Anzeige(1)

Sie ist oft lustlos, wie soll ich vorgehen?

D

DerMic

Gast
Guten Abend ihr lieben, bin froh ein Forum/eine Seite wie diese gefunden zu haben, danke das es euch gibt.

Zu meinem an liegen ich 22 sie 24 sind seit Mitte Dezember zusammen (knapp ein Monat), alles läuft wunderbar, zwischenmenschlich so wie auch im Bett (wenns dazu kommt..) Zu mir, hab nicht so die Erfahrung machen können was lange Beziehungen angeht, da ich oft das Interesse nach einigen Wochen/Monaten verlor oder es nicht wirklich passte (meine längste ging 1½ Jahre) sie hingegen eine 6 Jahre lange Beziehung wo mehr Distanz als nähe war gefolgt von einer Beziehung mit nem Kerl der sie 1 Jahr lang hinterging mit 2 anderen... Das sie etwas gefühlskalt ist verstehe ich wobei sie daran arbeitet und ich öfters mehr von ihrer Liebevollen-leicht anhänglichen Art merke was ich toll finde. Zu mir.. naja, bin dezent anhänglich aber nicht zu klammernd und vom Typ her ein netter liebevoller, kann auch arschig sein (ihr gefällt es so, wie sie mir schrieb findet sie mein Charakter für sie "perfekt") nun denn mein anliegen..

Jedes frisch verliebte oder verknallte paar kann kaum die finger vom anderen lassen, so kenn ich es zumindest. Zwar lassen wir beide es langsam angehen wobei wir uns beide sagten wir sein in den jeweils anderen verknallt.. immerhin etwas, denn sie mag es kaum über gefühle zu reden. Liegt denk ich an den beiden beziehungen da sie sowas dort kaum bis nie hatte ?! .. Mein problem ist, auch wenn der Akt schön ist und uns beiden sehr gefällt, hat sie öfters wochen wo sie lustlos ist, küssen gehört seit neustem leider/merkwürdiger weise auch dazu.. Sie hat kaum zu irgendwas bock oder richtig lust, sei es der geschelchtsverkehr oder auch das küssen. Wenns um den Geschelchtsverkehr geht, kommt das sie heute nicht mag und ich solls akzeptieren. Ab und an mein testosteron durch und ich versuch etwas(streicheln, am hals küssen/lecken ect).. lasse es dennoch damit es nicht zum streit führt. Was das küssen angeht, anfangs war etwas mehr drin als jetzt in den letzen 2 wochen - ich bekomme ab und an zu hören "ich mag heut nicht, bitte dräng mich nicht dazu" auf meine frage hin:" Küssen auch !?" kommt von ihr "ich weiß auch nicht, bin heut so lustlos..."

ich sprach das Thema an, außer das ich sie nicht bedrängen soll, die Lust bald wieder kommt und ich mir kein Kopf machen muss deswegen - kommt nichts gescheites. Als ich sagte obs eventuell am Winter liegt, kam von ihr ein "Kann sein, ich mags nicht wenns kalt ist.."


Ich hoffe sehr ich versteht meine Sachlage, ich persönlich kann kaum die Finger von dieser wunderbaren Frau lassen, liegt wohl daran das ich nie solch derartig schlechten Erfahrungen mit Beziehungen machte wie sie und deshalb emotionaler bin als sie, aber auch weil ich sie sehr gern habe, ich habe keine Ahnung was ich dagegen machen kann bzw könnte ?

hat jemand ähnliches erlebt bzw damit Erfahrung gemacht ?
Bin ratlos, ich danke im voraus, euer Mic..
 

Anzeige(7)

Mustang

Aktives Mitglied
sind seit Mitte Dezember zusammen (knapp ein Monat)
Mein problem ist, auch wenn der Akt schön ist und uns beiden sehr gefällt, hat sie öfters wochen wo sie lustlos ist
Die beiden Aussagen verwirren mich etwas. "Öfters Wochen" passen in einen Monat nicht besonders häufig rein.

Ansonsten habe ich nach der persönlichen Erfahrung noch nie erlebt, dass die Frau irgendwann "in die Gänge" kommt. Entweder sie hat von Anfang an gerne Sex (gerade wegen der rosaroten-Phase) oder es ist mehr oder weniger dauerhaft so wie jetzt.
 
D

DerMic

Gast
Habe mich verkehrt ausgedrückt, wir hatten nicht nur innerhalb der beziehung (der eine monat) geschlechtsverkehr.

Was die Rosarote Brille angeht, glaub bei ihr kommt sie noch, wie gesagt sie hat 2 beziehungen hinter sich mit kerlen, mit denen sie mich nicht vergleichen kann. Dazu noch schlechte erfahrungen gemacht, bin der meinung das kommt langsam mit der zeit.

Mir gehts eher um ihre lustlosigkeit und wie ich damit umgehen soll? Wir hatten das thema 2 mal und 2 mal kam die selbe antwort "Die lust wird schon bald kommen, ganz bestimmt" ..
 
G

Gast

Gast
Mir gehts eher um ihre lustlosigkeit und wie ich damit umgehen soll? Wir hatten das thema 2 mal und 2 mal kam die selbe antwort "Die lust wird schon bald kommen, ganz bestimmt" ..

Entweder du akzeptierst es oder lässt es und muss die Konsequenzen ziehen. Entweder jemand hat Lust oder keine Lust. Du wirst an der Libido des anderen nichts ändern können. Manche haben eine hohe Libido andere wiederum nicht.

Ich schließe mich aber meinem Vorredner an. Gerade in der Anfangsphase die bestimmt 6 Monate dauert hat man ja ständig Lust. Das normalisiert sich ja dann auch wieder, aber gerade am Anfang....Lustlosigkeit? Würde mich abschrec.ken
 

-sofia-

Sehr aktives Mitglied
Was die Rosarote Brille angeht, glaub bei ihr kommt sie noch

Wann soll die denn kommen?

Gerade am Anfang einer Beziehung hat man doch die rosarote Brille auf.

Wenn die bei ihr fehlt, fehlt auch die Lust.

Wenn sie so an ihren gescheiterten Beziehungen zu knacken hat, dann sollte sie diese erstmal verdauen, bevor sie wieder eine neue eingeht.
 

°°°abendtau°°°

Sehr aktives Mitglied
[...] Zu mir, hab nicht so die Erfahrung machen können was lange Beziehungen angeht, da ich oft das Interesse nach einigen Wochen/Monaten verlor oder es nicht wirklich passte (meine längste ging 1½ Jahre) sie hingegen eine 6 Jahre lange Beziehung wo mehr Distanz als nähe war gefolgt von einer Beziehung mit nem Kerl der sie 1 Jahr lang hinterging mit 2 anderen... Das sie etwas gefühlskalt ist verstehe ich wobei sie daran arbeitet und ich öfters mehr von ihrer Liebevollen-leicht anhänglichen Art merke was ich toll finde. [...]
Ich überlege gerade wie das aussehen könnte, wenn man das Interesse an mir verliert.;)

Auch wenn sie bisher mehr Distanz als Nähe erfuhr, heißt das noch lange nichts. Nehmen wir mal an, dass es nun der umgekehrte Fall wäre. Sie hat das Interesse an Dir verloren. Dazu muß es nicht zwingend einen speziellen Grund geben. Für Dich fühlt sich das beschissen an, diese Ungewissheit.

Jemand der ein Näheproblem hat, hat das, nach meiner persönlichen Erfahrung, von Anfang an. Rosabrille hin oder her. Wenn es passt, läßt das nach.
 

Burbacher

Aktives Mitglied
DerMic,

Du quälst dich und verlegst die Erfüllung auf die Zukunft, wenn Du dich weiter auf dieses Spiel einlässt.
Ich fürchte, dass deine Hoffnung ins Leere läuft. Hier wurde schon gesagt, dass gerade zu Beginn einer Beziehung die sexuelle Anziehung besonders hoch ist. Meistens lässt sie dann auch kontinuierlich nach, was sehr verschiedene Gründe haben kann.
Deine Geschichte aber lässt vermuten, dass dein Frust wachsen wird und Du vergebens wartest. Du hast zwei Beine, mit denen Du laufen kannst, und ich empfehle dir: Lauf, junger Mann lauf!
Lass dich bloß nicht darauf ein, dir in quälenden Gesprächen in Paarberatungen oder anderen einschlägigen Institutionen mehr oder weniger einfühlsam klarmachen zu lassen, warum nicht geht, was nicht geht und dass Du dich darauf einstellen sollst.
Sie hat ein Recht auf ihre Lustlosigkeit, wie Du ein Recht auf deine Bedürfnisse hast.
Jetzt wähle!

Ich wünsche dir, dass Du dich für dich entscheidest!

Alles Gute!

Burbacher
 

TomTurbo

Aktives Mitglied
Manche Frauen brauchen eine ständige Achterbahnfahrt der Gefühle, damit ihre Sexualität in Schuss kommt. Denke an eine Katze, die einem Wollfaden nachjagt: Sobald sie den Faden hat, wird er langweilig.

Dabei kann es durchaus auch sein, dass sie sich vom Verstand und vom Herzen her nichts sehnlicher wünscht als eine stabile, harmonische Beziehung. Sexualität wird von unbewussten Prozessen gesteuert und diese Prozesse sind alles andere als logisch.


Sie selber hat dir einen kleinen Wink mit dem Zaunpfahl gegeben:

bin dezent anhänglich aber nicht zu klammernd und vom Typ her ein netter liebevoller, kann auch arschig sein (ihr gefällt es so, wie sie mir schrieb findet sie mein Charakter für sie "perfekt")
Sei mal testweise absichtlich ein bisschen "arschiger" zu ihr:
* Habe manchmal keine Zeit für sie.
* Triff dich mit anderen Leuten. (wo auch Frauen dabei sind)
* Sprich positiv über andere Frauen
* Streite mit ihr, wenn sich die Gelegenheit ergibt
* Verarsche sie ein bisschen, nimm sie nicht allzu ernst.

Dann schau mal was passiert. (Du kannst das Ergebnis gern hier posten)

Natürlich sollst du nicht nur arschig sein. Natürlich bist du auch liebevoll und und charmant und zärtlich. Denke an eine Kneipp-Kur: heiß-kalt-heiß-kalt. Das ist, was diese Frau braucht.

Wenn dir dieses Theater auf Dauer zu affig ist, dann wirst du mit dieser Frau nicht glücklich werden.
 

Burbacher

Aktives Mitglied
Ich tu mich mit beidem echt schwer. Recht und Recht. Das hebt sich doch sowieso gegenseitig auf. Wenn beide ihr Recht einfordern müssen, ist es schon längst vorbei mit der Liebe. Da könne doch beide weglaufen. Wovor eigentlich? Vor der Beziehungsarbeit?
abendtau,

da sehe ich keinen Dissens zwischen uns. Ich stimme dir zu.
Was die Beziehungsarbeit angeht, bin ich äußerst skeptisch: Meist läuft sie nämlich darauf hinaus, einem Partner klarzumachen, was der andere nicht kann.
Und ich stelle zum x-ten Male in diesem Zusammenhang die Frage, wie ein Mensch, dem der Verzicht auf wesentliche Grundbedürfnisse des Lebens, hier die Sexualität, ausgeredet wird, damit umgehen soll.
Das geht nicht und bleibt ein ständiger Sprengsatz in der Beziehung. Die Formulierung, er habe ein Recht auf seine Sexualität, sie ein Recht, sie zu verweigern, fiel einer promovierten Eheberaterin ein, die mich vor vielen Jahren damit auf die Palme brachte.

Burbacher
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben