Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

sind 250€ für eine Inspektion am Auto Abzocke?

J

Jaja339

Gast
Ich habe eben für eine Inspekion mit Ölfilter, Geruchsfilteraustausch und neuem Motoröl sowie Scheibenwischer 250€ bezahlt. Ist das ok oder Abzocke?
 

Anzeige(7)

CabMan

Aktives Mitglied
Für eine Mercedes S-Klasse wäre das spottbillig für einen Kleinstwagen ggf. teuer. Handelt es sich um eine kleine oder große Inspektion? Im Preis enthalten sind auch Werkstattmiete und Arbeitskraft und natürlich ein gewisser Gewinn / Marge.
 

tonytomate

Aktives Mitglied
Kommt auf die Marke an. Bei Mercedes, BMW, Audi kostet ne Inspektion schon mal ca. 1000 Euro. Bei Opel waren es bei mir immer so 160-250€, außer große Inspektion mit Keilrippenriemen und Co., dann sind 1000€ fällig. Wesentlich teurer sind Inspektionen, wenn Du ein Cabrio hast, dann kostet es doppelt und dreifach, da meist mehr zu machen ist, z.B. Dichtgummis, Elektronik, die anfängt zu spinnen usw. Für ne primitive Glühbirne mußte z.B. die ganze Front abgebaut werden. Bei Korea Firmen sind die Ersatzteile besonders teuer und es kann nur Original bestellt werden. Kostet bei Opel, z.B. ein Endschalldämpfer 250€, sinds bei Honda 900€. Toyota war auch recht teuer im Unterhalt. Unter 500€ gabs da keine Inspektion, hatte allerdings einen Sportwagen.
 

unschubladisierbar

Aktives Mitglied
Das teuerste ist nicht das was getauscht oder aufgefüllt wurde, sondern die Arbeitszeit das Mechanikers.
Die Rechnung ist so gesehen nicht zu hoch.

Da ich es mir selbst nicht leisten kann für solche Kleinigkeiten soviel Geld hinzulegen, mache ich solche Dinge wie Ölfilter wechseln, Scheibenwischer tauschen etc. selbst.
 
Kommt auf die Marke an. Bei Mercedes, BMW, Audi kostet ne Inspektion schon mal ca. 1000 Euro. Bei Opel waren es bei mir immer so 160-250€, außer große Inspektion mit Keilrippenriemen und Co., dann sind 1000€ fällig. Wesentlich teurer sind Inspektionen, wenn Du ein Cabrio hast, dann kostet es doppelt und dreifach, da meist mehr zu machen ist, z.B. Dichtgummis, Elektronik, die anfängt zu spinnen usw. Für ne primitive Glühbirne mußte z.B. die ganze Front abgebaut werden. Bei Korea Firmen sind die Ersatzteile besonders teuer und es kann nur Original bestellt werden. Kostet bei Opel, z.B. ein Endschalldämpfer 250€, sinds bei Honda 900€. Toyota war auch recht teuer im Unterhalt. Unter 500€ gabs da keine Inspektion, hatte allerdings einen Sportwagen.
Nööö. Fahre schon ewig Cabrio und kann nicht feststellen, dass die Inspektion da teurer ist!!

Hängt eher vom Model und Motor ab.

Je teurer das Auto in der Anschaffung war, je größer der Motor usw, je teurer und aufwendiger auch die vorgeschriebene Inspektion.

250 Euro erscheinen mir nicht zu teuer und deuten eher auf die Inspektion eines Kleinwagens hin.

Man darf ja auch nicht vergessen das das notwendige Equipment in der Werkstatt bezahlt werden muss und die Facharbeiter Stunde auch minimum 60 Euro ( eher mehr 😉) kostet.

Dann kommt noch das notwendige Material und die Mwst. drauf.

Da sind 250 Euronen bei einer ( einfachen!) Inspektion schnell erreicht .
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben