Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Soll ich den Kontakt noch aufrechthalten?

G

Gast

Gast
Hallo :eek:)

Ich habe ein Problem mit meiner Mutter welches mich schon über Jahre hinweg belastet, eigentlich seit ich denken kann. Schon oft habe ich mir überlegt den Kontakt abzubrechen, auch nach der letzten Situation wieder...aber irgendwie schaff ich es nicht so ganz...ich hoffe ich finde hier ein paar Antworten, wenn nicht dann habe ich mir wenigstens mal alles von der Seele geschrieben was mich gerade belastet.

Ich hatte mit meiner Mutter vor ein paar Tagen ein Telefonat wo es darum ging ob ich mit meinem Freund zu ihr komme oder nicht...geplant war ein Tag nach Weihnachten da wir eh Sylvester bei geplant hatten bei einem gemeinsamen Freund zu feiern. Ich muss dazu sagen dass ich vor etwas über einem Jahr fast 500Km weit weg gezogen bin.
An diesem Tag, als ich meine Mutter anrief, habe ich meine Kündigung von meinem Job erhalten, war eh nur ein befristeter bis Ende des Jahres...leider waren kaum Aufträge da und so wurde er wieder aufgelöst. Leider gestaltet sich die Arbeitssuche für mich hier schwerer als gedacht und versuche jeden noch so kleinen Strohhalm zu ergreifen.
Ich sagte ihr dass wir wie geplant hinfahren werden da ich leider den Job wieder verloren habe...sie meinte darauf hin nur dass wir wenn dann spätestens am 2. Weihnachtstag kommen sollen da sie am Tag nach Weihnachten auf irgendein Seminar geht...was für Seminar auch immer...ich sagte ihr dass wir dass eventuelle machen könnten aber dann müssten wir bei ihr schlafen denn wir können erst ab dem 27. bei unserem Freund übernachten. Da meinte sie nur dass sie kein Platz für 2 Leute hat...(der Platz wäre da, denn die Wohnung ist groß genug und wir würden auch auf ner Isomatte oder nem Feldbett schlafen welches wir eh dabei haben) und wir doch in einem Hotel übernachten sollen....Sie weiß doch dass wir kaum Geld haben und uns nicht mal ebend ein Hotel leisten können und über Weihnachten ist es eh sehr schwer noch was günstiges zu bekommen.
Dann machte sie mir Vorwürfe dass ich schonwieder nen Job verloren habe und ja nicht jünger werde. Ich hätte mir gewünscht sie würde mich einwenig auffangen denn sie weiß wie sehr ich um einen Job kämpfe und ich es nie leicht hatte.
Als ich meinen Freund anrief und ihm erzählte was passiert ist meinte er dass wir dann ebend nicht zu ihr fahren, er versuchte mich so gut es ging aufzufangen...ich war noch mitten in der Stadt und heulte beim erzählen...es war garnicht mal dass mit dem Job sondern die Situation mit meiner Mutter...ich fühlte mich mal wieder von ihr verletzt und ungeliebt. Wenn ich meiner Mutter wichtig währe, würde sie dann nicht wollen dass ich Weihnachten bei ihr bin? Würde sie dann nicht selbst in der kleinsten Hütte irgendwie Platz schaffen dass ihre Tochter bei ihr ist?
Ich sagte ihr am Telefon dass ich es mir noch überlege...ein paar Tage später habe ich sie angerufen und gesagt dass wir nicht kommen. Sie war überhaupt nicht entäuscht, sie meinte nur dass man es ja nachholen kann...
Dann meinte sie noch dass ich ja auch mal hochkommen kann für 1-2 Tage und dann bei ihr schlafen kann und wir mal wieder einen Saunabesucht machen können.
Aufeinmal ist Platz da? Wieso ?
Das Telefonat hat wieder soviel in mir hervorgeholt was ich schon lange vergraben hatte, die ganze Wut und Verletzungen.
Wenn ich Freunde von mir anhöre oder sehe wie der Kontakt zwischen meinem Freund und seinen Eltern ist werde ich immer total traurig und frage mich warum meine Mutter so ist wie sie ist? Ob sie mich wirklich nicht liebt und ich ihr egal bin. Nie ruft sie mich mal an, nur ab und an kommt mal eine SMS...die sich so verlogen und geheuchelt anhört. Mein Freund hat sehr engen Kontakt zu seinen Eltern, sie rufen auch sehr oft an...leider ist er nicht so der Familienmensch wie ich...ich mag seine Mutter sehr sehr gerne, ich wünschte meine Mutter wäre auch so zu mir wie sie zu ihm. Sie hilft uns wenn es mal irgendwo Probleme gibt, wie z.b. als wir kein Geld mehr hatten weil mein Lohn nicht kam...meine Mutter sagte noch nicht mal warum ich mich nicht gemeldet habe als wir kein Geld hatten und schauen mussten wie wir über die Runden kamen...auch wenn es nur 2 Wochen bis zum Lohn von meinem Freund war.

Schon in meiner Kindheit war es so, dass mein Bruder immer der tollste und beste war...jeden Erfolg den er hatte wurde mir unter die Nase gerieben. Ich durfte die Wohnung putzen wären mein Bruder draußen spielte...Sie meinte immer dass er ja ein Junge ist und er ja nichts machen kann weil er ja eine Hausstauballergie hat. Oft war es sogar so dass ich putzen durfte und sie schön unter die Sonnenbank gefahren ist und wehe ich war nicht fertig bis sie wieder da war...dann war die Hölle los.

Oft habe ich wegen Kleinigkeiten tierischen Ärger bekommen, bin sogar wegen ihr öfters zu spät in die Schule gekommen...Schuld war natürlich ich. Sie hat mich oft geschlagen, aber immer so dass man es nicht sieht...wenn ich sagte dass ich misshandelt werde sagte sie mir dass sie mir ja mal zeigen kann was misshandelt heißt...dann können wir ja mal in ein Heim fahren. Ok, sie hat mich nie Krankenhausreif geschlagen oder sonst irgenwie stark verletzt...aber meiner Seele tat es sehr weh. Wenn ich anfing zu heulen habe ich noch eine bekommen oder es kam der Spruch "wenn du jetzt dass heulen anfängst bekommst du noch eine". Ich habe schnell gelehrnt meinen Schmerz abzuschalten, mich abzukapseln. Statt anzufangen zu weinen, fange ich an zu lachen wenn ich mich verletzte...was für andere natürlich sehr befremdlich ist.

Meine Eltern haben sich getrennt als ich 11 war...ich bin heute noch der Meinung dass mein Vater ihr einfach zu wenig Geld heimgebracht hat...denn kurze Zeit später hatte sie einen mit Geld, zwar nicht super reich aber genug um sich vieles leisten zu können...er verdient genug dass sie nicht arbeiten muss und sie viel in den Urlaub können, eine Eigentumswohnung haben etc.
Ich war immer ein Papakind. Leider habe ich keinen Kontakt mehr zu ihm da er sehr abgestürzt ist und ich nichts mehr mit ihm anfangen kann. Nach der Scheidung wollte ich immer zu meinem Dad was ich auch irgendwann mal geschafft habe...doch meine Mutter hat mich immerwieder da rausgeholt. Mein Vater war immer für mich der Fels in der Brandung, er hat mich nie geschlagen sondern beschützt. Er ist oft dazwischen gegangen wenn meine Mutter auf mich losging. Angeblich ist sie auch mal mit einem Messer auf ihn los, meine Mutter verdreht das ganze...aber ich glaube meinem Vater irgendwie mehr...wen wunderts?!

Ich habe als Kind oft davon geträumt dass meine Mutter ein Drache ist und mein Vater ein Ritter der meine Mutter bekämpft und besiegen wird. Oft habe ich mir schon mit 6 Jahren überlegt wie ich meine Mutter umbringen könnte...einmal habe ich ihr Spüli in den Kaffee getan....keine Ahnung ob sie es gemerkt hat oder nicht.
Meine Oma sagte mir mal, dass meine Mutter sich immer einen Sohn und keine Tochter gewünscht hat...sie mich nie wirklich akzeptiert hat.

Ich frage mich ob es nicht wirklich besser währe den Kontakt abzubrechen? Mein Freund meint ich soll ihn nicht abbrechen aber es einfach ruhen lassen, mich nicht mehr melden und so...aber es ist doch meine Familie...

Ich komme mit den Eltern von meinem Freund sehr gut zurecht, würde sie sogar gerne öfters mal sehen als es ihm lieb ist...aber in mir sind oft zweifel ob ich zu ihnen überhaupt so einen engen Kontakt haben darf, ich bin ja nur die Freundin von ihrem Sohn. So lange sind wir ja auch noch nicht zusammen...gerade mal über 1 Jahr.
Aber so wie diese Familie ist, habe ich mir als Kind und auch heute immer meine gewünscht. Eine Familie die füreinander da ist, egal welche Sch... der andere gerade baut.

Ich werde Weihnachten bei ihnen und mit ihnen verbringen, habe schon viele Ideen was ich ihnen schenken werde und schon einiges selbstgemacht.
Meiner Mutter habe ich noch nichts gekauft oder so...es ist mir auch nicht wirklich wichtig. Ich werde ihnen eine Kleinigkeit schicken....

Ich hoffe ich kann ein paar Antworten finden...
 

Anzeige(7)

Snowy Owl

Mitglied
Hallo

Eine sehr, sehr traurige Geschichte, die Du da zu erzählen hast. Einmal mehr bin ich erschüttert. Denn die Liebe einer Mutter zu ihren Kindern ist für mich einer der elementarsten Bestandteile, des Guten in uns Menschen.
Nachdem ich von all dem Leid und Elend den Du durch sie erfahren hast, gelesen habe, kann ich wirklich nur sagen, deine Mutter ist eine Rabenmutter wie sie im Buche steht. Und selbst das ist noch zu gut für sie. Bitte verzeih mir, dass ich hier Hass predige, aber wenn es alles so stimmt, wie du es schilderst, ist bei ihr irgendwas gehörig schiefgelaufen. Vielleicht hat sie als Kind keine Liebe erfahren, oder ist komplett weil sie ein Einzelkind war, zu sehr verhätschelt worden. Ich kann nur spekulieren, und möchte das eigentlich auch nicht.
Ob du jemals deiner Mutter verzeihen wirst können, weiß ich nicht. Ich könnte es in deinem Fall vermutlich nicht. Was ich Dir aber raten kann, ist das Du ihr aber sagen kannst, wie sehr du Dich durch sie betrogen und verraten fühlst. Höre Dir an, wie sie dazu steht. Wenn sie daraufhin keine Besserung gelobt, würde ich vermutlich an deiner Stelle einen Schlussstrich ziehen. Denn diese Frau scheint so in sich selbst gefangen zu sein, dass sie nicht merkt, wie sehr sie den Menschen die ihr nahestehen sollten, Schaden zufügt. Allen voran, der eigenen Tochter, was unverzeihlich ist. Ich fände es an deiner Stelle falsch, dich noch mehr für deine Mutter zu bemühen, wenn sie Dir so gut wie keine Gegenliebe entgegen bringt. Eventuell könntest du versuchen durch Dritte auf sie einzuwirken, wenn du nicht von deiner Mutter lassen kannst. Aber irgendwann, muss man einfach Menschen die einem Schaden, den Laufpass geben, auch wenn es die eigenen Eltern sind. Ich bin jetzt von mir selbst erschüttert, dass ich so etwas schreibe, aber dies ist meine Meinung.
Trotz all dem Elend, wünsche ich Dir und deinem Freund, dass ihr eine gesegnete Weihnacht haben werdet, und du aus den Verfehlungen deiner Mutter die Erkenntnis gewinnst, es viel besser machen zu können.


- - Snowy Owl
 

Najely

Mitglied
Danke Snowy Owl für deine Antwort, leider stimmt das alles...:( Eine gute Freundin von mir, hat sehr viel mitbekommen (wir kennen uns seit der 5. Klasse) und versteht bis heute noch nicht wie eine Mutter so sein kann. Einmal wurde ich von ihrem Geburtstag abgeholt weil ich Klamotten meiner Mutter anhatte...ich mein, welches Mädel macht das nicht im Alter von 13/14. Ich hatte eh keinen guten Stand in der Klasse, für mich war die Situation sowas von peinlich :mad:

Meine Mutter war kein Einzelkind, hatte es aber auch nicht leicht.

Das schlimme ist, dass sie sich so gut verkaufen kann dass mir nie geholfen wurde seitens Sozialer Einrichtungen...sie hat die heile Welt so gut verkauft, sich so gut ins rechte Licht gerückt dass alle glaubten ich sei verrückt.

Ich habe ihr mal einen Brief geschrieben, er war bestimmt 5 Seiten lang...ich habe ihn ihr nie gegeben, da ich Angst vor ihrer Reaktion habe...Angst davor habe nicht ernstgenommen zu werden. Das ein oder andere habe ich ihr schonmal an den Kopf geworfen, aber es wurde nur kurz mal drüber gerede...belächelt und gut ist. "Man soll die Vergangenheit, Vergangenheit sein lassen" ist immer ihr Motto. Ich kann es nicht, denn sie ist ja nicht wirklich anders...zumindest nicht zu mir.

Ich für mich versuche nun meinen Weg zu gehen, so gut ich kann...ich werde nicht mehr um irgendwelche Liebe kämpfen, entweder man nimmt mich so wie ich bin oder man lässt es...

Ich habe einen tollen Freund, liebe "Schwiegereltern" und ein paar wenige Freunde, die wirklich Freunde sind :herz: auch wenn ich sie nicht so oft sehen kann.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben