Anzeige(1)

Sexuelle Annäherung eines Ex-Lehrers an meine Freundin. (Lang)

G

Gast

Gast
Tut mir ja leid, aber ich sehe mich nicht in der Verantwortung mich dort irgendwo ebenso manipulativ einzumischen, und etwas bei Frau oder Direktor 'aufzuklären', auf die Gefahr hin, dass die ganze Sache dann auf mich zurückfällt.
Wenn der Lehrer meine Glaubwürdigkeit torpediert, indem er den Text löscht, meine Freundin bittet, es ihm nachzutun und die Screenshots als gute Fälschung hinstellt (was ja auch ohne Weiteres sein könnte) habe ich absolut nichts in der Hand, mache mich als eifersüchtelnder Jüngling am Ende lächerlich, und kassiere womöglich noch eine Rufmordklage. Ganz großes Kino. Mal ganz davon abgesehen mache ich mir damit ganz sicher nirgends Freunde.

Meiner Meinung nach ist das Sache ihrer Eltern, bzw. ihre eigene. Sie ist volljährig und kann rein rechtlich tun und lassen was sie will. Ob sie auch moralisch einwandfrei handelt, darüber kann ich zwar ein Urteil fällen, aber ich habe nicht in ihrem Leben herumzupfuschen, denn dann würde ich ja auf derselben anmaßenden Stufe stehen, wie besagter Lehrer.
Ich kann maximal eine konsequente Entscheidung treffen, auch wenn sie dann (wahrscheinlich allerdings auch ohne diese Entscheidung) in ihr Unheil rennt.

Ich habe ihr gesagt, was ich in einer Beziehung von ihr erwarte, und wie kritisch ich ihr derzeitiges Handeln, und auch das des Lehrers einschätze. Ob und wie sie es ändert, liegt nicht in meiner Macht.
 

Anzeige(7)

Dredd

Aktives Mitglied
Tut mir ja leid, aber ich sehe mich nicht in der Verantwortung mich dort irgendwo ebenso manipulativ einzumischen, und etwas bei Frau oder Direktor 'aufzuklären', auf die Gefahr hin, dass die ganze Sache dann auf mich zurückfällt.
Wenn der Lehrer meine Glaubwürdigkeit torpediert, indem er den Text löscht, meine Freundin bittet, es ihm nachzutun und die Screenshots als gute Fälschung hinstellt (was ja auch ohne Weiteres sein könnte) habe ich absolut nichts in der Hand, mache mich als eifersüchtelnder Jüngling am Ende lächerlich, und kassiere womöglich noch eine Rufmordklage. Ganz großes Kino. Mal ganz davon abgesehen mache ich mir damit ganz sicher nirgends Freunde.

Meiner Meinung nach ist das Sache ihrer Eltern, bzw. ihre eigene. Sie ist volljährig und kann rein rechtlich tun und lassen was sie will. Ob sie auch moralisch einwandfrei handelt, darüber kann ich zwar ein Urteil fällen, aber ich habe nicht in ihrem Leben herumzupfuschen, denn dann würde ich ja auf derselben anmaßenden Stufe stehen, wie besagter Lehrer.
Ich kann maximal eine konsequente Entscheidung treffen, auch wenn sie dann (wahrscheinlich allerdings auch ohne diese Entscheidung) in ihr Unheil rennt.

Ich habe ihr gesagt, was ich in einer Beziehung von ihr erwarte, und wie kritisch ich ihr derzeitiges Handeln, und auch das des Lehrers einschätze. Ob und wie sie es ändert, liegt nicht in meiner Macht.
Hallo Gast,

was mir beim Lesen des Beitrags als erstes in den Sinn kam war "mach dir nicht ins Höschen"... Es gibt mehrere Gegebenheiten die gegen den Lustmolch sprechen. Es hat ja bereits einmal eine ähnliche Situation an der Schule gegeben - da hast du also schon einmal gute Karten. Wäre ich die Schulleitung würde ich mir denken "na hoppala, mit dem Herrn war ja schon was..." und da es sich ja zu wiederholen scheint wird das sicher doppelt ernst genommen. Hast du zufällig einen Screenshot davon oder die Konversation aufgezeichnet?

Weiters: zum Zeitpunkt des Balls hat ihn sicher jemand herumschwänzeln gesehen... müsste doch jemandem aufgefallen sein wenn sich eine Spur aus Speichel am Boden entlang zieht. Einer seiner Kollegen wird ihn sicher gesehen haben. Irgendwie interessant, dass der feine Herr trotz eines Vorfalls nicht unter Beobachtung steht.

Zu dir und deiner Freundin. Dass sie das Ganze herunterspielt finde ich nicht ungewöhnlich, da bei mir dann sofort Alarmglocken läuten. Auch dass sie es ins Lächerliche zieht... versuch im Moment vielleicht nicht zu viel in das Ganze zu investieren - emotional meine ich.

Bedenke: was du machst obliegt alleine dir. Du hast aber gute Karten den "väterlichen Freund" aus dem Verkehr zu ziehen, auch für zukünftige Schülerinnen.

lg

Dredd
 
W

Windlicht

Gast
Tut mir ja leid, aber ich sehe mich nicht in der Verantwortung mich dort irgendwo ebenso manipulativ einzumischen, und etwas bei Frau oder Direktor 'aufzuklären', auf die Gefahr hin, dass die ganze Sache dann auf mich zurückfällt.
Wenn der Lehrer meine Glaubwürdigkeit torpediert, indem er den Text löscht, meine Freundin bittet, es ihm nachzutun und die Screenshots als gute Fälschung hinstellt (was ja auch ohne Weiteres sein könnte) habe ich absolut nichts in der Hand, mache mich als eifersüchtelnder Jüngling am Ende lächerlich, und kassiere womöglich noch eine Rufmordklage. Ganz großes Kino. Mal ganz davon abgesehen mache ich mir damit ganz sicher nirgends Freunde.
Velleicht bist du ja auch nur ein eifersüchtiger Jüngling?

Sorry, ich finds so übel: Da gibt es jemanden (dich), der weiß, was der Widerling tut, fühlt sich aber nicht berufen, auch nur einen Finger dagegen zu rühren.
Du scheinst nur an dich zu denken. Wenn deine Freundin den Kontakt zu dem Lehrer unterlässt, ist die Welt für dich völlig in Ordnung?
 
G

Gast

Gast
Threadersteller,
bitte denke auch mal an zukünftige Schülerinnen, die dieser Lehrer mal unterrichten wird. Du denkst wohl nicht, dass deine Freundin, die Einzige sein wird, die er "begehrt". Ansonsten schließe ich mich den vorherigen Kommentaren: Mach etwas! Du wirst schon nicht der Blöde am Ende sein, v.a. nicht, wenn er bereits ein Wiederholungstäter ist.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • @ Chanara:
    Hi
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben