Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Soll ich mich nach 11 Jahren trennen?

Sarina

Mitglied
Hallo,
ich hab lange überlegt,ob ich mein Problem hier reinschreiben soll.Naja,ich versuchs mal.

Also ich hab viel durchmachen müssen wie z.B. Zwangsverheiratet werden und noch viele andere Dinge.Nachdem ich von zuhause weggelaufen bin (weil ich nicht heiraten wollte) hatte ich viele psychische Probleme.Es ging mir nach einiger Therapie gut,da hab ich meinen jetzigen Freund kennengelernt.Nach 7 Jahren hab ich mich dann wieder mit meiner Familie versöhnt.Sie haben mir verziehen :mad:.
Nachdem mein Freund Mist gebaut hatte,musste er für fast 1 Jahr in die JVA.Obwohl meine Mutter mich zur trennung gedraengt hatte,hielt ich zu ihm.Wir lebten damals schon zusammen.Ich machte meine Ausbildung und wartete.Als er entlassen wurde,musste er noch auf eine Gerichtsverhandlung warten.Ich hatte nach der Ausbildung mit meinem Fachabitur begonnen.Aus Angst vor dem Urteil des Gerichts schaffte er es,mich zu überreden,in die Türkei zu ziehen.Er ging vorher,um alles vorzubereiten (Wohnung,Arbeit etc.).

Er ist hier Selbststaendig und er hat eine Eigentumswohnung.Finanziell gehts uns hier besser als in Deutschland aber es sind nun fast 6 Jahre vergangen und ich hab mich immer noch nicht an dieses Land gewöhnt.Bessergesagt ich hasse es.
Nun möchte ich wieder zurück nach Deutschland,er möchte das aber auf keinen Fall.
Wir haben auch zum Glück keine Kinder.
Ich möchte hier nicht mehr Leben.Ich bin sehr unglücklich darüber.Ich würde mich sogar trennen aber ich weiss nicht,wie ich das Kopfmaessig hinbekomme.Bin naemlich noch immer sehr labil.Ich bereue es so sehr,das ich mein Fachabitur abgebrochen hab,um mit ihm hierher zu kommen.Dann ist da noch meine Familie.Wenn ich mich mit 30 Jahren trenne,waeren sie nicht sehr erfreut darüber,obwohl meine Mutter will,das ich nach Deutschland zurückkehre.In unserer Kultur ist es ziemlich schlimm,entscheidungen gegen die Familie zu machen.
Manchmal denke ich dann,das ich ja schon schlimmeres durchgestanden habe und das auch noch schaffe usw. aber das ist leichter gesagt als getan.
Ich weiss nicht was ich tun soll....Soll ich mich nach 11 Jahren Beziehung trennen?Wenn ja,wie soll ich in Deutschland von vorn anfangen?
Manchmal denke ich,wenn ich nicht weggelaufen waere und mit der Zwangsheirat einverstanden waere,haette ich nicht so viele Probleme gehabt....Denn all das,was ich nach dem weglaufen erlebt hab,war schlimmer,als die Heirat....

Der Text ist ja doch ziemlich lang geworden.Danke fürs lesen und vielleicht könnt ihr mir einen Rat geben.....

LG...
 

Anzeige(7)

0men

Mitglied
Mir fehlt der Hinweis zu Deiner Partnerschaft.
Ist da noch "Liebe" von Deiner Seite vorhanden?

Schreibe Dir doch mal alle positiven und negativen Sachen auf die Dir so in den Kopf kommen. So hast Du wenigstens schonmal schwarz auf weiß einen Teil Deines inneren Denkens.
Nur über die Vergangenheit nachzudenken verwischt die Gegenwart.
 

Sarina

Mitglied
Danke für die Antwort...
Richtige Liebe war es nie.Aber ich mag ihn sehr.Er ist ja ein guter Mensch aber das ist eben keine Liebe.Liebe ist mir irgendwie auch nicht wichtig.Man sollte sich gut verstehen.
Wenn ich mir eine Liste machen würde mit neg. und pos. dann würde ich nichts finden,was ich unter positiv schreiben könnte.Manchmal denke ich,das ich einfach aufgeben muss und einfach so alles vorüber leben soll.Weil ich keine Kraft mehr hab...
 

0men

Mitglied
Nun, ich würde schon was besonderes sehen wollen in einer Beziehung mit einem Partner.
Freunde habe ich auch, Kollegen usw. die ich sehr gerne mag, dennoch ist das keine Partnerschaft (für mich) in der alle Arten von Emotionen vorhanden sein dürfen. Es sind auch nur Menschen für bestimmte tägliche Zeitsequenzen.

Wie wäre es mit einer Wunschliste? Schreib auf, egal ob erreichbar oder nicht, was Du Dir wünschst. Wichtig ist mir das Aufschreiben, weil man so sehen kann um was es geht. Gedanken ändern sich immer wieder oder wägen sehr schnell Sinn und Unsinn ab.
 

Sarina

Mitglied
Ich war 1mal verliebt und am Ende hat es ziemlich arg wehgetan....Deshalb mag ich nicht mehr.

Das mit der Wunschliste ist auch eine gute Idee.Wenn ich mich mal traue,werd ich alles aufschreiben.Aber ich weiss ja,das alles auf Trennung deutet,ich trau mich halt nicht....Ich hab Angst,das ich daran kaputt gehe,da ich sowieso sehr labil bin....

LG
 

Wolfsadler

Mitglied
Das du dich der Zwangsheirat entgegengestellt hast war das einzig richtige was du hättest tun können, doch warum zum Teufel gehst du mit einem Mann zurück den du nicht einmal liebst?
Wenn du unglücklich bist komm zurück, aber mach dich dabei auf keinen Fall von deiner Familie abhängig, das wäre ein großer Fehler. Such im vorraus eine Wohnung und einen Job (wobei ich da nicht weiß ob man sich da aus dem Ausland einfach bewerben kann). Im weiteren bin ich ehrlich gesagt noch nicht erfahren genung um dir zu ratschlagen. Das einzige wobei ich mir sicher bin ist: Mach dich nicht wieder von deiner Familie abhängig!!!
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Ich bin Ratlos, soll ich mich bei ihr melden? Liebe 3
A Für wen soll ich mich entscheiden? Liebe 10
D Sie lässt mich im Stich. Was soll ich tuhen ? Liebe 10

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben