Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Sind Kinder eine Belastung für eine neue Beziehung?

G

Gast

Gast
Hallo,

mich würde mal interessieren (besonders die Meinung der Männer) ob Männer ´nen Bogen machen wenn´s um Frauen mit Kindern geht? Konkret wenn ER keine Kinder hat, SIE aber doch, wird er sich da lieber distanzieren obwohl er Gefühle hat? Ist es schwer damit umzugehen? Eure Erfahrungen?

Danke!
LG
 

Anzeige(7)

P

pike

Gast
Hab selbst damit noch keine Erfahrungen aber im Freundeskreis sind zwei die eine Freundin mit Kind haben.
Das Problem ist wohl nicht das Kind, sondern der Ex der ständig Stress macht und sich einklinkt. Meistens leidet die Beziehung darunter und der Streit ist vorprogrammiert.

Ob ich einen Bogen um eine Frau mit Kind machen würde? Nö, ich mag Kinder.

Was willst du mit einem Mann der dein Kind nicht akzeptiert?
 
W

wush

Gast
Wer jung ist und/oder noch nie daran gedacht hat selbst Kinder zu bekommen, wird damit ein sehr großes Problem haben. Wer schon etwas älter ist und/oder auch geplant hat, früher oder später selbst Kinder zu bekommen, nicht.
Mehr kann ein Außenstehender dazu nicht sagen.
 
G

Gast

Gast
Danke für die Antworten.
Ich habe eigentlich auch an die ganze Situation gedacht (Ex-, Kontakt mit Ex wegen Kinder, Vergangenheit usw.). Das kann eher ein Mann akzeptieren der selbst welche hat und diesbezügliche Erfahrungen, schätze ich mal... Ein Single, der eher kein großer Kinder-Fan ist wohl eher nicht. Dazu kommt noch der Satz "fremde Kinder"! Natürlich möchte man das der neue Mann sie akzeptiert, kann aber nicht verlangen das er überglücklich deshalb ist. Wie viel Abneigung kann Frau vertragen, wenn sonst alles stimmen würde? Schwierige Sache, hab´mich bis jetzt nie mit dem Thema befasst. Hätte gern noch mehr Meinungen darüber...
 
B

Blackjack

Gast
Bei einer Frau mit Kind kann nicht nur der Vater des Kindes ein Störfaktor sein, sondern auch das Mutter-Kind-Verhältnis. Der neue Partner übernimmt eine Art Vaterrolle. Wenn das Frau nicht akzeptieren kann, wird eine Beziehung sehr schwierig.
 
B

Blackrave

Gast
Die frage bei sowas sind langwierig nicht nur die Probleme die durch den Ex entstehen können, sondern wenn man an einen gewissen Grad der Beziehung angelangt ist wo evtl. das Thema eigene Kinder auftauchen könnte.
 

sahara66

Aktives Mitglied
das kommt auch stark auf die vorgeschichte des neuen an.
welche die noch keine erfharung haben mit dem was auf einen zukommt,
gehen es eher ein. die wa das schon mal eingegangen sind, eher nicht mehr so schnell.

das hauptproblem ist da der kontakt zum ex und das lange dauern bis das kind nicht mehr wegen den neuen rumstresst und sich an ihn gewohnt hat
 
G

Gast

Gast
Nichtakzeptanz geht gar nicht, das macht das Gefühl der Liebe trübe und letztendlich kaputt! Also am besten gar nicht anfangen.

Mich interessiert eher das "Einlassen", der Anfang BEVOR er entscheidet "ich möchte es versuchen"!

Eure Antworten gehen eher auf eine bestehende Beziehung ein, wenn er schon die Kinder kennt. Mich interessiert der Breakpoint, wo er sich DAFÜR oder DAGEGEN entscheidet. Hatte jemand hier solche Erfahrungen und wie ist es dann gelaufen?

LG
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Menschen sind eine Enttäuschung Liebe 24
R Sind 7 Jahre Single echt viel? Liebe 12
M Sind 18 Jahre ein zu grosser Altersunterschied? Liebe 45

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben