Anzeige(1)

Sind 2100 Euro im Monat ok?

D

dirk k

Gast
wenn man in der region eine günstige miete bezahlt
und wenn sich die überstunden in grenzen halten / bezahlt werden / es keine gibt - dann ist das OK.

klar kann das immer gerne ein euro mehr sein.

ich höre jetzt keinen großen stress heraus was die arbeitsbelastung angeht.
klar sind ein paar euro mehr immer gut aber
besser als alg1 / alg 2 oder?
 

Anzeige(7)

Fadeaway

Aktives Mitglied
Was macht Deine Freundin denn beruflich?

Klar, € 2.100 brutto fuer eine leitende Positon hoert sich nach wenig an. Das haengt aber immer auch von Deiner Taetigkeit ab. Wie sind denn die Gehaelter bei Euch sonst so?

Lasse Dir von Deiner Freundin keine Unzufriedenheit einreden.
 
G

Gast

Gast
lieber te. hast du nach deinem abgebrochenen studium eine ausbildung gemacht oder hast du keinen beruf? bei letzterem kannst du nicht mehr erwarten.
 
G

Gast_Originalposter

Gast
Vielen Danke für die ganzen Kommentare :=)

Wie bereits gesagt, ich habe keine Ausbildung, bloss ein abgebrochenes Studium. Aus diesem Grund denke ich dass ich ohne Erfahrung kaum ein besseres Gehalt erwarten kann.
Es ist eigentlich auch eine sehr entspannte Stelle. Der Chef gibt mir kaum Druck, nicht mal ein Verkaufsziel. Wenn ich im Büro bin, rund 80% der Zeit, arbeite ich meist rund 7.5 Stunden am Tag, plus manchmal noch am Abend e-mails prüfen, das sind dann aber nur ein paar minuten.

Ich vermute mal, der Betrieb wollte einfach eine Kostengünstige Arbeitskraft für die Markterschliessung, sprich zum bekanntmachen ihres Produktes. Wie vorher erwähnt muss ich Kunden für ein neues Anwendungsgebiet eines Produktes anwerben. Sie wollen also scheinbar nicht viel investieren, aber trotzdem in den Fuss in der Türe haben, sollte das traditionelle Geschäft mal nicht mehr gut laufen.
Da dieses Produkt in dieser Anwendung bisher nicht bekannt ist, laut der Verkauf auch nur langsam an, das kann ich also kaum als Argument für ein besseres Gehalt verwenden. Vielleicht in 1-2 Jahren dann.

Meine Freundin meint es nicht "böse" wenn sie sagt ich müsste mehr verdienen, und wir sind auch sehr Glücklich zusammen. Nicht dass da ein falscher Eindruck entsteht.
 

janina73

Aktives Mitglied
Ich bin jetzt erst von netto ausgegangen, dann hätte ich mal eher ja gesagt, aber BRUTTO ?? Ist recht wenig, aber kommt auf den Betrieb an, Du fängst erst an und kannst Dich immer noch weiter bewerben. Immerhin ist es viel mehr als bei der letzten Stelle.

Bist Du Dir sicher, dass Du nicht brutto mit netto verwechselst ?


Janina
 
B

Blackjack

Gast
Jetzt arbeite ich seit 10 Monaten als Verkaufsleiter für einen kleinen Industriebetrieb im B2B Bereich, und habe rund 2100 Euro Brutto, 13 Monate, plus einen kleinen Bonus welcher aber wohl erst nächstes Jahr zum tragen kommen wird.
Klingt für mich nach einem typischen Vertreterjob mit Grundgehalt + Provision.

2100€ = Grundgehalt
kleiner Bonus = Provision

Kann aber auch ein großer Bonus sein der größer ist als dein Grundgehalt. Das hängt natürlich von deinem Erfolg ab.
 

-sofia-

Sehr aktives Mitglied
Dein Job klingt so nach Klinkenputzer. Du sollst ein unbekanntes Produkt an den Markt bringen und damit hausieren gehen.
Ist es das, was du dauerhaft machen willst?
Hast du mal daran gedacht, eine Ausbildung nachzuholen?
Mit Abitur und mehreren Fremdsprachen verschwendest du in dem Betrieb dein Talent.
 

Rose

Urgestein
Eine Verkäuferin bei Aldi hat 1800 Brutto, aber wenn ich richtig gelesen habe hast du keinen Beruf erlernt von daher...
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben