• Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

soviele fragen! begräbnis eines kindes nach obduktion

guten tag an alle,


das kind meiner freundin ist verstorben. ursache unklar, mutter ist in psychatrie und nicht ansprechbar.

die leiche ist noch nicht freigegeben, wird aber evtl. nächste woche erwartet.

meine frage(n) nun:


wie kann der freundeskreis, 2 pfarrer und der städtische bestattungsdienst die beerdigung schön gestalten? wir wissen, dass eine verbrennung nicht erwünscht ist, aber wer zahlt das dann (die stadt übernimmt nur die billige feuerbestattung)? was für möglichkeiten gibt es denn? was ist erlaubt?

und welche möglichkeiten gibt es für die mutter? sie wird wohl nicht teilnehmen können (dürfen?)... was können wir für sie tun?

es würde mich freuen, wenn menschen, die damit erfahrung haben, sich bei mir per pn melden. vielen dank!


lg
etwas kopflos
 

Anzeige(7)

Harry83

Mitglied
Hallo!
Erst mal mein aufrichtiges Beileid! Auch wenn es nicht Dein Kind ist! Etwas schlimmeres gibt es glaube ichauch nicht. Es ist gut, dass die Mutter in Behandlung ist. Sie würde es, wahrscheinlich seelisch nicht verkraften.

Wie man um die Kosten herum kommt bzw. es billiger wird, kann ich leider nicht sagen. Frag doch am besten bei der Friedhofsverwaltung direkt mal nach.

Zur Beerdigung: Ich habe mal einen Freund im Alter von 10 Jahren verloren. Die Beerdigung wurde von den Bekannten und Verwanden selbst bestimmt. Es war auch eine Erdbestattung. Beide Elternteile waren nicht anwesend.

Man kann beim Bestatter seine Wünsche äußern. Dieser muss weitesgehen darauf eingehen. Erzähl ihm, was für ein Mensch der oder die Kleine gewesen ist. Er wird die richtigen Worte finden.

Aufrichtigen Gruß
Harry
 

stolzes herz

Mitglied
Hallo Kopflos

auweh das ist schrecklcih. ich habe leider keine ERfahrung, aber ich finde gerade den Gedanken ganz schrecklich wenn sie nicht an dem Begräbnis ihres kindes teilnehmen darf. warum nicht? sie muss sich doch verabschieden.:( da würde ich mit den therapeuten mal reden.
ansonsten vielleicht hilft die gemeinde die Beerdigung finanziell auszustatten.

Harry warum sind die beiden Eltern nicht dabei gewesen? verstehe ich nicht.
 
vielen dank für eure antworten und beileid.

wir sind alle geschockt. beim friedhofsamt direkt anrufen ist eine gute idee und das werde ich ausprobieren.

ich möchte der mutter eine erinnerungskiste erstellen. denkt ihr, es ist erlaubt eine haarlocke zu erhalten, die letzten schühchen , schnuller, etc? oder werden die mich für bekloppt halten? ich möchte diese kiste der mutter übergeben, wenn sie dafür bereit ist.

hm, da die todesursache unklar ist und sie keine angaben machen kann, gilt sie zwar nicht als beschuldigte, aber sie wurde verhaftet. sie kam in die psychatrie weil sie eine psychose hat.
ich weiß gar nicht was mit ihr passieren wird und wie wir sie kontaktieren können (dürfen)?

die situation ist ziemlich schwer gerade.
 

Harry83

Mitglied
vielen dank für eure antworten und beileid.

wir sind alle geschockt. beim friedhofsamt direkt anrufen ist eine gute idee und das werde ich ausprobieren.

ich möchte der mutter eine erinnerungskiste erstellen. denkt ihr, es ist erlaubt eine haarlocke zu erhalten, die letzten schühchen , schnuller, etc? oder werden die mich für bekloppt halten? ich möchte diese kiste der mutter übergeben, wenn sie dafür bereit ist.

hm, da die todesursache unklar ist und sie keine angaben machen kann, gilt sie zwar nicht als beschuldigte, aber sie wurde verhaftet. sie kam in die psychatrie weil sie eine psychose hat.
ich weiß gar nicht was mit ihr passieren wird und wie wir sie kontaktieren können (dürfen)?

die situation ist ziemlich schwer gerade.
Ich glaube es geht in Orrdnung, wenn man etwas von dem Kind behält! Außerdem wäre eine Haarlocke etwas, was noch weiterlebt. Einfach mal fragen!

Gruß Harry
 
W

Waage

Gast
Die Idee mit der Haarlocke und der Erinnerungskiste finde ich eine sehr gut idee.
Der gedanke das mit meinen kids was wäre... ich darf nicht daran denken!

Schön wie du dich für deine freundin einsetzt.
Ich wünsche dir viel kraft... schön das es so menschen gibt die sich selbstlos für ihre freunde einsetzen, ohne zu wissen, was passiert ist und dennoch helfen.
Alles gute

Lg Waage
 
M

malin

Gast
Auch von mir mein aufrichtiges Beileid. Es ist das schlimmste, was Eltern passieren kann, dass das eigene Kind stirbt. Ich wünsche dir und deiner Freundin viel Kraft für die kommende Zeit.

wir wissen, dass eine verbrennung nicht erwünscht ist, aber wer zahlt das dann (die stadt übernimmt nur die billige feuerbestattung)? was für möglichkeiten gibt es denn? was ist erlaubt?
Wenn das Sozialamt die Kosten der Beerdigung übernimmt, wird die Beerdigung recht einfach, aber dennoch würdig, gehalten. Eine Kostenübernahme muss beantragt werden. Es ist nicht unbedingt jeder Bestatter für Sozialbestattungen zugelassen. Ich würde vorab beim Sozialamt anrufen und fragen, ob es einen Sozialbestatter gibt, mit dem die Behörde zusammenarbeitet. Es wird auch eine Erdbestattung übernommen. Der Bestatter wird Vorschläge machen, die finanziell abgedeckt sind.

Mit den Pfarrern wird vor der Beerdigung ein sogenanntes Trauergespräch geführt. Dabei werden Einzelheiten / Wünsche besprochen, wie der Gottesdienst abgehalten werden soll, was der Trauergemeinde in Rückblenden auf das kurze Leben des Kindes in Erinnerung gerufen werden soll, welche Orgelmusik gespielt werden soll......

Kann sein, dass das Sozialamt die Kosten nur vorerst übernimmt, bis geklärt ist, ob es jemanden gibt, der bestattungspflichtig ist ( z.B. der Vater des Kindes- oder andere Personen in aufsteigender Linie ). Derjenige muss die Bestattungskosten tragen oder aber seine finanziellen Verhältnisse dem Sozialamt darlegen, um zu beweisen, dass er die Kosten ebenfalls nicht tragen kann.
 
hallo nochmals



vielen dank für all eure antworten. da sich nun ein entfernter verwandter gemeldet hat und er in der bestattungspflicht ist, liegt nichts mehr in unseren händen. ich hoffe, er meldet sich bei mir und schliesst uns nicht aus. d.h. er muss sich um die details kümmern wie eine haarlocke etc.
ein psychologe den ich anschrieb riet mir von einer erinnerungskiste ab. er fand es könnte fatale folgen für den psychischen zustand der mutter haben. das will ich natürlich auf keinen fall.
kontaktieren muss ich sie über die staatsanwaltschaft, das ist sehr befremdlich für mich, aber ok. regeln sind regeln und haben natürlich auch ihren sinn.

lg
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G George Floyd - er steht für soviele.... Trauer 0

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
    Oben