Anzeige(1)

Soziale Berufe/sozialer Bereich: Gehalt, Verantwortung, Lebenseinstellung???

G

Gast

Gast
Hallo,

kurz vorweg: Ich werde von der Industrie in den sozialen Bereich wechseln... Nun ja jeder hält mich für verrückt, wegen oben genannten Themen (geringes Gehalt, etc.)

Nun hätte ich hierzu einige Fragen:

- Das man wenig verdient ist mir bekannt, aber verdient man wirklich sooooo wenig, dass man davon nicht leben kann????

- Soll deshalb keiner mehr im sozialen Bereich anfangen???

Mich würden andere Meinungen interessieren...
(Mit der Hoffnung, dass manche dabei sind, die trotz geringem Gehalt glücklich sind im sozialen Bereich.)
 

Anzeige(7)

soulfire

Aktives Mitglied
Fragen zum verdienst kann dir keiner beantworten, wenn du mit deiner Berufswahl so vage bleibst.
Was würdest du denn konkret machen wollen?

Die andere Frage scheint eher rhetorisch zu sein.
 
R

Rennschnecke

Gast
Hallo Gast

das wichtigste ist doch das du deinen Beruf im Sozialem Bereich mit Freude ausübst.
Ein Sozialer Beruf stellt sehr viel Anforderungen und Einfühlungsvermögen an dich.
Und wenn ich mich zu so einem Beruf entschliesse weil ich mich dazu geeignet fühle nehme ich wenn es sein muss auch Gehaltseinbussungen hin.
Jetzt brauchst du nur zu entscheiden
Will ich einen Beruf der mir Freude bereitet
oder will ich Geld verdienen
Ich würde mich für den Sozialen Beruf entscheiden.


lg Rennschnecke
 

soulfire

Aktives Mitglied
Na ja, Freude alleine macht auch keine Berufswahl aus, wenn der Lebensstil nicht mit dem Enkommen zusammengeht, wirds schwierig.
Gibt soziale berufe, von denen man kaum leben kann, aber die meisten sind doch so, dass man ganz gut leben kann, große Sprünge aber nicht drin sind.
 

maximilian

Aktives Mitglied
Geh in die Krankenpflege, in vielen Gebieten herrscht jetzt schon Fachkräftemangel und ein 14.tes Monatsgehalt ist verhandelbar. Vor allem Süddeutschland, aber auch Nordrhein-Westfalen meldet 10.000 unbesetzte Stellen. Und das wird in Zukunft noch besser werden. Immer mehr ältere Multimorbide, zuwenig junge Leute die nachrücken. Bald können wir überall die Gehälter diktieren.

EDIT:
Aber klar, ich verdiene als Krankenpfleger, bei viel höherer Verantwortung, erheblich weniger als ich als Ingenieur hätte verdienen können. Und die jetzigen Zustände in vielen Einrichtungen machen einfach nur noch Frust. Das ist denk ich in jedem sozialen Beruf ähnlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben