Anzeige(1)

So böse kann ich nicht gewesen sein

D

Daja77

Gast
2014 sagte ich mal zu meiner Mutter das 2015 ein beschissenes Jahr wird,es wahr eine Vorahnung doch wie sehr ich recht behalten sollte war mir zu diesem Zeitpunkt echt nicht bewusst.Ich möchte euch einfach mal meine Geschichte erzählen.
Oktober 2014 ich kam ins KH wegen massiver Unterleibsschmerzen.Nach 5 Tagen Nüchtern bleiben und einer Darmspiegelung kam man zu dem Ergebnis das es wohl der Blindarm war aber erst mal nichts gemacht wird da es mir dann schon besser ging.
Januar 2015 Beginn einer neuen Arbeitsstelle mit Start Schwierigkeiten.
Februar Fing es an mit akuten Kopfschmerzen in der rechten Kopfhälfte und schmerzen am rechten Auge.
März
Mir viel auf das ich am re Auge schlechter sehe ich ging zum Augenarzt ,dieser stellte fest das ich etwa 20% schlechter sehe aber am Auge nichts festzustellen war.Ich sollte mir einen Termin beim Neurochirurgen machen da ich vor ein paar Jahren hinter dem linken Auge einen gutartigen Tumor hatte der Operiert wurde und regelmäßig kontrolliert wird.Es sollte ein MRT gemacht werden welches aber erst im Mai klappen würde.
April es war mein erster Wochenenddienst ich wachte Nachts mit Bauchschmerzen und Übelkeit auf und nahm Schmerzmittel am nächsten morgen vor der Arbeit ging es mir immer noch nicht gut und stellte auch noch durch Zufall fest das mein Freund mich betrügt.Ich ging zur Arbeit musste mich aber Mittags ablösen lassen da ich solche Bauchschmerzen hatte das ich weder sitzen,laufen oder stehen konnte.Ich kam ins KH und lag 4 Stunden später auf dem OP Tisch mit akutem Blindarm und der komplette Bauch vereitert.Während ich im KH lag konnte und wollte ich nicht mit meinem Freund über sein Fremdgehen reden und ich stellte fest das meine Sehkraft besser wurde.6 Tage nach der OP bekam ich den Anruf meiner Mutter das ich für ein paar Stunden Heim kommen soll weil es meinem Vater sehr schlecht ginge als ich 10 min später anrief das ich geholt werden kann sagte mir mein Freund das es zu spät sei ,mein Vater wäre gerade gestorben.Am nächsten Tag lies ich mich Entlassen und merkte schon am Abend das wieder am Auge was nicht stimmte,2 Tage später hatte ich schlimme Doppelbilder.Ein paar Tage später lief das MRT ,doch es war kein auffälliger Befund zu sehen,ich ging wieder zum Augenarzt doch auch dieser konnte nichts finden und so wurde mir gesagt das es wohl alles Psychisch bedingt sei mit den Doppelbildern und ich sollte einfach mal abwarten.


Kleine Anmerkung "ja es war alles etwas viel aber ich hab schon schlimmeres erlebt.Mein Vater war schwer Krank und sein Tod war mehr eine Erlösung.Am Fremdgehen meines Freundes war ich nicht ganz unschuldig und nach langen Gesprächen wollten wir es nochmal versuchen.Ich fühlte mich Psychisch nicht so fertig das ich sogar Doppelbilder bekomme.Aber gut.


Mai wurden die Doppelbilder besser aber sie gingen nicht weg und ich spürte das ich ich Farben und Helligkeit rechts anders wahrnahm.Dann wurde meine Sehkraft wieder schlechter aber ich sollte ja abwarten.
Juni Anfang Juni bin ich dann in den Urlaub gefahren es war ja schon lange alles gebucht und was könnte mehr entspannen?Am 2 Urlaubstag stürzte ich eine Treppe runter weil ich die Stufe übersehen hatte.Der Fuß wurde dick und blau aber ich konnte laufen.Ja es tat etwas weh aber ich dachte/hoffte er sei nur verstaucht und so ging ich im Ausland nicht zum Arzt.Auf dem Heimflug spürte ich wie mein Bein immer dicker wurde und kaum Zuhause angekommen ging ich ins KH wo festgestellt wurde das ich mit den Fuß gebrochen hatte und eine tiefe Beinvenenthrombose habe.Jetzt hieß es 2xtäg Spritze geben und für die nächsten 6-7 Wochen einen Vacopedschuh tragen und das bei dem Sommer.1Woche später hatte ich endlich Termin beim Augenarzt der feststellte das ich rechts nur noch eine Sehkraft von 0,04% hatte und eine Sehnerventzündung und so landete ich wieder im KH und bekam 5 Tage 1g Cortison welches gut geholfen hat ich aber dummerweise überhaupt nicht vertrage.Als ich Entlassen wurde waren die Doppelbilder besser,meine Sehkraft war wieder bei 100% aber ich hatte schwer mit den Nebenwirkungen des Cortison zu kämpfen.
Juli Mir ging es nicht ganz so gut ich hatte schlimme Kopfschmerzem,Augenschmerzen und ich bekam schlecht Luft.War im KH zum Ausschluss einer Lungenembolie( ich hatte schon mal eine) doch man kam zu dem Ergebniss das es beginnendes Asthma ist.Ich wurde von Spritzen endlich auf Blutverdünner in Tablettenform umgestellt,ihr habt keine Ahnung wie mein Bauch und meine Beine ausgesehen haben und als mein Freund meine Mutter und ich von einer Beerdigung nach Hause fuhren ist uns jemand in mein Auto gefahren da war es gerade mal 1Jahr alt.Der Fuß ist immer noch nicht geheilt und gegen Ende des Monats wurden die Doppelbilder wieder schlimmer außerdem bekam ich Augenmuskellähmungen.Wieder alle Ärzte aufgesucht und MRT bekommen wieder nichts zu sehen und die Aussage ich soll einfach mal abwarten.
August habe ich mich von meinem Freund getrennt weil er es nicht lassen konnte.Fuß ist immer noch gebrochen und heilt nicht richtig.Weiter hin Schmerzen,Doppelbilder ,Augenmuskellähmung ständige Arztbesuche usw.
September wieder langsamer Beginn von Wahrnehmungsstörungen rechtes Auge und Sehverlust.Röntgen Kontrolle Fuß ist immer noch gebrochen,Kopf und Augenschmerzen.
Oktober bin ich in eine andere Klinik gegangen dort stellte man fest das die Sehkraft noch bei10% ist,die Nervenbahnen von Hirn zum Auge rechts Stark gestört ist und im MRT stellte man eine Weichteilraumvorderung in und um die Sehnerven des rechten Auges fest.Ich bekam wieder 5 Tage 1g Cortison was die Doppelbilder besserte und die Sehkraft wieder auf 100% brachte und die Augenmuskellähmung sich auch besserte.Erst wollte man ein Biopsie machen, doch da davon ausgegangen wird das es was Entzündliches sein muss und und die Op gefährlich ist weil ich Erblinden könnte auf dem Auge und man auch nicht so genau weiß wie am besten drankommt wurde dieser Plan erst mal zurück gesetzt.Da nach 1Woche die Doppelbilder wieder schlechter wurden wenn auch nicht ganz so extrem begann man wieder mit Cortison als Tabletten aber nicht ganz so hoch.
November Aktueller stand ich spüre das es in meinem Kopf brodelt,habe immer noch ab und zu Kopfschmerzen die Augen sind nicht ganz Ok.Ich nehme noch Cortison doch das Zeug macht mich fertig.Ich Lager Wasser ein,hab ein Mondgesicht,kaum Geschmackssinn,pelziges Gefühl im Mund,kein Hunger oder Sättigungsgefühl aber bin ständig am Essen wegen dem Ekelgeschmack im Mund.Mein Blutzucker geht in die Höhe und nein ich bin keine Diabetikerin.Heute Nacht war er bei 263mg/dl.Mein Blutdruck geht in den Keller und mein Puls schwankt zwischen 54 und 96.Ich kann mich nicht Konzentrieren und was der misst mit der Psyche anrichtet könnt ihr euch nicht vorstellen.Ich bin nicht mehr ich selbst und extrem aggressiv,mein Körper fühlt sich nicht mehr wie mein Körper ich habe immer noch Luft Probleme und muss diesen Monat wieder ins KH um weiter zu Untersuchen was mit meinem Körper los ist.So langsam geht mir die Energie aus.Ich weiß nicht was ich in meinem Leben getan habe das ich so bestraft werde.Ich sage mir immer es hat alles seinen Sinn auch wenn ich ihn nicht verstehe aber lange halte ich es nicht mehr durch.
 

Anzeige(7)

das Gefühl

Aktives Mitglied
:blume:

Zitat: "Ich sage mir immer es hat alles seinen Sinn auch wenn ich ihn nicht verstehe..." hilft auch mir manchmal voranzugehen oder zu (er)tragen.

Und manchmal sage ich mir auch: "Vielleicht bin ich ja unendlich stark und nur ich lebe dieses Leben, weil sonst keiner diese Kraft hätte?!" Aber Schuld ("So böse kann ich nicht gewesen sein"), nein, kann nicht der Grund für Schmerz und Krankheit sein. Denn böse sind doch die Menschen, die rücksichtslos und voller Egozentrik ihre Ellenbogen nutzen, um Geld und Macht und Vorteile zu erreichen. Denen geht es häufig ja "leider" sehr gut.

Irgendwie bin ich unbekannterweise gerade bei Dir.
Ich wünsche Dir Genesung und Wärme :)
 
Zuletzt bearbeitet:

B.Bee

Aktives Mitglied
Manchmal denkt man an gewisse Sätze, die man gesagt hat, und die sich erfüllt haben... Eben zum Negativen.
Aber gab es nicht auch positive Sätze, die wir aussprachen und welche sich auch erfüllt haben? Irgendwas Schönes eben?
Ich finde Dein Leben wirklich sehr krass. Du wirst regelrecht aus allen Bahnen geworfen und Dein Körper streikt und fühlt sich schlecht. Ob das alles einen Sinn hat? Welchen denn? Das Du leiden, Dich nicht wohlfühlen, aggressiv sein sollst? Glaube ich nicht. Dein Körper sagt evtl. dass es an der Zeit ist, dass es ihm besser gehen soll. Er arbeitet auf Hochtouren und kann sich einfach nicht entspannen und regenerieren. Du birgst viel Last in Dir und hast sehr viel erlebt. Und es ist so leicht gesagt : denk an was Schönes, achte mehr auf DICH usw...Du kannst es gewiss nicht mehr hören. Sicherlich ist das wichtig für Deine Seele, damit Du nicht durchdrehst und auch nach vorne blicken kannst. Aufzugeben wäre der schlechteste Schritt.
Wenn 2015 ein so beschissenes Jahr wurde, dann sage für 2016 .... Dein Hoch an und sprich für Dich das aus, was Du Dir wünschst!
Ansonsten schicke ich Dir Kraft, Zuversicht und viel Genesung! Und schicke alles Negative weit weg von Dir, damit Du lernst, wieder zu lächeln und zu leben!!!!
Lieben Gruss
B.Bee
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben