Anzeige(1)

Sind 3 Wochen krank im Jahr viel?

Anzeige(7)

littleNina

Aktives Mitglied
Das war doch garnicht die Frage. Sondern ob es zu viel ist, wie oft die TE krank ist. Ich persönlich bin länger und öfter krank. Deswegen hört es sich für mich nach noch normal an. Reicht ja einmal Grippe, paar Mal Erkältung oder Kopfweh, dann mal schlecht geschlafen oder Lebensmittelvergiftung. Für mich hört sich das normal an. Ich weiß nicht ob andere User anderer Meinung sind. Man kann ja nichts dafür.
 

Lucy666

Aktives Mitglied
Also wenn ich die Magen-Darm-Grippe erwische liege ich schon damit 2 Wochen flach.
Bei einer fiesen Grippe ist es 1 Woche.
Dann können auch noch vereinzelt Tage mit Kreislaufproblemen kommen, Rücken- und Hüftschmerzen oder Zahnschmerzen die eine sofortige Behandlung erfordern, ...
Es kann sich ganz schnell läppern, wenn man Pech hat. Und man sucht es sich schließlich nicht aus krank zu werden.
3 Wochen innerhalb eines Jahres sind mMn noch ok. Und man hat ja immer einen gelben Schein.
 

Yang

Namhaftes Mitglied
Wie ist die Frage denn überhaupt zu verstehen?
Meinst du damit, dass du ein gesunder oder kranker Mensch bist, wenn du im Jahr ca. 3 Wochen krankt bist?
Oder ob du in den 3 Wochen Krankheit zu viel Schulstoff versäumst?
Oder hast du einen Job?
Falls ja, kann man die Frage nicht genau beantworten.
Wie hoch ist denn der durchschnittliche Krankenstand pro Kopf in der Firma?
Das wäre ein guter Anhaltspunkt zum Vergleichen.
Ich bin auch manchmal krank im Job.
Die Tage oder Wochen habe ich bisher noch nicht gezählt, denn wenn ich krank bin dann bin ich auch krank, also ich mache ja nicht absichtlich krank, nur weil die 3 Wochen noch nicht ausgeschöpft sind.
Oder wenn ich schon einmal länger als 3 Wochen krank war und werde dann wieder krank, sage ich doch nicht, hey Yang jetzt bist du aber gesund, weil du dieses Jahr schon 3 Wochen krank warst.
 

Berdine

Aktives Mitglied
Ich hatte mal eine Kollegin, die war alle paar Wochen eine Woche krank, also deutlich mehr als 3 Wochen insgesamt im Jahr. Sie fand es völlig normal. Auch, dass sie als Pendlerin eben mal einen Tag nicht kommt, wenn Glatteis ist, obwohl es durchaus auch Öffis gegeben hätte.

Als es irgendwann böses Blut deswegen in der Abteilung gab, weil ihre Aufgabe auf andere verteilt werden mussten, hat sie das auch nicht verstanden. Mittlerweile ist sie seit 10 Jahren bereits Frührentnerin. Mit Mitte 50.

Ich war bis jetzt nie länger als 1 Woche im Jahr krank, gerne auch im Urlaub. Wegen schlecht schlafen zuhause bleiben klingt etwas komisch, es kommt da ein bisschen auf die Ursachen an.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
    Chat Bot: Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben