Anzeige(1)

Sind Gefühle und Sex trennbar, wenn man total verliebt ist?

G

Gast

Gast
Kann man total verliebt sein und trotzdem mit anderen Frauen/Männern Sex haben? Kann man Gefühle und Sex so stark trennen, dass das wirklich möglich ist? Oder ist man dann doch nicht so verliebt, wie man glaubt?

Warum ich frage: Eine Freundin von mir, die nie ein Kind von Traurigkeit war, mag einen Typen sehr gern und kann sich mit ihm etwas vorstellen, sie schwärm immer zu von ihm und ja... so redet sie sonst eigentlich nie von Jungs.
Aber trotzallem schläft sie noch mit anderen nebenbei - obwohl der Typ sie auch mag und sie auch schon Sex hatten.
Und da hat sich mir einfach die Frage gestellt, ob man Gefühle wirklich so vom Körperlichen trennen kann.
Denn immer wenn ich verknallt war, konnte ich nur an die Person denken und mit niemanden anderen schlafen.
Ist das nur Typsache?
Ich bin da halt etwas verwirrt und das Thema beschäftigt mich schon länger. Ich frag mich in wie weit man das trennen kann und würde gerne mal Erfahrungen von euch lesen. Ward ihr auch schon mal total verliebt, konntet aber trotzallem mit anderen ein rein körperliches Verhältnis eingehen oder geht das eurer Meinung nach nicht?

Ich weiß, dass Thema wurde sicher schon öfters behandelt und andere haben hier viel größere Problemem aber ich find es einfach interessant.
 

Anzeige(7)

Plektrum

Mitglied
Also meiner Meinung nach ist da keine Liebe mehr. Wenn sie mit anderen Männern schläft dann sollte sie die Beziehung besser beenden. Allein aus Liebe geht man doch nicht mit irgendwelchen fremden Leuten ins Bett.
 

Portion Control

Urgestein
Zum einen lässt sich das wunderbar trennen. Und zum anderen fragst du ob man das bei totaler Liebe trennen könnte, während du über sie lediglich geschrieben hast, sie hätte ihn sehr gern und könnte sich mehr mit ihm vorstellen. Was hat das jetzt mit totalem verliebtsein zu tun?

In diesem Stadium ist jeder handelsübliche, erwachsene Mensch in der Lage, Sex von Liebe noch trennen zu können.
 
G

Gast

Gast
Also meiner Meinung nach ist da keine Liebe mehr. Wenn sie mit anderen Männern schläft dann sollte sie die Beziehung besser beenden. Allein aus Liebe geht man doch nicht mit irgendwelchen fremden Leuten ins Bett.
Dass etwas nicht in dein Weltbild passt, bedeutet nicht, dass es nicht existiert. Sex und Liebe sind sowieso zwei Paar Schuh, die erst später im Sinne der christlichen Sexualmoral miteinander verwurschtelt wurden. Deine Freundin kann man für ihre Reife nur beglückwünschen, die wenigsten Frauen leben ihre Sexualität frei aus.
 
G

Gast

Gast
Dass etwas nicht in dein Weltbild passt, bedeutet nicht, dass es nicht existiert. Sex und Liebe sind sowieso zwei Paar Schuh, die erst später im Sinne der christlichen Sexualmoral miteinander verwurschtelt wurden. Deine Freundin kann man für ihre Reife nur beglückwünschen, die wenigsten Frauen leben ihre Sexualität frei aus.
Aber was hat das denn mit Reife zu tun?
Nur weil ich beides nicht trennen kann, oder eher gesagt nicht trennen will, heißt das doch nicht, dass ich unreifer bin als Menschen, die so einen Lifestyle haben
 
G

Gast456

Gast
Danke für die Frage, beschäftigt mich auf meine alten Tage auch grad selbst. Hab gemerkt, dass wenn ich verliebt bin, es mir allgemein besser geht und ich irgendwie alle schön finde :D muss aber nicht heissen, dass ich deswegen mit jedem gleich intim werden will. Wobei für mich Intimität weitaus mehr als Sex ist. Intimität ist für mich, dem anderen voll und ganz zu vetrauen und ihr/ihm alles erzählen können; auch Verliebtheitsgefühle oder sexuelle Abenteuer mit anderen.

Allerdings muss ich zugegeben, trotz meiner Offenheit und Toleranz selbst grad mit Eifersuchtsgefühlen zu tun habe...weil ich mich auch frage: wie kann es sein, wenn es zwischen zwei so verdammt gut läuft, wie kann man dann noch Zeit und Lust auf andere haben. Vorallem in der Anfangsphase, wo doch alles noch neu und aufregend ist und man eigentlich jede freie Minute mit dem anderen verbringen will. Ich muss mich diesbezüglich mit mir selbst auseinandersetzen.

Sex ist für viele eine Art Lifestyle, für andere eine Form von Bewusstseinserweiterung, wieder für andere reines Fortpflanzungsprogramm. Ich glaub je nach individuellem Kontext treten am meisten Mischformen auf. Wir sind doch alle total bluna :/

Ich würde mich gar nicht trauen von Liebe zu sprechen, weil ich gar nicht wüsste, wie ich darüber sprechen soll. Ich meine nämlich nicht das gesellschafttlich gelebte Konstrukt. Wenn man liebt, weiß man es einfach. Kann aber auch sein, dass es nur neuronale Höhenflüge und ein psychischer Ausnahmezustand ist, und dann als Endziel wieder nur die Fortpflanzung hat.
 
G

Gast

Gast
Ich sehe auch eher die Reife darin einem Menschen treu zu sein, seelisch wie körperlich.
Ich kenne Menschen die offene Ehen geführt haben, die sind entweder auseinandergegangen, weil eben die Sexpartner doch auch sonst interessanter waren oder waren sowieso nur Zweckgemeinschaften. Dann ist einem der andere ja doch ziemlich egal.
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben