Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Soll ich aufgeben?

Schlaflos82

Mitglied
Hallo!

Ich lese schon längere Zeit in diesem Forum und habe mich nun entschlossen meine Geschichte hier nieder zu schreiben.

Mein (Ex ?!) Freund und ich sind über ein Jahr zusammen. Wir führten von Anfang an eine sehr turbulente und streitreiche Beziehung. Wir lernten uns kennen als er noch in einer langjährigen Beziehung steckte. Es entwickelte sich eine Art Affäre, in die ich schnell Gefühle investierte.
Ich stellte ihn vor die Entscheidung. Sie oder ich! Ich wollte so einfach nicht mehr weitermachen. Entweder ganz oder gar nicht.
Er entschied sich für mich.

Wir waren glücklich. Der Nachteil war jedoch, dass seine Ex noch 6 Wochen in der gemeinsamen Wohnung wohnte. Sie wußte nichts von mir, weil er mich nicht bei der Trennung erwähnte. Er wollte ihr nicht noch mehr weh tun. Außerdem hatte sie ihm Geld geliehen und er hatte Angst, dass seine Ex ihm Steine in den Weg legt.
Ich musste mich verstecken, frühzeitig die Wohnung verlassen und durfte nicht anrufen. Nach seiner Aussagen schliefen sie aber nicht mehr im selben Bett.

Irgendwann war sie dann endlich weg. Doch leider hatte ich immer das Gefühl, dass die Ex noch präsent ist.
Mein Freund verschwieg mir ein Treffen mit ihr oder speicherte sie unter einem Männernamen in seinem Handy ab. Es gab immer wieder Stress deswegen. Ich habe das alles rausgefunden, weil ich in seinem Handy geschnüffelt habe. Ich weiß, dass das nicht ok ist.
Er meinte dazu, das er nur erneute Streitigkeiten wegen ihr und meiner Eifersucht verhindern wollte.
Mein Vertauen war leider von Anfang an brüchig. Schon allein weil unsere Beziehung aus einer Affäre entstanden ist und es viele Lügen gab. Ich habe auch in früheren Beziehungen schlechte Erfahrungen gemacht.

Er versprach mir immer wieder mich nicht mehr anzulügen. Über Weihnachten gab es dann wieder ein "heimliches" Treffen welches ich wieder rausbekam! Jedensmal war ich aufs Neue zutiefst enttäuscht. Aber er sagte, er kann es mir nicht sagen, weil ich dann immer ausflippe. Seine Ex war wirklich ein rotes Tuch für mich.

Im Streit hat er des Öfteren Vergleiche angestellt. " Mit ..... habe ich mich in den ganzen 5 Jahren nicht einmal gestritten" oder " Bei .... konnte ich ich selbst sein". Jedes Wort war ein Stich ins Herz.

Ich bin ein sehr impulsiver Mensch und trage mein Herz auf der Zunge was nicht immer gut ist. Manchmal ist mein Mund auch schneller als mein Kopf. Mein Freund hingegen war früher eher ruhig. Er wurde mit der Zeit aber sehr beleidigend und schaltete im Streit auf stur. Er hatte mich und meine Macken wohl echt satt. Ich habe vieles versucht. Habe versucht Ruhe zu bewahren, habe versucht vorwurfsfrei zu sprechen oder bin auch einfach an die frische Luft gegangen. Trotzdem eskalierten unsere Streits immer mehr. Er meinte wir brauchen nicht über die Streitssituationen sprechen,wenn Streit von Anfang an nicht aufkommen würde. Sehe ich ähnlich. Leider war ich in seinen Augen immer diejenige von der alles ausging. Ich bin halt keine Ja Sagerin und lasse mir nicht alles gefallen. Anscheinend fällt es mir aber schwer den richtigen Ton mit dem richtigen Inhalt zu treffen. Ich denke aber das zwei dazu gehören.

Ich kann schon nicht mehr zählen wie oft Schluss war und er mir immer wieder eine Chance gegeben hat (seine Worte). Es ist ein ständiges auf und ab der Gefühle. Ich kann nie mit Sicherheit sagen, ob wir in 24h noch zusammen sind. Trotz allem hat uns viel Liebe verbunden.

Vor einiger Zeit brachte aber eine erneute Geschichte mit seiner Ex wieder viel Ärger mit sich.
Er zählte mir das die beiden sich wieder mal treffen wollen (sie weiß endlich von mir). Ok dachte ich mir. Tief durchatmen. Ich erzählte ihm von meinen Sorgen und Ängsten. Er versicherte mir, dass er keinerlei Gefühle mehr zu sie habe. Ich war erstmal beruhigt. Jedenfalls meinte er vor dem Treffen das sie Essen gehen werden. Das konnte ich beim besten Willen nicht nachvollziehen. Muss man unbedingt mit der Ex Essen gehen? Mir geht das einfach zu weit und erinnert mich irgendwie an ein Date. Es gab viele Tränen auf meiner Seite und absolutes Unverständnis auf seiner Seite. Leider war er auch zu keinem Kompromiss bereit. Also wieder mal ein großer Streit mit einer 2Tage andauernden Funkstille.
Wir haben nach dem Treffen nochmals drüber gesprochen. Ich habe versucht mich in seine Lage zu versetzen, kann aber sein Handeln/Denken immer noch nicht nachvollziehen und ich übertreibe in seinen Augen maßlos. Eine Einigung wird es bei dem Thema wohl nie geben.

Bin ich wirklich so engstirnig bei dem Thema Ex-Freundin? Übertreibe ich wirklich?

Jedenfalls hat er gestern Schluss gemacht, weil er mit meinem Verhalten nicht zurecht kam. Ich habe in seinen Augen zu viele Fehler. Mache einfach zu viel falsch!
Ich weiß auch schon gar nicht mehr was ich will. Ich will ihn. Ich liebe ihn. Aber ich will nicht diese verkorkste Beziehung.
Er meint, er brauche erstmal Ruhe zum Nachdenken!

Sorry für den langen Text!

Liebe Grüße aus dem hohen Norden
 

Anzeige(7)

Werner

Sehr aktives Mitglied
Hallo Schlaflos82,

aufgeben wäre zu wenig - du solltest stattdessen zwei Dinge (separat) klären:
1. Was willst du mit diesem Menschen weiter machen und was nicht.
2. Was für eine Art von Beziehung möchtest du leben - und dann: mit wem könnte das gehen und mit wem nicht.

Dann würde ich dir gerne ein Buch ans Herz legen: Es heißt "Der Gorilla in meinem Bett" und ich bin sicher, darin findest du ziemlich viele Antworten auf alles Mögliche, das dir so durch den Kopf geht ...

viele Grüße und guten Schlaf!
Werner
 

Schlaflos82

Mitglied
Danke Werner für deine Antwort! Werde mir das mal durch den Kopf gehen lassen.

Haben gestern noch telefoniert. Er fühlt sich genauso hin und her gerissen wie ich auch. Sein Kopf will diese Beziehung so nicht mehr, aber sein Herz will mich noch.
Er meint, dass mein Verhalten der Hauptgrund für die Trennung ist.

Wie schaffe ich es mich ernsthaft zu ändern ohne mich selbst aufzugeben?

Mich nervt mein zickiges und manchmal auch mauliges Verhalten ja auch tierisch!

Danke!
 

BT2000

Mitglied
Ich würde an deine Stelle nicht aufgeben!

So änlich lief es auch mal in meiner Beziehung, immer wieder seine hochgelobte EX !
So viel Stress und Steit hatte ich noch nie vorher gehabt, doch es hat sich gelohnt...er ist jetzt komplett anders,es hat viel Nerven,Zeit und Streit gekostet.
Also bleib am Ball, irgendwann ist seine Ex ganz weit hinten und Dein Vertauen kann sich aufbauen.
LG
 

Werner

Sehr aktives Mitglied
Wie schaffe ich es mich ernsthaft zu ändern ohne mich selbst aufzugeben?

Mich nervt mein zickiges und manchmal auch mauliges Verhalten ja auch tierisch!
Hallo nochmal, Schlaflos82,
sich für jemand anderen zu ändern halte ich für keine gute Idee. Aus eigenem Antrieb scheint das gesünder und langfristig auch erfolgversprechender :)

Das was du als "zickiges und mauliges Verhalten" beschreibst könnte jedoch durchaus die "Kehrseite" sehr erwünschter Eigenschaften wie Mut, Deutlichkeit, Klarheit oder Abgrenzungsfähigkeit sein - wenn du keine Kuhfladen mehr willst und die Kuh abschaffst fehlt dir bald auch die Milch ...

Würde dir also lieber raten, dich selbst besser kennen zu lernen, dich selbst zu respektieren und vielleicht sogar zu mögen - und dann zu schauen, wer mit Herz UND Kopf UND allem anderen bei dir "andockt" und dich schon so liebt wie du bist und dich dabei unterstützt, immer mehr du selbst zu werden.

Wenn "Er" nur mit dem Herzen eine Beziehung will, könnt ihr das sicher einrichten und er braucht dann auch nicht mehr hin- und hergerissen sein. Nur solltest du dich dadurch nicht für eine Beziehung blockieren, die umfassender ist. Also: Mensch behalten, Beziehung ändern (statt: dich selbst ändern wollen, damit es doch noch geht - das nennt man auch "verbiegen" oder "arrangieren" und macht meist krank oder unglücklich).

Gruß, Werner
 

Schlaflos82

Mitglied
Liebe BT 2000, lieber Werner danke für eure netten Antworten!

Mich nervt mein Verhalten selbst. Aber ich empfinde es als nicht so dramatisch wie mein Freund! Sage halt meine Meinung und spreche auch Probleme an. Er fühlt sich jedoch oft sofort angegriffen und empfindet alles als Vorwurf. Habe schon einige Bücher über Verhalten, Beziehungen etc. gelesen. Ich versuche in "Ich Botschaften" zu sprechen und mich möglichst so auszudrücken, dass er keinen Aufhänger zum Beleidigsein findet. Doch alle Versuche enden jedesmal in einem Desaster. Was läuft da bloß schief?

Natürlich gelingt es mir nicht immer im Streit meine Fassung zu bewahren und ich knalle dann auch schon mal mit der Tür. Er will dann einfach nicht mit mir reden, äfft mich nach oder ignoriert mich. Das macht mich echt wütend. Wir haben sehr selten ein Problem zu Ende besprochen, weil es vorher immer zum Streit kommt oder wir einfach keine gemeinsame Lösung finden.

Das ist doch nicht normal? Habt ihr Ratschläge für mich?
 

BT2000

Mitglied
Sei ruhig wütend,knall die Türe so oft Du willst,es sind doch deine Gefühle die du rausläßt... er ist sicherlich genervt,schließlich bist du das von seiner Art ja auch!
Schreibe IHM... aber keine langen Briefe sondern nur was du denkst,was du fühlst und was passieren wird wenn er nicht einsichtig ist,das reicht. Dann kann er in Ruhe nachdenken und evt. zurück schreiben. Ihr bekommt euch nur schriftlich in die Wolle.Jeder kann den Brief so oft lesen wie man will und sich dazu äusern...
Laß dir nicht von deinem Freund/Ex-Freund sagen was du alles falsch machst,er hat auch seine Fehler...scheibe sie Ihm ruhig auf.
Jeder Mensch reagiert anders...
LG BT2000
 

Schlaflos82

Mitglied
Hallo ihr Lieben!

Ich wollte euch noch kurz schreiben wie es mit mir bzw. uns weitergegangen ist.

Ich bat meinen Ex - Freund am Freitag um ein Treffen. Wir aßen zusammen zu Mittag und ich sprach unsere momentane Situation. Ich erklärte ihm, dass auch ich Angst habe enttäuscht zu werden usw. Unter Tränen fragte er nach einem absoluten Neuanfang. Natürlich habe ich dem zugestimmt, weil ich genau das auch will.

Wir versuchen zur Zeit unsere Beziehung zu verändern. Leider ist das immer einfacher gesagt als getan. Gestern hatten wir einen Streit nach nur zwei Tagen purer Harmonie. Selbstverständlich sind wir beide enttäuscht darüber.
Ich hoffe aber weiter, dass wir alles in Griff bekommen. Er glaubt leider nicht daran. Das ist schon belastend für mich!

Habt ihr Ratschläge?

Gruß Schlaflos 82
 

Werner

Sehr aktives Mitglied
Vielleicht mal mit Hilfe eines Trainers/einer Trainerin miteinander Dinge zu Ende klären. Von "Neuanfängen" halte ich nicht viel, weil ja die "alten" Menschen beteiligt sind und daher die Chancen sehr gering sind, etwas wirklich Neues zu produzieren. Dazu braucht es neue Inputs von außen, die beide bereit sind, aufzunehmen und die neues Verhalten (nicht neue Menschen!) oder neue Haltungen hervorbringen. Auf www.conviato.de gibt es einige Spezialisten für so etwas, vielleicht ist ja was dabei, das euch hilft?
Gruß, Werner

P.S. Ich mache seit 1997 Paarberatungen und muss sagen, dass fast alles "Normal" ist ;)
 

Schlaflos82

Mitglied
Juhu!

So habe ich das noch nicht betrachet.
Ich habe meinen Freund schon vor ein paar Tagen eine Paartherapie vorgeschlagen. Aber er ist strikt dagegen. Er denkt, dass sich das nur lohnen würde, wenn es "früher" einmal besser war und es sich um eine langjährige Beziehung handelt.
Ich schöpfe aus dieser Möglichkeit aber Hoffnung.

Gibt es denn noch andere Möglichkeiten eine stabile und dauerhafte Beziehung aufzubauen?

Gruß
Schlaflos82
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S Soll ich aufgeben bei ihm, oder es weiter versuchen? Liebe 5
T Soll ich aufgeben oder doch weiter machen! Liebe 15
A Oh mann was soll ich nur tun? Liebe 13

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben