Anzeige(1)

sooooo mag ich mich nicht mehr

W

winnie

Gast
...und ich bin sehr verzweifelt. Wie komme ich daraus.
Ich möchte Euch das sagen, denn es wird zur Qual...
Ja, ich hätte gerne endlich eine feste Beziehung/Partnerschaft. Genau das ist nicht das Problem. Ich werde aktiv und auch das ist nicht das Problem - im Gegenteil, ist ja sehr lösungsorientiert :D

Mir fällt allerdings auf - und hier fängt die Qual für mich an - das ich mich total schnell verliebe, egal um wen es sich handelt. Na, ja, gut ein wenig übertrieben: so wie jmd lieb zu mir ist, verliebe ich mich...

Genau das ist mir vor einigen Wochen "passiert", in einem Mann, der so gar ned zu mir paßt und nur temporär lieb zu mir war und dann ging die Mobberei los :cool: . Es war Schluß und ich konnte diesen Mann gedanklich einfach nicht loslassen...

Okay, ich dachte, ich besuche einen "Freund", der im Osten eine neue Stelle begonnen hat, fremd in der Stadt ist...so dachte ich: Prima, den besuche ich dieses Wochenende, lasse mich ein wenig verwöhnen, die Stadt besichtigen und so...und ich war da und nun ist Montag und ich werde diesen Mann nicht aus dem Kopf los...

Dieser Mann ist auch nicht mein Fall...aber ich bin wieder "verliebt"...warte auf eine Nachricht von ihm...gestern hat er mich noch in den Arm genommen und gesagt, er wird mich vermissen...und dann kam eine SMS, daß der Besuch von Freitag bis Sonntag ein Traum war...DAS IST GIFT FÜR MICH, DENN ES TRIGGERT SEHSUECHTE IN MIR und es wird einfach nur zur Qual...

Den einen Mann bin ich gedanklich los, jetzt fahre ich einen Film mit diesem Mann...den ich Jahrzehnte nicht gesehen habe, da er in den USA war...und nun?

:wein: ich bin wirklich verzweifelt! Bin ich denn innerlich so ausgetrocknet, daß im Inneren meiner Seele die Post abgeht, wenn jmd mir ein Kompliment entgegenbringt?

Menno, hat jmd Abhilfe für mich oder bin ich "nicht mehr zu retten"?

Lg
winnie
 

Anzeige(7)

spamburger

Sehr aktives Mitglied
Du liebst dich einfach selbst nicht genug? Das ist doch immer die Lösung :D

Ich glaube, mir würde das auch passieren. Und ich wüsste auch nicht, was man dagegen tut.
 
W

winnie

Gast
[QUOTEmir würde das auch passieren][/QUOTE]

dir würde es passieren - aber Dir passiert es nicht, oder?
Menno, Spamburger...damit ist echt nicht zu scherzen...ich weiß echt nicht weiter...was soll ich bloß machen...
Ach, ja Selbstliebe...
w.
 

Landkaffee

Urgestein
Winnie,

es gibt sie, die Menschen, die sich schnell verlieben oder eben zeitweise oder auch grundsätzlich schneller als andere Menschen.
Das kann, muss aber nichts mit mangelnder Selbstliebe zu tun haben.
Mit einer Sehnsucht hat es schon sicher etwas zu tun, sonst würdest Du ja nicht verstärkt auf gewisse Aussenreize reagieren.

Manchmal ist es einfach auch die Hormonlage, die da mit eine Rolle spielt. Das verändert dann sogar die eigene Ausstrahlung nach Aussen... .

Warum solltest Du Dich deshalb nicht mehr mögen?
Und letztlich bist Du es ja selber, die entscheidet, worauf Du Dich einlässt und auch was Du wirklich möchtest.
Klar, das kann verwirrend sein.
- Frau kann sich teils fühlen, als sei sie noch einmal in der Pubertät.

Da Du die schon durch hast, erinnere Dich ´mal daran.;)
Heute kannst Du aber auf Erfahrung mit Menschen zurückgreifen und auch auf Erfahrung mit Dir selbst. Das macht die Sache leichter. Denn heute bist Du eine Erwachsene.

Alles Liebe und Gute!
Landkaffee
 
L

LVchen

Gast
Mir geht es damit auch so. Bei mir reichen z.T. 10 Minuten und ich bin hin und weg... das hat aber bei mir weniger was mit so oberflächlichen Aussehensmerkmalen zu tun... sondern eher damit, wie sich derjenige so gibt, wie er sich verhält etc. :) Ich habe ja insbesondere für ruhigere Männer echt ein Faible. :D:D:D Und oft für welche, die Schach spielen, irgendwas mit Mathe, Technik usw. machen. ;) (muss aber nicht grundsätzlich so sein). :eek::eek::eek::eek:
 
H

Haubenmeise

Gast
Das kommt mir ebenfalls bekannt vor.

Ich kann mir das bei mir nur so erklären, dass ich in meiner Jugendzeit, wo sich
andere sozial ausgetobt haben, ziemlich unter Komplexen gelitten habe und
gemobbt wurde ich auch...naja, mit Mitte 20 hatte ich mich dann
einigermaßen erholt von meiner Jugend und bin durch eine Freundin
in eine Clique gekommen und dann ging die Post ab :eek: Ich hab mich
endlich sicher und bestätigt gefühlt und konnte gar nicht glauben,
dass auf einmal so viele Männer Interesse an mir haben.

Und alle waren sie so nett....leider wollten die meisten nur das Eine; dass
hab ich zum Glück recht schnell erkannt.

Meine Freundin meinte dann auch, dass ich jetzt mal bitte außerhalb ihres
Freundeskreises suchen soll.

Hab ich dann auch und da ich noch immer nach Bestätigung aus war,
hab ich auch recht...äh...wie soll ich das jetzt sagen...schräge Typen
angezogen.

Eine andere Freundin meinte dann: Sag mal, gehts noch, hast du den mal genau
angesehen? Da kannst ja gleich nen Penner von der Straße nehmen...

Wie gesagt, mein verwundetes Herz ist bei jedem kleinsten Kompliment
einfach höher gehüpft.

Dem Drama hab ich ein Ende gesetzt, indem ich mich online bei einer
Partnervermittlung registriert habe. Ich fands einen großen Vorteil, dass
man sich vorerst nicht sieht und nur schreibt. Ich wollte einfach nicht ausschließlich
nach dem Äußerlichen beurteilt werden und ebenfalls nicht in die gleiche
Falle tappen. Die Komplimente bekommt man dann halt für die Schreibweise oder die
Lebensansicht und da stellt man recht schnell mal Gemeinsamkeiten fest.

Aber das wichtigste ist erstmal, wie schon einige vor mir geschrieben haben:

die viel zitierte und oft falsch verstandene Selbstliebe. ach ja *seufz*
 
W

winnie

Gast
Danke, daß Ihr mir geschrieben habt und mir beisteht.

Am liebsten möchte ich über Silvester hinfahren (3 Stunden Autofahrt) - traue mich nicht zu fragen, obgleich er sicherlich auch alleine ist. Wahrscheinlich würde er sich freuen und wundern zugleich...Er ist ja auch eigentlich nicht DER Mann für eine Beziehung. Fernbeziehung geht schon mal gar ned...viel zu teuer auf Dauer.

Wie gesagt, mein verwundetes Herz ist bei jedem kleinsten Kompliment
einfach höher gehüpft.
Das ist so schrecklich. Jenes beobachte ich allerdings erst in letzter Zeit nachdem ich mir bewußt aus meiner Einstellung heraus: "ich bin eigenständig, selbstständig als Frau" durch die Einsamkeit verursacht, gemacht habe, daß ich mir Beziehung zuzüglich Hingabe wünsche. Es ist so traurig :( Ich habe es seit meiner Jugend mit meinem Schwur: ich werde NIE und NIMMER ABHÄNGIG von einem Mann so verdrängt, daß da noch eine andere Seite in mir ist. Neben persönlichen Erfahrungen familär kommt ja noch hinzu, daß Eigenständigkeit der Frau usw. gesellschaftl. idealisiert wird, was auch sicherlich gut ist, wenn ich nicht ignoriert hätte, daß ich mehr als Eigenständig bin
Möchte erwähnen, daß ich 45 Jahre alt bin. Er ist auch jünger als ich, Arzt und ich genieße einfach: kein Mobbing (wie in den letzten Beziehungen), die Ruhe, Gelassenheit, Selbstverständlichkeit...es war für mich, wie "nach Hause" kommen nach all den Jahren...Aber er ist nicht in mich verliebt, das weiß ich. Da er erst wieder seit 2 Monaten hier ist und sehr beschäftigt ist...sich hier einzufinden.

Ich habe Angst ihn zu fragen, ob er Lust hätte Silvester mit mir zu verbringen...ich will mich ja auch ned erniedrigen!

Gerne würde ich langsam einen Mann kennenlernen...ohne diesen emotionalen Verwirrtheitszuständen - das ist soooooooo furchtbar...

...wie ein Virus im Kopf

Danke noch mal für Eure Antworten und bin dankbar über jeden Hinweis, wie man daraus und wieder zur Vernunft kommt

LG

w.
 
Zuletzt bearbeitet:
W

winnie

Gast
Aber auch nur deswegen, weil ich keine Kontakte habe, die über totale Oberflächlichkeiten wie Beruf hinausgehen.
Spamburger, das ist aber sehr sehr traurig. Aufgrund Deines Avatars habe ich einen ganz anderen Eindruck...so Party-Mensch, der mit seiner E-Gitarre in seiner Band rockbegeisterte Menschen in seinen Bann zieht :p

Menschen sind echt furchtbar wichtig...

Ich habe mich auch Jahre zurückgezogen und mir "einsame" Hobbies zugezogen: Nähen, Stricken, Akkordeon und Gitarre, Lesen...

Nun habe ich irgendwie so ein Erwachen. Ich sehne mich nach Menschen und ich habe auch Freundschaften aufgebaut...aber irgendwie habe ich das Gefühl, mir fehlt der "Absprung ins Leben, ins volle pralle Leben"...

ich fühle mich wie die Signatur von Schlimmergehtsnimmer besagt:

Nicht mehr
Noch nicht
Was dazwischen ist
Bin ich
Im mom bin ich völlig konfus und weiß ned mehr wer ich überhaupt bin oder sein will.

LG

w.
 
H

Haubenmeise

Gast
Danke, daß Ihr mir geschrieben habt und mir beisteht.

Am liebsten möchte ich über Silvester hinfahren (3 Stunden Autofahrt) - traue mich nicht zu fragen, obgleich er sicherlich auch alleine ist. Wahrscheinlich würde er sich freuen und wundern zugleich...Er ist ja auch eigentlich nicht DER Mann für eine Beziehung. Fernbeziehung geht schon mal gar ned...viel zu teuer auf Dauer.



Das ist so schrecklich. Jenes beobachte ich allerdings erst in letzter Zeit nachdem ich mir bewußt aus meiner Einstellung heraus: "ich bin eigenständig, selbstständig als Frau" durch die Einsamkeit verursacht, gemacht habe, daß ich mir Beziehung zuzüglich Hingabe wünsche. Es ist so traurig :( Ich habe es seit meiner Jugend mit meinem Schwur: ich werde NIE und NIMMER ABHÄNGIG von einem Mann so verdrängt, daß da noch eine andere Seite in mir ist. Neben persönlichen Erfahrungen familär kommt ja noch hinzu, daß Eigenständigkeit der Frau usw. gesellschaftl. idealisiert wird, was auch sicherlich gut ist, wenn ich nicht ignoriert hätte, daß ich mehr als Eigenständig bin
Hallo winnie,

also was ich hier erkennen kann, ist, dass gar nicht die Frage nach einem Partner an erster Stelle steht, sondern dass du dich viel mehr fragst, wie du dich verhalten sollst, was du darstellen sollst und wie du dich definieren sollst in Gegenwart eines möglichen Partners.

Das ist eine klassische Identitätskrise :eek: also, kein Grund zur Sorge :rolleyes:

Weil dir meine Signatur auch gefallen hat; die behandelt genau dieses Thema:

So, wie du mal warst, passt`s nicht mehr und willst du auch nicht mehr sein.
Neue Verhaltensweisen sind noch unbekannt und ungewohnt

Und was bleibt bzw. gerade jetzt ist, ist ein großes Fragezeichen - Du!

Vielleicht beruhigt es dein Inneres ein bißchen, wenn ich dir sage, dass
du ja schon auf dem Weg bist, dich quasi neu zu transformieren. Du befindest dich halt gerade in der Mitte zwischen alt und neu und hier herrscht Verwirrung. Die Verwirrung fühlt sich doof an, aber ruf dir in Gedanken, dass du dich in einem Prozess befindest, der ja weitergeht. Das jetzige Stadium ist halt ein bißchen nervig.

Und jetzt fällt mir noch etwas ein. Wenn ich zb. 5 Jahre zurückdenke und sehe, was ich da so gemacht habe, denk ich mir jetzt " oh mein Gott, wieso hab ich das nicht gesehen, wie dumm der Typ war, wie blind ich war ( wie auch immer)"

Wenn ich jetzt ins Jahr 2015 springen könnte, würde ich vermutlich über mein jetziges Dasein genauso denken und mir auf die Birne greifen.

Das heisst, wir -du, kannst gar nichts falsch machen, weil du immer nur das machen kannst, wozu du gerade in der Lage bist.

Es passt so, wie es jetzt ist. :daumen:
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
D Freundin mag Freund nicht Liebe 4
A Mag/Mochte sie mich? Liebe 2
S Mag er mich oder ist es nur ein Spiel Liebe 4

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben