Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Sportattest ermogeln

G

Gast

Gast
Ich benötige ein Sportattest auf Dauer.
Wie kann ich dieses bekommen ?

Hintergrund:
Ich bin nicht so sportlich.
Meine Lehrerin verlangt mehr (Körper-)Einsatz.
Andernfalls erwäge Sie die Note 5 zu erteilen

Allerdings erachte es im Sinne der Gefahrenabwehr für dringend geboten, bei "Basketballraufereien" und "Fußballschienbeinkaputthauerei" maximale Distanz zum Geschehen zu halten.
Bei den Ballspielen wie Völkerball werde ich immer sofort abgeschoßen, da ich nicht so wendig bin.
(Die versuchen mich dann immer mit dem Wort "Behinderter" aufzuziehen)
Bei Leichtathletik werde ich von der Lehrerin gejagt, trotz Seitenstechen.
Nicht selten muss ich mich nach dem Sportunterricht w.g. Überforderung übergeben

Zusammengefasst brauche ein (Dauer)Attest vom Sportunterricht um Gefahr für Leib und pyschische Unversertheit abzuwenden.
 

Anzeige(7)

Glasherz2011

Mitglied
:D Ich hab Sport auch gehasst wie die Pest aber ich hatte leider kein Dauerattest (trotzt Asthma und Neurodermitis), hab mir dann aber bei jedam Sportunterricht was anderes einfallen lassen (Rückenschmerzen, Bauchschmerzen usw.) aber ich wünsch dir viel Erfolg mit deinem Anliegen (hast meine Sympathie:daumen:)
 
C

chrismas

Gast
Such das Gespräch mit der Lehrerin.

Ich hatte zum Beispiel immer Problem mit Gymnastik und so und musste das nur einmal mitmachen. Bei Basketball etc, hatte ich nie Probleme und dennoch hatte ich dann damals mit meinem Lehrer geredet und musste Gymnastik, laufen und all den Krams nicht mehr mit machen, sondern stattdessen zum Beispiel bei Gymnastik die ganzen Sachen aufbauen.
 
G

Gast

Gast
Ist ja wohl ein schlechter Scherz. Auf Dauer? Auf welche Dauer, bis zu Deinem Schulende?

Wie groß bist Du übrigens und wieviel wiegst Du? ;-)))

Du hast eine gewisse Bauernschläue und ich hoffe, Du bekommst das Dauerattest nicht. Du hast einfach keinen Bock und machst auf Drama. Und wenn alles ganz authentisch ist, geh doch zu einem Arzt und frage IHN, warum fragst Du dann im Forum? ;-))))) Du gibst Dich hier wie eine Memme, die keine Lust auf Sport hat. Übrigens eine schlechte Einstellung, mittel- und langfristig gesehen.
 

Hexe46

Aktives Mitglied
Anstatt ein Sportattest zu ermogeln würde ich meine Einstellung ändern.
Kann es sein, dass du im Sport gemoppt wirst?
Wenn Mitschüler dich als "Behinderter" im Unterricht bezeichnen ist das nicht O.K.
Wie reagiert die Lehrerin auf solche Aussagen?
Im Fußballverein kassiert man für solche Aussagen im Spiel die rote Karte und Spielsperre von mind. 2 Wochen!!!
Versuche dein Bestes im Unterricht zu geben. Arbeite an deiner Kondition, dann wird dir auch nicht schlecht und die richtige Atemtechnik verhindert Seitenstechen.
Ich habe Schulsport auch manchmal gehasst, doch wenn der/die Lehrer sehen, dass man es wenigstens versucht, ist eine 4 immer zu schaffen.
Weglaufen war noch nie eine Lösung;)

l.g. Hexe
 

SchlafesBruder

Aktives Mitglied
Darauf hab ich gewartet. Gehässigkeit und Reiß-dich-am-Riemen. Oh mein Gott. Die Welt geht unter, wenn er/sie nicht am Schulsport teilnimmt. Ich hatte nie ein Attest, ich musste immer teilnehmen. Hat es mich verändert? NEIN. Ich hatte nie Lust zum Schulsport und hab es immer gehasst. Für meine Charakterbildung hat der Schulsport nichts gebracht und gemobbt wurde ich da auch nicht. Oh Mann. Mir gehen diese "Sei ein Mann"-Sprüche so auf den Keks, von neidischen Leuten, die sich selber durchgebissen haben und durchgekämpft, und dann nicht drauf klarkommen, wenn andere dazu keine Lust haben und es wagen, nicht stumpf im System mitzutrampeln. Wo ist das Problem, keinen Bock auf Schulsport zu haben? Ja, es ist eine wahnsinnig schlechte Einstellung, selber zu entscheiden, was für einen sinnvoll ist und was nicht. Das weiß die Schule bestimmt viel besser, dass es für die eigene Entwicklung unabdingbar ist, am Barren herumzuhampeln und Medizinbälle zu werfen.

Ich mach heute gerne Sport - die Schule hats mir früher eher verleidet, als irgendwas zu fördern. Da kam ich erst auf die Idee, unsportlich zu sein, weil ich um 8.00 Uhr bei -2 Grad am Dezembermorgen nicht mit jugendlicher Frische hinter dem Sportlehrer zum Dauerlauf hersprinten wollte, oder keine Böcke hatte, mich zwei Stunden mit vier Idioten in ein Ruderboot zu quetschen und den Steuermann zu spielen, während man langsam einfriert.

Und es gibt immer Leute, die ein Attest haben. Ermogelt. Das sind sicher die Wurzeln allen Übels :rolleyes:
Meine Eltern waren so, wie dieser Gast hier. Alle Mädchen haben ein Attest? Nein, DUUUUU kriegst keins, das gibts nicht, DU GEHST HIN und SCHWIMMST MIT! Ende vom Lied war, dass ich die ganze Nacht in nassen Klamotten aufm Boden schlief und am Sportfest fast ne Lungenentzündung hatte. Wie schade. Wäre so gern als einziges Mädchen, das nicht seine Tage hat, mit einer Horde halbwüchsiger Jüngelchen im Hallenbad zwischen Chlor und Fußpilz herumgehampelt. Als Schüler soll man alles fressen, sodass man es mit 18 kaum glauben kann, dass man auf einmal selber entscheiden darf und soll. Ich war fast ein bisschen überfordert, dass ich nun - gehen konnte, wohin ich wollte - mir selber Entschuldigungen schreiben durfte (hab ich nur einmal ausgenutzt in zwei Jahren) - selber entscheiden durfte, ob Unterricht sinnvoll ist, oder nicht (hab trotzdem Abi) - das Schulgelände verlassen durfte, ohne den Hof fegen zu müssen zur Strafe, weil ich beim Bäcker war - einen Willen haben durfte - auf einmal mit ansatzweise Respekt vom geschätzten Lehrpersonal behandelt wurde.


Hab mich übigens immer verweigert und eine 4 bekommen. Heute interessiert das keine Sau mehr. So what?
 
Zuletzt bearbeitet:

Hexe46

Aktives Mitglied
@schlafesbruder

Schulsport war auch nie mein Ding.
Hatte auch schon mal ne 5 auf dem Zeugniss....hat mich nicht gejuckt.

Denke, der TE will aber keine 5 und ich habe das Gefühl, dass er auch gemoppt wird.
Sowohl von den Schülern als auch von der Lehrerin und das ist dann wirklich eine Sauerei!!

l.g. Hexe
 

ithink

Aktives Mitglied
Schlafes Bruder hat vollkommen recht. Sport macht man, weil es einem Spass macht und man es will, und nicht weil jemand Anderes der Meinung ist, dass man es zu tun hat. (interessant hierzu LINK )

@hexe46

BITTE! Wenn schon Anglizismen, dann richtig. Mobben kommt nicht vom "Wischmopp", sondern vom Verb "mobbing", könntest aber auch einfach "dauernd aufziehen, permanent ärgern, konsequent nerven" schreiben.

@TE

Hast du nicht zufällig ein kleines Knieproblem? Es würde ja reichen, wenn du zum Orthopäden gehst und klagst, dass du immer nach kurzer Zeit Schmerzen beim Gehen hast, wachstumbedingt, quasi. Ich hatte es tatsächlich und war somit von allen gewalttätigen Gruppensportarten per se befreit.
 
Zuletzt bearbeitet:

ithink

Aktives Mitglied
Ja, ne. Der gute alte Ruhrpott. Getz isset raus, "Mobbing" kommt nämlich von "moppern" und deswegen muß es eben doch mit zwei "p" geschrieben werden, woll.:D
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Sportattest wegen Mobbing Schule 6

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 1) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben