte gibt, das ist aber ja auch im Chinesischen so, der Grund bleibt meist aber der Aufbau ändert sich teilweise sehr stark.
Zu Deiner Frage kann ich sagen das du mit dem MSA(modern standart arabic) in Arabien eigentlich überall durchkommst und verstanden wirst, denke das dies auch in den Schulen dort gelehrt wird.
 

TomTurbo

Aktives Mitglied
Musste erst mal googeln was das ist. Wenn das für dich deine Lieblingssprache ist, wirds schon zählen ;)
Das folgende ist ein bisschen OT, ich weiß. Aber das Thema fasziniert mich halt....

Computerchips bestehen aus aus vielen Transistoren. Diese hat man in der Anfangszeit von Hand gezeichnet. Mit Tusche auf Transparentpapier. Das hat man dann über eine Optik belichtet und geätzt und so ist dann der Chip entstanden.

Heute, wo Chips aus vielen Milliarden Transistoren bestehen, kann man das nicht mehr von Hand machen. Heute gibt es sogenannte "Hardwarebeschreibungssprachen". Eine davon ist eben Verilog. In einem Mischmasch aus englischen Wörtern und Zahlen beschreibt man, was der Chip so machen soll. Diese Datei gibt man dann einer sehr teuren Software. Diese Software "überlegt" sich dann, wie man die Transistoren verschalten muss, dass genau das gewünschte passiert.


Auf deutsch übersetzt klingt das in etwa so:


So, alle herhören, es geht jetzt los! Wir beginnen mit dem Modul "Mikroprozessor"

Also, fangen wir mit dir an. Du bist er Prefetcher. Bei jedem Taktzyklus liest du einen neuen Befehl und gibst ihn dem Decoder. Ok? Außer wenn das HALT Signal anliegt, dann machst du nichts. Verstanden? Von wo du den Befehl lesen sollst, da fragst du den Program Counter. Der weiß das.

Und du, dich nenne ich "Program Counter". Deine Aufgabe ist ganz einfach, das schaffst du: Beim Reset startest du genau bei null, ok? Und immer wenn der Prefetcher einen Befehl liest, dann zählst du eins hoch. Verstehst du ? Immer eins mehr. Außer, wenn der Befehl aus zwei Wörtern besteht, dann musst du natürlich zwei dazu zählen. Das ist doch logisch, oder?
Ach ja, für dich ist nichts logisch, habe ich vergessen. Also ganz langsam: Immer die Länge des Befehls dazu zählen, dann hast du die nächste Adresse.
Ah, noch was, fast hätte ich es vergessen: Es gibt auch Sprünge. Ob wir springen oder nicht, das entscheidet die Ausführungseinheit. Wenn die Ausführungseinheit sagt "Springe auf 5000", dann vergisst du den ausgerechneten Wert und sagst dem Prefetcher 5000. Und von da zählst du dann weiter, wie wir es zuerst besprochen haben. Ok?
5000 war natürlich nur ein Beispiel, aber das weißt du ja. Wenn die Ausführungseinheit sagt 4000, dann nimmst du 4000 usw. Nennen wir die Zahl einfach "JumpAddress", dann gilt folgendes:

if (reset)
programCounter= 0;
else if (jump)
programCounter = jumpAddress;
else
programCounter= programCounter+lentgh;

So, das ist jetzt einfacher und kürzer und das verstehst du glaub ich auch besser. ;-)

Ende des Moduls.
Strengt euch an Jungs und macht mir keinen Scheiß.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben