Anzeige(1)

Soziale, faire und persönliche Kompetenz

S

SAMUZ

Gast
Wie viel wert sollen solchen potentiellen Schulfächern gewährleistet werden? Ist mathe wichtiger als der Umgang miteinander?
 

Anzeige(7)

Anonymi

Aktives Mitglied
Ich bin ja Referendarin und wir vergeben auf dem Zeugnis Noten zum Betragen, Sozialverhalten etc. So ist das in NRW zumindest.
Findest du diese Noten gut?
Denn meines Erachtens nach können Lehrer das gar nicht richtig bewerten.
Und anstelle,dass sie damit zum Teil abwerten sollte es lieber eine Stunde pro Woche geben,in der beigebracht wird,wie man sich sozial verhält.

Wie man miteinander umgeht,wie man Streit schlichtet und Probleme löst und überhaupt einfach wie man miteinander umgeht.

Denn es gibt Menschen,die können das nciht,weil sie es nie gelernt haben.
Wie und wo denn auch,wenn nciht in der Schule?

Ich finde die Schule sollte diesbezüglich was machen.


 

Anonymi

Aktives Mitglied
Nein.

Weißt du,was wir in Religion bis jetzt gemacht haben?

Über die Kirche gesprochen,in der Bibel gelesen,über Wahrheit gesprochen und das war es.

Religion vermittelt etwas anderes als Sozialverhalten.

Weißt du,ich bin momentan in der Kinder- und Jugendpsychatrie.
ICh denke,dass wenn es ein derartiges Fach gäbe,diese nicht so gebraucht worden wäre.
Die meisten sind da,weil sie nciht mit anderen können,Mobbingopfer sind oder Täter.
Mit einem Fach indem es die Kinder lernen würden ginge es vielen besser.
 
E

EuFrank

Gast
Hallo SAMUZ!

Wie viel wert sollen solchen potentiellen Schulfächern gewährleistet werden? Ist mathe wichtiger als der Umgang miteinander?
Ich wage die These, dass die Erziehung mit dem Ziel eines selbstverantwortlichen, gutgewillten und zielbewußten Charakters wichtiger ist als Mathe.
 

Lacrima.

Mitglied
Unser Religionslehrer testet sich auch als Erzieher und erzählt uns zwischen den Bibelgeschichten immer wieder über Gewalt und Problemschlichtung. Ich nutze die Stunden gerne um den Teststoff der darauf folgenden Stunden zu wiederholen.

Ich halte nichts davon, ich bin in der Schule um zu lernen.

Was für eine Ausbildung sollte so ein "Verhaltenslehrer" den haben und was für einen Lehrstoff? Der hätte doch dann auch wieder völlige Idiotenfreiheit, genauso wie die Religionslehrer.

Sinnvoll fände ich Stunden, in denen man existierende Konflikte innerhalb der Klasse bespricht.

Erziehung kann kein Fremder übernehmen.
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben