Anzeige(1)

Sollten nur Kinder was zu Ostern bekommen?

Alex1770

Aktives Mitglied
Hallo,

frohe Ostern erstmal:)
Ich war heute morgen schon ein bisschen enttäuscht, dass ich gar nichts bekommen habe, meine kleinen Geschwister hingegen Geschenke und ein Osternest bekommen haben. Ich gönne es ihnen von Herzen, sie sind Kinder und ich bin fast erwachsen. Aber trotzdem...ich habe meiner Stiefmutter und meinem Vater auch was geschenkt. Ich hätte mich schon über einen Osterhasen gefreut. Es ist aber nicht so schlimm. Mich würde nur mal interessieren wie das bei Euch ist oder was ihr findet: Sollten echt nur kleinere Kinder was bekommen oder auch die Großen? Oder haltet ihr gar nichts von der Schenkerei:confused:

Bin gespannt auf Eure Antworten

Viele Grüße und einen schönen Ostersonntag!

Alex
 

Anzeige(7)

B

BlueScreen

Gast
Wozu muss man sich überhaupt was zu Ostern schenken?

Ok für die kleinen Kinder ist es ganz ok, einfach um ihnen eine Freude zu machen - auch Eier suchen, Spiele machen usw.

Aber unter Erwachsenen (oder fast Erwachsenen) ist das doch nicht wirklich nötig - diese wissen in der Regel auch, dass es keinen Osterhasen gibt, der die Eier versteckt ;)
 

Alex1770

Aktives Mitglied
Wozu muss man sich überhaupt was zu Ostern schenken?

Ok für die kleinen Kinder ist es ganz ok, einfach um ihnen eine Freude zu machen - auch Eier suchen, Spiele machen usw.

Aber unter Erwachsenen (oder fast Erwachsenen) ist das doch nicht wirklich nötig - diese wissen in der Regel auch, dass es keinen Osterhasen gibt, der die Eier versteckt ;)
Im Grunde nicht, aber schön ist es trotzdem, wenn man was bekommt. Ich habe früher von meiner Mutter immer was bekommen und mich gefreut. Ich habe ihr auch immer ein Blümlein geschenkt.

Ich finde, dass Du im Grunde Recht hast, aber trotzdem war ich enttäuscht, dass ich gar nichts bekommen habe, weiss auch nicht warum.

Vielleicht weil ich weiss, dass es an mir liegt. Ich habe nicht nichts bekommen, weil ich schon 17 bin, sondern weil ich ich bin. Wenn meine kleinen Geschwister mal groß sind...sie werden was kriegen bis sie 40 sind:D

Aber es sei ihnen gegönnt. Ich möchte auch kein Drama draus machen. Man muss sich das Leben ja nicht schwieriger machen, als es ohnehin schon ist;)
 
Q

*quasi*

Gast
Das ist auf gut deutsch gesagt einfach Scheiße, Alex. Und es ist völlig normal, dass das weh tut und dich ungeheuer verletzt.
Entweder schenke ich ALLEN Kindern was (ich habe 4) oder keinem (wozu wir uns inzwischen entschlossen haben, aber in offener und gegenseitiger Absprache!), aber man kann nicht einen einfach ausklammern, nur weil er älter ist!!!
Bitte sprich mit deiner Familie über deine Verletzung, denn ich fürchte, sie ahnen sie nicht einmal. Nur so wirst du eine Wiederholung vermeiden.
Es tut mir so leid für dich!:eek:
 
B

BlueScreen

Gast
Im Grunde nicht, aber schön ist es trotzdem, wenn man was bekommt.
Ich persönlich finde es in der Regel unangenehm beschenkt zu werden.

Vor allem zu Weihnachten geht mir diese Schenkerei auf die Nerven!
Man darf bloß keinen vergessen, der könnte ja beleidigt/traurig sein.

Und selbst wenn man 100x mit den Leuten vereinbart, dass man sich nicht gegenseitig beschenkt, schenken sie einem trotzdem was und dann steht man doof da :rolleyes:
 

Alex1770

Aktives Mitglied
Hallo Quasimodo,

danke für Deine Antwort. Was hast Du denn für coole Kinder, die freiwillig auf Geschenke verzichten:D!!

Ich mag mit ihnen nicht drüber reden, das werden sie nicht verstehen. Irgendwie habe ich mir schon gedacht, dass ich nichts bekomme, aber ein bisschen gehofft hatte ich es dennoch. Dabei stehe ich gar nicht so auf Schokolade, aber es geht mir um die Geste.

Nächstes Ostern schenke ich ihnen auch nichts mehr:(
 

Micky

Sehr aktives Mitglied
Dir auch frohe Ostern!

Ich habe ein gespaltenes Verhältnis zu Feiertagen (zu viele negative Erlebnisse...Pseudo-Schenkerei,Pflichtbesucherei...Verlogenheit...),
was ich leider nicht immer so überspielen kann..und meine Kinder sind dann natürlich leicht angesäuert...

JETZT ist es immer zwangloser,werden Kleinigkeiten gewürdigt,
gibts mal statt großer Schenkerei ein gemeinsames Eis-essen...oder einen Kuchen...oder Waffeln zum Frühstück...
Irgendwas hab ich immer versucht,hinzustellen.

Diesjahr ist es auch eher spärlich :confused:...wurden Packungen auf alle geteilt..also Amicelli und solch "Luxus-Schoko", die Eier hat die Osterhäsin heute früh *gähn* gefärbt...und wegen fehlender Aufbackbrötchens hab ich jetzt grade einen Hefekuchen mit Kirschen/Pflaumen und Streußeln gebacken...
Naja...da er auch was "geworden" ist ;) ,werden sich die Kinder darüber freuen. mjam.

Völlig...unsäglich finde ich,wenn man EINEM ,der auch da ist,absolut nicht mal alles Gute wünscht und..sagen wir mal...ein Schoko-ei oder ein Täfelchen Schokolade...oder ...bei Dir z.B. ein Wunschmittagbrot..oder halt irgendeine Kleinigkeit hinstellt.

Laß mich raten: Schwesterchen bringt Dir dann eine Gabe aus ihrem Körbchen?

Ich hab es öfter erlebt,daß bei mir "Geschenke bestellt" wurden...aber dann mein Geburtstag "vergessen" wurde.
Tja..da bin ich dann auch direkt :mad:..weil..es geht einfach drum: denkt man aneinander.

Es ist ein Unterschied,ob man etwas echt verbummelt---oder halt schämenswert einem nix gibt...demonstrativ.

Das ist echt daneben,wenn Du mich fragst.
Hat auch mit "Erwachsensein" nichts zu tun!

Wäre hier so nicht vorgekommen.

Würde Dir symbolisch gern ein fettes Stück warmen Kuchen durchs internetz ;) schicken...

Wünsche Dir trotzdem ein schönes sonniges Ostern!

Es kommen bessere Zeiten!

Micky
 
Q

*quasi*

Gast
Du hast recht, blue screen, deshalb haben wir das auch in der Form beendet. Aber WENN es Usus ist, dann bitte doch ALLE. DANN darf keiner ausgeklammert werden....DARUM geht es ja - um Gleichberechtigung.
 
Q

*quasi*

Gast
Hallo Quasimodo,

danke für Deine Antwort. Was hast Du denn für coole Kinder, die freiwillig auf Geschenke verzichten:D!!

Ich mag mit ihnen nicht drüber reden, das werden sie nicht verstehen. Irgendwie habe ich mir schon gedacht, dass ich nichts bekomme, aber ein bisschen gehofft hatte ich es dennoch. Dabei stehe ich gar nicht so auf Schokolade, aber es geht mir um die Geste.

Nächstes Ostern schenke ich ihnen auch nichts mehr:(



Sie glauben an Gott, Alex, und sie wissen, dass Ostern nicht das Fest der Geschenke ist - das bekommen sie zum Geburtstag nachgeliefert -, sondern das der Auferstehung unseres Herrn. Natürlich bekommen sie einen Gruß per ecard oder per Post - das ist klar. Sie sind nicht vergessen. Denn DAS ist die Geste,die du so schmerzlich vermisst hast.
Wobei ICH bei einigen auf diese "Geste" verblich warten muss, aber damit muss ICH leben.......
Aber meinst du, dass es besser wird, wen DU ihnen nächstes Jahr auch nichts mehr schenkst.....? Überall Verbitterung - DAS kann NICHT des Rätsels Lösung sein......
 

Alex1770

Aktives Mitglied
Hallo Micky,

oh, lecker, Kuchen:)! Es ist aber schön, dass Du für Deine lieben einen Kuchen backst! Ich habe mich früher auch immer gefreut, wenn meine Mutter einen Kuchen gebacken hat.
Ich denke, ein Grund, dass ich nichts bekommen habe war, dass Geschenke besorgen oder Osternester zusammenstellen meistens Mutter Sache ist. Mein Vater hat nicht den Nerv für sowas. Da meine Stiefmutter aber eben nicht meine Mutter ist, hat sie halt eher an ihre Kinder gedacht. Das verstehe ich auch irgendwie.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben