Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

sohn zahlt seine schulden nicht

M

marietante

Gast
ich habe meinem sohn für die hilfe bei meinem umzug 1000 euro schulden erlassen wollen. nach absprache, was für arbeiten dazu gehören hat er sofort seine zahlungen eingestellt. nun habe ich eine halbfertige küche, weil er alles hingeworfen hat. auslöser dafür war, das ich wissen wollte, wofür 2000 euro bezahlt wurde. die küche war vorhanden und sollte in die neue küche (seitenverkehrt zur alten küche) eingebaut werden. nun musste ich mir jemanden suchen, der die restlichen arbeiten erledigt. das kostet mich 400 euro arbeitslohn. ich habe meinen sohn angerufen, mich auf unseren mündlichen vertrag berufen und habe ihn aufgefordert dieses geld zurück zu zahlen. er bezog keine stellung dazu aber er zahlt auch nicht. erreichbar ist er nicht, er geht nicht mehr ans telefon. was kann ich tun?
 

SFX

Aktives Mitglied
Hallo,

Innerhalb der Familie ist es oft besser, Geld zu verschenken statt zu verleihen. Oder man lässt es ganz bleiben. Es gibt auch Banken, bei denen man sich Geld leihen kann. Weshalb musstest du deinem Sohn denn Geld leihen?

LG,
SFX
 

Schokoschnute

Aktives Mitglied
Du kaufst dir deinen Sohn als Arbeitskraft und bietest Schuldenerlass,in Absprache an.
Das ist doch eigentlich Ok.
Auf die Frage wofür er nun 2000.- Euro ausgegeben hat, liess er ohne Worte alles stehen und liegen, wenn ich es Richtig verstanden habe.
Das hört sich an wie eine komplizierte Mutter Sohn Bindung an.
Vielleicht könntest du Ihn in der Regel genauer Zuhören ? und Ihm nicht das Gefühl eines Kleinkindes geben,das Kontrolle braucht ?!
Und nicht zuviele Fragen stellen, ..das macht man in der Regel aber gegenseitig für umsonst.^^
Kann da was dran sein, das du ein bisschen zu dominierend bist,weil du Ihn mit Geld puscherst?
Ist nach deiner knappen Aussagen natürlich nur geraten.^^
Du kannst gerne mehr erzählen..
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöscht 118802

Gast
ich habe meinem sohn für die hilfe bei meinem umzug 1000 euro schulden erlassen wollen. nach absprache, was für arbeiten dazu gehören hat er sofort seine zahlungen eingestellt. nun habe ich eine halbfertige küche, weil er alles hingeworfen hat. auslöser dafür war, das ich wissen wollte, wofür 2000 euro bezahlt wurde. die küche war vorhanden und sollte in die neue küche (seitenverkehrt zur alten küche) eingebaut werden. nun musste ich mir jemanden suchen, der die restlichen arbeiten erledigt. das kostet mich 400 euro arbeitslohn. ich habe meinen sohn angerufen, mich auf unseren mündlichen vertrag berufen und habe ihn aufgefordert dieses geld zurück zu zahlen. er bezog keine stellung dazu aber er zahlt auch nicht. erreichbar ist er nicht, er geht nicht mehr ans telefon. was kann ich tun?
Du könntest dich besser ausdrücken, die Rechtschreibung beachten und Absätze einbauen, dann könnte man dein Problem eventuell verstehen.
 

Sofakissen

Aktives Mitglied
Naja, ich kann es schon verstehen, wenn Eltern das Geld wieder zurückwollen. Erst recht, wenn die Kinder ihnen nicht sagen wollen, wofür es überhaupt ist, es also mehr auf Konsumschulden hindeutet (denn wenn etwa das Auto plötzlich eine kostspieleige Reparatur brauchte, kann man das doch einfach kurz sagen).

Ich denke, viele Eltern geben ihren Kindern gern (und erlassen das Geld dann), wenn es für was Wichtiges/Sinnvolles ist. Aber wenn das Kind lediglich auf zu hohem Fuß lebt, würde man es mit Geld schenken sogar noch schlimmer machen, weil das Kind dann noch weniger auf die Finanzen achten würde ("wenn es eng wird, kann ich ja Mama fragen").

Wäre ich die TE, ich würde dem Sohn wirklich nur noch in schweren Notfällen weiteres Geld leihen, wenn er sich partout an keine Abmachungen (Rückzahlung, Hilfe) hält.
 
G

Gelöscht 118802

Gast
Naja, ich kann es schon verstehen, wenn Eltern das Geld wieder zurückwollen. Erst recht, wenn die Kinder ihnen nicht sagen wollen, wofür es überhaupt ist, es also mehr auf Konsumschulden hindeutet (denn wenn etwa das Auto plötzlich eine kostspieleige Reparatur brauchte, kann man das doch einfach kurz sagen).

Ich denke, viele Eltern geben ihren Kindern gern (und erlassen das Geld dann), wenn es für was Wichtiges/Sinnvolles ist. Aber wenn das Kind lediglich auf zu hohem Fuß lebt, würde man es mit Geld schenken sogar noch schlimmer machen, weil das Kind dann noch weniger auf die Finanzen achten würde ("wenn es eng wird, kann ich ja Mama fragen").

Wäre ich die TE, ich würde dem Sohn wirklich nur noch in schweren Notfällen weiteres Geld leihen, wenn er sich partout an keine Abmachungen (Rückzahlung, Hilfe) hält.
Man müsste schon wissen, um was genau es geht. Dann könnte man mal überlegen, warum der Sohn so reagiert.
 

Sofakissen

Aktives Mitglied
Das stimmt. Man müsste schon wissen, wieviele Schulden der Sohn bei der Mutter insgesamt angehäuft hat und warum. Und ob die beiden eine Vorgeschichte haben, also ob es schon häufiger Streit gab.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben