Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

kszmelter

Neues Mitglied
Hallo an die Runde,

Ich hatte letzte Woche ein Vorstellungsgespräch für eine offene Stelle als “Steuerfachangestellter mit Führungsambitionen“. Man war mit meinen Antworten auf die fachspezifischen Fragen sehr zufrieden. Trotzdem bekam ich am vergangenen Donnerstag eine Absage. Begründung: Ich hätte nicht die “erforderlichen Soft-Skills für solch eine Position“. Deshalb meine Frage an die Runde: Was zum Geier sind denn die “Soft-Skills“? Und gehe ich in die richtige Richtung, wenn ich teil an diesem kostenlosen Online-Kurs nehmen würde, der mir in der Absage-Email empfohlen wurde?

Vielen lieben Dank im Voraus für eure Antworten.

Katrin
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Anzeige(7)

weidebirke

Sehr aktives Mitglied
Wenn Du nicht weißt, was soft-skills sind, dann wird es schwer. Ganz kurz: das sind die Kompetenzen, die man eben nicht in einem Kurs erlernt und anhand eines Zertifikats nachweist. Die so genannten weichen Kompetenzen umfassen einfache persönliche Stärken wie Umsichtigkeit, Pünktlichkeit, Gelassenheit usw.

Natürlich kann man in Kursen oder besser einem Coaching lernen, an welchen Stellen man sich wie verhält und was besser gewesen wäre, um Ergebnis oder Reaktion xy zu erzielen.

Ob der Kurs im Link der richtige ist, kann ich Dir nicht beantworten, ich mag ihn nicht anklicken. Ehrlich gesagt, hat es den Ruch von clickbaiting ....
 

kszmelter

Neues Mitglied
Erstmal vielen lieben Dank für deine schnelle Antwort. Sie hilft mir auf jeden Fall weiter. Ich bin auch selber inzwischen sehr aktiv auf Google und Coe. und hoffe, daß ich dort noch mehr zu diesem Thema finden kann. Und ich wäre dir sehr dankbar für jeden weiteren Hinweis oder Ratschlag, den du für mich haben könntest. Nochmal vielen Dank :)
 
Zuletzt bearbeitet:

kasiopaja

Sehr aktives Mitglied
Vielleicht hat es ja aber auch nur bei dieser Firma diesbezüglich nicht gepasst.
Verrückt lassen machen würde ich mich deshalb jetzt auch nicht.
In dem Berufszweig findest Du doch jederzeit auch woanders eine Stelle.
 

kasiopaja

Sehr aktives Mitglied
Du könntest auch in der freien Wirtschaft anfangen.
Da hättest Du noch mehr Optionen und ein besseres Gehalt und unter Umständen mehr Freiheiten.
Es sei denn Du wolltest noch den Steuerfachwirt oder den Steuerberater machen.
Dann wäre es besser bei den Steuerberatern angestellt zu sein.
 

primechecker

Aktives Mitglied
Also wenn du direkt mit Menschen was machen musst, kann es sein, dass das von Bedeutung ist. Ansonsten finde ich das ziemlichen Unsinn. Ich denke, dass manche Leute auch selbst nicht wissen, was eigentlich wirklich sinnvoll und wichtig wäre.
Was die erforderlichen "Soft-Skills" wären, das müssten sie dir ja erklären. Wir wissen ja nicht, was sie da genau wollen. Wenn sie dir das nicht sagen können und wollen, wären sie zumindest für mich eh gestorben, da das kein konstruktives Zusammenarbeiten wäre.
 

Yang

Sehr aktives Mitglied
Ich hätte nicht die “erforderlichen Soft-Skills für solch eine Position“. Deshalb meine Frage an die Runde: Was zum Geier sind denn die “Soft-Skills“?
Soft Skills sind subjektiv, die Einschätzung über deine Belastbarkeit oder dein Engagement. Darüber können auch dein Bewerbungsschreiben oder Lebenslauf Auskunft geben, z.B. wenn dein Anschreiben besonders heraussticht könnte das ein Zeichen für Ehrgeiz sein.
Bist du nebenbei Ehrenamtlich tätig, weist das auf Verantwortungsbewusstsein und Organisation hin.
Hast du viele Weiterbildungen absolviert, so wird dir Offenheit bescheinigt.
Lange Lücken, abgebrochene Ausbildungen werden als mangelnde Selbstdisziplin gewertet.
Darüber hinaus sind Soft Skills auch das allgemeine Auftreten, der Umgang mit Kunden oder Kollegen.
Viele Unternehmen ermitteln dieses auch mittels Verhaltens- und Persönlichkeitstest.
 

_Alpha_

Aktives Mitglied
Viele Unternehmen ermitteln dieses auch mittels Verhaltens- und Persönlichkeitstest.
Leider oft mit Tests, die dafür gar nicht geeignet sind. Wenn ein Unternehmen in der Bewerbung mit Persönlichkeitstests kommt, am besten Bewerbung zurückziehen.

Gibt auch Unternehmen die Physiognomik anwenden. Oder anhand des Schriftstils deine "Persönlichkeit" lesen. Beides wissenschaftlich nicht haltbar.

Aufpassen beim Bewerben.

Was soft Skills betrifft, das ist einfach nur ein cooler Name für Dinge die in einer Bewerbung schon immer wichtig waren. Zwischenmenschliche Aspekte, Kreativität, Auftreten...
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Chantal.K hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben