Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Sollte ich mich ihr zu Liebe trennen?

roland86

Neues Mitglied
Hallo zusammen!

Ich bin 25 Jahre und studiere im 3. Semester. Habe im Studium sehr viel Stress und nur wenig Zeit. Dazu kommt die schwierige familiäre Situation. Meine Mutter ist bipolar St. II (manisch-depressiv) und macht mir durchgehend Sorgen. Sie verletzt sich selbst und ich (und meine Geschwister) überlegen sie zwangseinzuweisen. Dazu kommt, dass es finanziell als Student eh nicht so dicke ist und ich einige unbezahlte Rechnungen meiner Mutter abbezahle.
Meine Freundin ist super, unglaublich lieb und sehr hübsch. Allerdings gerade 19 Jahre und ich befürchte, dass sie wie meine Ex (mit der ich acht Jahre zusammen war [im Alter von 15-23Jahre]) sich irgendwann austoben möchte und sich nicht traut sich zu trennen. Meine Ex ist mir dann fremdgegangen, während sie alleine mit einer Freundin in der USA Urlaub machte.
Meine jetzige Freundin macht gerade Abitur und hat noch 2 Klassenfahrten und eine Abifahrt vor sich. Abifahrten können schnell ausarten und ich mache mir jetzt schon Gedanken, dass sie mir auf den drei Fahrten untreu sein könnte. Dazu muss ich sagen, dass eine unschöne Geschichte ihrerseits ebenfalls Einfluss nimmt: Sie hat mich belogen (nicht betrogen), was ich durch Zufall herausbekam. Sie hatte lange mit einem Typen geschrieben, mit dem sie mal "rumknutschte". Der Typ ist ein Freund eines Kommilitonen und der verriet es mir. Ich hatte meine Freundin daraufhin gefragt wer der Typ ist und woher sie ihn kennt und ob die noch etwas miteinander zutun haben. Sie verneinte es und da machte ich mir natürlich so meine Gedanken...hört sich evtl. etwas kindisch an, aber auch nachdem ich sie aufklärte, dass ich Bescheid wüsste, log sie weiter. Nach einem langen Gespräch erklärte sie mir aber, dass sie dem Typen nur klar machen wollte, dass sie kein Kontakt zu ihm möchte und sie mich nur anlog, damit ich mir keine Gedanken mache...Inzwischen weiß ich, dass das auch die Wahrheit war.

Trotzdem habe ich täglich den Gedanken Schluss zu machen. Ich habe genug Last auf den Schultern durch das Studium und meine Familie...da möchte ich mir darüber nicht auch noch Gedanken machen müssen. Es geht inzwischen sogar soweit, dass ich sie grundlos anschnauze oder Lüge, ich hätte keine Zeit. Ich will sie nicht mit in meinen ganzen Schei** ziehen, da sie noch jung ist und ich nicht weiß, ob sie mit diesen Dingen zurecht kommt.
Ich denke, wenn ich nicht so eine große psychische Belastung durch die Familie hätte, würde ich mich nicht so extrem in die Eifersucht und das Misstrauen stürzen, denn ich kann mir bei meiner Freundin wirklich nicht vorstellen, dass sie untreu ist...allerdings dachte ich das über meine Ex auch.

Was soll ich tun? Es macht mich echt fertig und ich behandel meine Freundin manchmal wirklich nicht mehr liebevoll...

PS.: Wir sind 9 Monate zusammen.
 

Anzeige(7)

Hexe46

Aktives Mitglied
Wenn ich dich richtig verstehe willst du schluß machen aus Angst sie könnte schluß machen.
Ich glaube, du hast die Trennung von deiner langjährigen Freundin noch nicht verkraftet.
Du vergleichst deine jetztige Freundin ständig und auch die Situationen.
Das Mädel ist 19 Jahre und keine 16 mehr.
Liebst du sie? Dann rede offen und ehrlich über deine Ängste und gib ihr eine Chance.
 

roland86

Neues Mitglied
Hallo Hexe46,

ich habe schon mit ihr darüber geredet...ganz offen und ehrlich. Ich habe weniger Angst davor, dass sie Schluss macht, zumindest jetzt. Nach dem Abitur fängt ein neuer Lebensabschnitt an und man ändert sich dann doch schon stark. Wäre in ihrem Fall erst in 1 1/2 Jahren soweit.
Ich mache mir aber eher Sorgen, dass ich sie schlecht behandel und sie es über sich ergehen lässt. Denn so sagte sie es mir bereits...ich bin der Meinung, sie hat das nicht verdient und sagte es ihr auch. Ihre Antwort war, dass sie das hinnimmt und es bestimmt wieder gut wird. Sie ist sehr in mich verliebt und ich bin auch sehr in sie verliebt.
Ich habe Angst ihr Unrecht zutun und nicht mehr der gute Freund zusein, den sie kennengelernt und lieben gelernt hat. Ich habe Angst, wie meine Mutter zu enden (meine Schwester ist übrigens auch depressiv inzwischen(liegt also in der Familie)). Das ist keine leichte Situation und warum sollte ich ihr das antun...was ist wenn sie durch mich ebenfalls depressiv wird? Sie hat so schon extreme Verlustängste...
 

Keymaster

Neues Mitglied
Hio,
Vielleicht nimmst du aber auch nur das Geschenk an? Das Geschenk das dich jemand liebt Und für dich da ist. Das jemand da ist wo du deine Sorgen vergessen kannst. Wenn du es zulässt. Sie umarmst und Küsst und sagst"Danke das es dich gibt"
Glaube mir es gibt zu viele die machen das alleine durch.
 
G

Gast

Gast
Ja, mache dir weniger Sorgen um deine Sorgen ;-) , denn das verstärkt alles noch. Lebe dein Leben so gut es geht und versuch, es leichter anzugehen. Mit deiner Freundin sieh doch einfach mal wohin es führt. Ihr seid verliebt, also warum Schluss machen?? Ist unlogisch. Wenn sie es erträgt... In einer Ehe wird es auch sehr schwere Zeiten und Familienprobleme geben und da muss man dann auch gemeinsam durch und es gibt immer einen, der mehr gibt oder erträgt. Freue dich über deine Freundin so lange du sie hast und sie dich liebt ^^
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
B Sollte ich mich schlecht fühlen? Liebe 27
R Sollte ich mich nochmal bei ihm melden? Liebe 13
V Verknallt aber sollte nicht sein Liebe 7

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben