So lang her- kein Abschied

C

collie

Gast
Ich weiß nicht recht wie ich anfangen soll. Ich habe dieses, mein Thema, noch nie so öffentlich thematisiert, aber ich möchte innere Ruhe finden. Vor mehr als acht Jahren ist mein bester Freund, der für mich wie ein Bruder war, bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Die Umstände des Unfalls wurden nie geklärt. Durch die schwierige Situation in seinem Elternhaus, bekam ich keine Gelegenheit Abschied zu nehmen. Hinzu kommt noch, dass meine letzten Worte zu Ihm nicht besonders nett waren, um genau zu sein waren sie schrecklich, wir haben uns gezofft, wie das so ist in Freundschaften. Und es ist wie verhext. Ich kann einfach nicht abschließen damit. Ich bin nicht nur traurig ich bin auch fürchterlich wütend auf mich, auf ihn, auf den Rest der Welt.

Ich habe mir schon oft die Mühe gemacht und nachgeforscht was in der besagten Nacht passiert ist, aber ich komme an einem bestimmten Punkt nicht weiter. Ständig stellt sich mir irgendwas in den Weg.

Seine Eltern und Bekannten reden kein Wort darüber, seine angeblichen Freunde schweigen das Thema tot. Das macht mich wahnsinnig.

Er fehlt mir so, und es ist für mich immer noch so als wäre es gestern passiert, es schnürt mir die Luft ab.
Ich habe seitdem nie wieder jemanden so nah an mich gelassen. Keinem die Chance gegeben auch nur annähernd so mein Freund zu sein.
Ich kann es nicht. Er hat ein riesen Loch hinterlassen. Oft stehe ich vor Situationen, in denen ich anfange zu schimpfen, mit Ihm, weil er nicht mehr da ist, und mir nicht mehr sagen kann was ich tun soll. Ich tu mich auch ganz schwer an sein Grab zu gehen, dabei wird mir kotzübel. Und ständig höre ich meine letzten Worte...und sehe in sein Gesicht.....als wäre es gerade passiert.......
 

Anzeige(7)

Zitronengelb

Aktives Mitglied
Hast du schon einmal überlegt, ihm einen Brief zu schreiben, in dem du ihm alles schreibst, ws dir auf er Seele liegt? Diesen kannst du dann in einem See etc. untergehen lassen, in eine Blumenschale einbuddeln und ihm auf sein Grab stellen etc.
 
C

collie

Gast
Hast du schon einmal überlegt, ihm einen Brief zu schreiben, in dem du ihm alles schreibst, ws dir auf er Seele liegt? Diesen kannst du dann in einem See etc. untergehen lassen, in eine Blumenschale einbuddeln und ihm auf sein Grab stellen etc.
Das tue ich hier in meinem Blog, aber es ist so schwer das aufzuschreiben....es kostet mich Kraft. Ich danke Dir.

LG Collie
 

Zitronengelb

Aktives Mitglied
Klar ist das nicht einfach für dich. Aber wenn du sagst, dass du davon regelrecht verfolgt wirst und keine Ruhe findest, dann ist der Schritt, alles noch einmal hochzuholen, um es dann geordnet wegzulegen, wohl nötig. Und NEIN: Dir das von der Seele reden das kannst du nicht hier. Das kannst du nur in einer intimen privaten Mitteilung an deinen Freund.
 

lassereden178

Aktives Mitglied
Ich weiß nicht recht wie ich anfangen soll. Ich habe dieses, mein Thema, noch nie so öffentlich thematisiert, aber ich möchte innere Ruhe finden. Vor mehr als acht Jahren ist mein bester Freund, der für mich wie ein Bruder war, bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Die Umstände des Unfalls wurden nie geklärt. Durch die schwierige Situation in seinem Elternhaus, bekam ich keine Gelegenheit Abschied zu nehmen. Hinzu kommt noch, dass meine letzten Worte zu Ihm nicht besonders nett waren, um genau zu sein waren sie schrecklich, wir haben uns gezofft, wie das so ist in Freundschaften. Und es ist wie verhext. Ich kann einfach nicht abschließen damit. Ich bin nicht nur traurig ich bin auch fürchterlich wütend auf mich, auf ihn, auf den Rest der Welt.

Ich habe mir schon oft die Mühe gemacht und nachgeforscht was in der besagten Nacht passiert ist, aber ich komme an einem bestimmten Punkt nicht weiter. Ständig stellt sich mir irgendwas in den Weg.

Seine Eltern und Bekannten reden kein Wort darüber, seine angeblichen Freunde schweigen das Thema tot. Das macht mich wahnsinnig.

Er fehlt mir so, und es ist für mich immer noch so als wäre es gestern passiert, es schnürt mir die Luft ab.
Ich habe seitdem nie wieder jemanden so nah an mich gelassen. Keinem die Chance gegeben auch nur annähernd so mein Freund zu sein.
Ich kann es nicht. Er hat ein riesen Loch hinterlassen. Oft stehe ich vor Situationen, in denen ich anfange zu schimpfen, mit Ihm, weil er nicht mehr da ist, und mir nicht mehr sagen kann was ich tun soll. Ich tu mich auch ganz schwer an sein Grab zu gehen, dabei wird mir kotzübel. Und ständig höre ich meine letzten Worte...und sehe in sein Gesicht.....als wäre es gerade passiert.......
Das ist echt schwierig, damit abzuschliessen, wenn man sich von einem geliebten Menschen nicht verabschieden konnte. Habe das 2006 mit meinem kleinen Bruder erlebt (hatten grade wieder Kontakt zueinander aufgebaut) dann ist er verstorben, keiner hat mir was gesagt bis zur Beerdigung. Hab es hier im Forum geschafft mich von ihm zu verabschieden mit einem Beitrag "In Gedenken an Andy...".

Dieses Jahr ist meine Oma (Lieblingsoma) verstorben und wieder das Gleiche es hat mir keiner was gesagt, auch hierzu hab ich einen Beitrag verfasst.

Das wichtigste ist, dass man demjenigen, der nicht mehr da ist verzeiht, er kann nichts dafür, dass er nicht mehr hier ist.

Man sollte sich aber auch selber verzeihen, denn was und wie es war lässt sich ja nicht mehr ändern.

Und man sollte mit dem Gefühl an den Verstorbenen denken, dass er ja trotzdem irgendwie für einen da ist (im Herzen), wenn auch nicht sichtbar.
 

Traurig_84

Mitglied
Hallo Collie !!!

Ich weiß was du meinst und ich weiß wie schwer es ist damit abzuschließen aber ich bin auch Zitronengelb´s Meinung, schreib ihm wirklich einen Brief, schreib Alles was du ihm sagen willst, dass es dir vielleicht leid tut, was du zuletzt zu ihm gesagt hast, versuch all die Gefühle die du in den letzten Jahre hattest in diesen Brief zu bringe, ich glaube schon, dass es dir dann besser geht. Ich hab meine Gefühle in einem Gedicht verpackt, als mein Cousin einen Autounfall hatte und dieses Gedacht ihm dann an seinem Grab vorgelesen, nur so konnte ich mich wirklich von ihm verabschieden.

Ich wünsch dir alles Liebe
 
K

Kati28

Gast
Liebe Collie,

ich kenn das Gefühl, mein bester Freund ist auch gestorben, plötzlich und unerwartet, an einem Aneurysma... Ich konnte Ihm nicht Aufwiedersehen sagen, das hat mich nicht losgelassen. Ich habe Ihm auch einen Brief geschrieben und Ihm den an sein Grab gebracht. Mir ging es danach besser. Es wird zwar nie wieder so sein wie es einmal war, aber ich habe wieder angefangen zu "leben". Und es ist nicht bei diesem einen Brief geblieben, wenn es mir schlecht ging habe ich Ihm geschrieben...

lg Kati



Ich bin gegangen, nur einen kleinen Schritt
und gar nicht mal weit.
Und wenn Du dorthin kommst, wo ich jetzt bin,
wirst Du Dich fragen warum Du geweint hast.
 

_cloudy_

Urgestein
Liebe Collie,
mein Freund war seit 12 Jahren mein einziger Vertrauter, und seit 3 Jahren wurden wir ein Liebespaar. Er ist erst 2 Monate weg. Wir haben uns auch viel gezofft, weil jeder seinen Dickschädel hatte. Auch ganz schlimm am letzten Abend. Sein Sohn hat ihn am nächsten Morgen gefunden. Ich möchte dir nur sagen, daß du dich damit nicht fertig machen sollst. Das hat eben zu deiner Freundschaft wie auch bei mir dazu gehört. Ich bin sicher, er hat schon ganz oft versucht, dir zu sagen, daß das total unwichtig ist. Wichtig ist, daß ihr euch lieb hattet. Und es erschreckt mich, daß du nach so vielen Jahren noch leidest. Mir gibt die Mutter meines Freundes die Schuld. Hast du dir mal therapeutische Hilfe gesucht? Ich finde es ganz erschreckend, daß du nach 8 Jahren noch leidest. Ich glaube, du brauchst Hilfe. Und, ich weiß auch nicht genau, wie das mit ihm passiert ist. Aber ist das nicht irgendwann egal? Er ist nicht mehr da, und 8 Jahre trauern geht auch nicht. Versuche, mit Hilfe wieder deinen inneren Frieden zu bekommen. Ich verstehe dich so gut, aber es muß doch Wege geben, wieder fröhlich zu werden und einen Vertrauten nochmal zu finden.
Alles Liebe und viel Kraft und Mut für dich, Claudia
 

Ich Bin

Aktives Mitglied
Collie,

ich kann mir vorstellen wie Du Dich fühlst.
So etwas kenne ich nur zu gut.
Nur, dass dieser Mensch noch lebt, aber mit mir nicht sprechen mag.

Ich kann Dir nur anbieten, dass Du jederzeit mit mir reden kannst.

Die wichtigste Vorrausetzung ist ja, daß Du mir vertraust.
Und das ist ja gegeben.

Vielleicht kann ich Dir da ein Stück weit helfen.
Wer Dir auf jeden Fall helfen kann, ist Martin.
Den Kontakt könnte ich wohl ohne Probleme aufbauen zwischen Euch, aber ich denke, daß Du das jetzt nicht möchtest,
aber anbieten mußte ich Dir das jetzt. ;)

Meld Dich mal wieder!
 
C

collie

Gast
Man Ihr seid alle echt lieb. Zum einen, auch wenn das affig klingt, ich kann nicht zu diesem Grab...ich kann es nicht, ich habe so oft versucht....und mittlerweile will ich es auch nicht mehr.

Es ist nicht so dass ich ununterbrochen leide, nein, ich habe ein tolles Leben, eine tolle kleine Familie und ich mache täglich meinen Job mit viel Leidenschaft....aber in diesen Momenten wo man einen Freund braucht, in glücklichen und auch in traurigen Momenten, da falle ich zurück und manchmal ziemlich weit.

Ich träume nachts dann oft von ihm, und der letzten Situation, und wenn ich dann anfange nachzudenken, dann beschleicht mich ganz schnell dieses Gefühl heraus finden zu müssen was passiert ist. Und wenn ich dann dummer Weise noch Zeit habe..... naja mehr muss ich nicht sagen.

Ihr habt alle recht. Und ich werde schreiben, aber ich gehe nicht zu diesem Grab, nein, niemals. Das letzte mal als ich dort war (mich in die Nähe begeben habe) ist mir seine Mutter über den Weg gelaufen....und ich hab sie angeschrien, so sehr dass ich anschließend völlig entkräftet war. Ich kenne mich so nicht, ich habe völlig die Kontrolle über mich verloren.
Wie es dazu kam und wie sich das Ganze entwickelt hat könnt Ihr bald in meinem Blog "Für mein Herzblut" nachlesen, aber auch das zu schreiben kostet mich Kraft.

IchBin....du bist mir sehr ans Herz gewachsen, das weißt Du. Und ich denke Du bist für mich ein wahrer Freund....und doch....er ist nicht zu ersetzen...wie Dein Engel. Ich Danke Dir aus tiefstem Herzen.


Ich danke Euch allen.
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
    Oben