Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Sohn sucht eine Wohnung - kann und darf ich ihn dabei unterstützen?

G

Gast

Gast
Mein Sohn ist derzeit auf Wohnungssuche. Er ist frisch von seiner Freundin getrennt. Die beiden hatten zusammen gewohnt. Nun ziehen sie beide aus der Wohnung. Ich wollte ihn gerne dabei unterstützen. Und wenn er jetzt gerade los gefahren ist um eine Wohnung zu suchen, wollte ich schon mal wieder weitere Termine zum ansehen ausmachen. Aber nun die Frage: Wie macht man sowas? Was sagt man denn am Telefon? Und was für Fragen muss man stellen? Ich habe sowas noch nie im Leben gemacht.
Gruss Johanna.
 

Anzeige(7)

R

Rabenfeder

Gast
Hallo Johanna,

es wäre sicherlich sinnvoll, wenn Du nicht Fremde im Internet befragst, ob und wie Du Deinem Sohn helfen kannst, sondern das mit ihm besprichst, wenn er von seiner Wohnungsbesichtigung zurück ist.
Er kann Dir auch sagen, welche Fragen er den Vermietern gerne stellen möchte, was ihm an einer Wohnung wichtig ist und vor allem musst Du ja erstmal mit ihm bereden, wann er überhaupt Zeit für Besichtigungen hat, sonst muss er im Zweifelsfall die Telefonanrufe, die du ihm wohlmeinend abgenommen hast, ganz schnell nochmal führen und Termine verschieben.
Ich weiß, dass es als Mutter immer schwer ist, danebenzustehen und die Finger und Füße stillzuhalten, aber blinder Aktionismus bringts jetzt auch nicht... zumal die beiden ja auch eine Kündigungsfrist für ihre Wohnung haben und er jetzt nicht bis gestern etwas Neues gefunden haben muss.
Ich denke, wenn Du einen Pott Kaffee, ein paar Kekse und eine Mamabärenumarmung für ihn bereithast, wenn er zurückkommt, hilft ihm das auch. :)

Liebe Grüße

Rabenfeder
 

Invvo88

Aktives Mitglied
Hi,

ich als Sohn würde das ehrlich gesagt nicht ganz so mögen. Und als Vermieter wahrscheinlich ebenso wenig.

Als Vermieter? Kommt das unselbstständig rüber - im schlimmsten Fall sollst du dann vll sogar eine Bürgschaft übernehmen.

Als Sohn? Hätte ich vor Oberem ehrlich gesagt Respekt und würde dich auffordern das zu lassen.

Hilfe kannst du ihm bieten, wenn du ihn nach seinen Kriterien fragst und entsprechend passende Angebote für ihn heraussuchst und zusammenstellst, damit er quasi nur drüber schauen muss und der ganze Mist aussortiert ist...

LG
 

sannyyeah

Mitglied
Lass ihn selbst entscheiden, biete deine Hilfe an, wenn er darauf zurückkommen möchte... aber da greifst du meines Erachtens etwas zu sehr ein in seine Sache
 

Rosafee

Aktives Mitglied
Als Mutter sollte man sich zurückhalten. Man hilft seinen Kindern sicher nicht dadurch, dass man ihnen alles abnimmt.

Machen lassen und nur dann helfen, wenn man darum gebeten wird!
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
T Ex Partnerin verwehrt mir mein Sohn Familie 11
M Sorgen um meinen Sohn er 33 Sie 50 Jahre alt Familie 43
G Mein Sohn möchte nichts mehr mit mir zutun haben Familie 33

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben