Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

SINN des Lebens, WAS sind wir?

G

Gast

Gast
Hallo ihr Lieben,

ich habe schon seit meiner frühsten Kindheit ein Problem, dass mich immer mal wieder eine Zeit lang sehr intensiv und lange beschäftigt und beunruhigt hat und dann immer mal wieder vergessen habe, bis es wieder neu in mir hochkam. Und momentan bin ich wieder in so einer Phase....

Und ich frage mich: Was ist der SINN des Lebens? WOZU leben wir? Was passiert nach dem Tod mit mir? Mit meinen geliebten Menschen....? Lebt man einmal zufällig 80 Jahre (wenn man Glück hat :)) und dann NIE wieder oder für immer? Eine sehr verwandte Frage zu dieser:Was haben wir VOR unserer Geburt getan? Sind wir ein erstaunliches biologisches Phänomen und waren davor einfach NICHTS? Oder sind wir Seelen, die schon immer mit der Unendlichkeit gelebt haben und immer mal wieder mit unseren Geliebten in neuer Personengestalt und -konstellation auf die Welt kommen? Was ist das menschliche Wesen überhaupt? Haben wir eine Seele? Werden wir nach dem Tod ins Paradies kommen? Gibt es Gott? Werden wir in Gestalt einer anderen Person wiedergeboren? Lebten und werden wir auf einem Paralleluniversum leben? Oder ist einfach nur alles, sind WIR, Illusion............?

Ich weiß, alles etwas verwirrend... Aber vielleicht mag ja der Ein oder Andere seine Meinung dazu äußern
 

Anzeige(7)

Nichts123

Aktives Mitglied
(...) Oder sind wir Seelen, die schon immer mit der Unendlichkeit gelebt haben und immer mal wieder mit unseren Geliebten in neuer Personengestalt und -konstellation auf die Welt kommen? (...) Haben wir eine Seele? (...)
Es gibt so einige... ähm... abstruse Aussagen über einen sogenannten Seelenplan. Damit könnte man alles rechtfertigen und schöne Scheinerklärungen bieten. Da heißt es dann z. B., derjenige wollte in diesem Leben mal jemanden ermorden und der andere wollte mal rechtzeitig dadurch sterben oder so ähnlich. xD

Aber vielleicht mag ja der Ein oder Andere seine Meinung dazu äußern
Ich habe noch nie etwas scheinbar übernatürliches erlebt oder irgendwas eigenartiges oder dergleichen. OK, vielleicht mal ein offenbar im Zickzack fliegendes Objekt (muss nicht mal ein UFO sein) am Himmel und eine erklärbare Schlafstarre. Aber sonst, keine Geister, keine Erinnerungen früherer Leben, nix. ;)
 

pecky-sue

Aktives Mitglied
Hallo Gast,
Ist nicht verwirrend.
Es gibt nur den einen Weg das herauszufinden, du machst dich auf die Suche danach. Die Antwort findest du in dir.
Es gibt keine allgemeingültige Wahrheit dafür.
Jemand muß es gefühlt haben, dann weiß er es.
Und jeder Mensch fühlt anders und somit hat jeder auch eine andere Wahrheit dazu.

LG. Pecky
 

Querdenker

Aktives Mitglied
Darüber habe ich auch schon viel nachgedacht und bin inszwischen zu folgenden Ergebnissen gekommen (wird für die meisten wohl erschreckend sein, aber das ist meine ehrliche Meinung/Erkenntnis).

Was ist der SINN des Lebens?
Gibt es nicht.

Reiner Zufall.

Was passiert nach dem Tod mit mir?
Nichts.

Mit meinen geliebten Menschen....?
Dasselbe.

Lebt man einmal zufällig 80 Jahre (wenn man Glück hat :)) und dann NIE wieder oder für immer?
Einmal und nie wieder.

Eine sehr verwandte Frage zu dieser:Was haben wir VOR unserer Geburt getan?
Nichts. Uns gab es ja nicht.

Sind wir ein erstaunliches biologisches Phänomen und waren davor einfach NICHTS?
Genau.

Oder sind wir Seelen, die schon immer mit der Unendlichkeit gelebt haben und immer mal wieder mit unseren Geliebten in neuer Personengestalt und -konstellation auf die Welt kommen?
Wie konnte dann die Weltbevölkerung zunehmen? Aus Adam und Eva also 2 Seelen werden aktuell 7,5 Milliarden?

Ich weiß, alles etwas verwirrend...
Nur solange es man nicht verstanden hat. Bei mir hat das mehrere Jahrzehnte gedauert und bis dahin war ich auch verwirrt. Und wer weiß, vielleicht sehe ich das nächstes Jahr schon wieder anders, weil ich erneut dazu gelernt habe.
 

Jusehr

Sehr aktives Mitglied
Und ich frage mich: Was ist der SINN des Lebens?
Gutes tun und Gutes empfangen.

Was passiert nach dem Tod mit mir? Mit meinen geliebten Menschen....?
Am plausibelsten erscheint mir die Unsterblichkeit aller Menschen.

Lebt man einmal zufällig 80 Jahre (wenn man Glück hat :)) und dann NIE wieder oder für immer? Eine sehr verwandte Frage zu dieser:Was haben wir VOR unserer Geburt getan?
Am plausibelsten scheint für mich, dass es vor und nach diesem Leben ähnlich zugehen wird wie jetzt. Entscheidende sich verändernde Rahmenbedingungen dürften das moralische Verhalten des Menschen und seine damit in Zusammenhang stehenden Glücks- und Unglückserfahrungen sein. Alles andere ist "Kulisse" :rolleyes:.

Haben wir eine Seele?
Na Klar.

Werden wir nach dem Tod ins Paradies kommen?
Es gibt kein Paradies als endgültigen Zustand.

Ich hoffe es. Ohne ihn wäre alles ziemlich sinnlos. Ein sinnloses Weltbild läßt sich schlecht mit einem vernunftbegabten Geist in Einklang bringen. Atheismus und Vernunft beißen sich in diesem Sinne.

sind WIR, Illusion............?
Will man eine Illusion identifizieren, muss man sich von der Wahrheit absetzen ... :). Illusion hängt also von Wahrheit ab!
 

Nordrheiner

Sehr aktives Mitglied
Lieber Gast,

ich glaube an Gott und bin überzeugt, dass Gott einen Plan mit uns Menschen hat.
Die Bibel zeigt auf, dass die Liebe zu uns Menschen der Beweggrund Gottes ist, uns Menschen hinterherzugehen.

Im Evang. des Johannes steht: "So sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, auf das alle, die an ihn glauben, gerettet werden."

Aus meiner Sicht sehe ich, dass Gottes Plan darauf hinausläuft, dass Menschen zu seiner Liebe, zu Gott und damit zu Jesus Christus "ja" sagen. Tun wir Menschen das, sagen wir "ja", dann sollten wir Menschen uns auch von IHM in seinen Plan "einbauen" lassen. Der Sinn des Lebens ist individuell - aber von Gott vorgegeben. Der Sinn des Lebens besteht für mich darin, zu lernen was Gott von mir möchte und auf Ihn hin zu leben. Dazu benötigen wir Vertrauen und Geduld, wie es eben beim Lernen erforderlich ist.

Was sind wir? Wenn wir zu Gott und Jesus Christus "ja" sagen, sind wir seine Kinder.
Wir sind Menschen, die entweder lernen wollen oder wir sind Menschen, die alles besser wissen.
Im letzten Fall suchen wir uns unseren eigenen Sinn oder das, was wir dafür halten. Und manche Menschen finden so nie den Sinn ihres Lebens.

LG, Nordrheiner
 
Zuletzt bearbeitet:

HansImNichts

Mitglied
Macht das sinnlose sich Zerfleischen, Fressen - und Gefressenwerden von Billionen von Wesen seit Jahrmilliarden Sinn? DNA-Maschinen, ephemere und nichtige Wesen, die dasselbe Spielchen immer wieder abspulen.

Und zum Thema Unsterblichkeit - auf diesem Planeten haben bereits hundert Milliarden Menschen gelebt. In welchen höheren Sphären sollten denn hundert Milliarden schattengleicher Wesen koexistieren und was sollten sie da eine Ewigkeit lang machen?
Beschwichtigungsmittel für Kinder und alte Menschen, die Trost suchen.... leider sind diese Gedanken weder plausibel noch logisch. Wunschdenken, nicht mehr nicht weniger.
Das Universum ist kalt, gleichgültig und blind.... Heute hier, morgem im Massengrab der Geschichte - alle Wesen!
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
E Sehe keinen Sinn mehr in meinem Leben Ich 6
M "Gefangen" in einem Leben was keinen Sinn ergibt Ich 11
S Sinn/Lust am Leben. Ich 2

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • (Gast) agirlhasnoname:
    nee der berührt mich nur am Nacken
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    der ist eigentlich nett
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    ich bin eher das Problem
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Dann nehm deine Panik und zeig ihr, dass sie garnicht da sein muss :)
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    das klingt so einfach 😅
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Kennst du das nicht wenn du vor etwas Angst hattest und wenn du es machst merkst du, dass es garnicht schlimm ist oder schlimm war?
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    ja doch. Deshalb hatte ich mich ja auch die letzten Male immer gezwungen
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    hab auch gehofft es wird dann mit der Zeit besser weil ich mich dran gewöhne aber irgendwie war es nicht so sondern die Angst wurde bei jedem mal größer
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    er hat das dann auch irgendwann gemerkt und dann so Spaßhalber gefragt warum ich so verkrampftbin, er hätte doch noch gar nicht angefangen
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    kann man Physio auch verfallen lassen theoretisch?
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Es hat ja nen Grund wieso du das hast
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Also verschrieben bekommen hast
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Gezwungen wirst du sicherlich nicht. Aber wäre doch blödsinn. Sprich einfach mit ihm und sag ihm das :)
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    ok
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    und
    das kommt nicht blöd?
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Quatsch ^^
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Solche Ärzte haben sicherlich schon ganz anderes gehört
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    vielleicht hast du Recht
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    danke
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Gerne
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    warum bist du hier?
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    weiss zwar nicht ob ich helfen kann aber ich kanns evrsuchen
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Das ist zu viel zum schreiben und auch nicht mehr so relevant :) Alles gut ^^
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    So, ich muss mich mal hinlegen ^^ Mir ist sau kalt ^^
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    ciao!
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben