Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Sexuell unbefriedigt - auch in Partnerschaft

Duplette

Neues Mitglied
Hallo.

Ich bin seit einigen Jahren in einer Fernbeziehung. Wir haben vor zu heiraten, damit wir zusammenleben können. (nicht-EU Ausländerin)

Jedenfalls ist mein Problem das unser Sex - so er denn mal wegen der Fernbeziehung stattfindet..sind ja doch einige tausend Kilometer - nicht befriedigend für mich ist.

Um ehrlich zu sein war er das noch nie - auch vorher nicht. Ich kann mich nicht erinnern ein mal beim Sex mit einer Frau gekommen zu sein. Ich bin jetzt mitte 30.

Das erste Mal hatte ich mit 14 - mit einer 26 jährigen...komplizierte Geschichte^^ Es war einvernehmlich...keine Frage..hier ist es also nicht begründet.

Dann hatte ich eher sehr selten Sex. Und es war immer schlecht. Die Mädels sehr ungeduldig bzw. hohe Erwartungshaltung. One Night Stands, habe ich schnell festgestellt, sind nicht mein Ding.

Dazu kommt noch das ich Depressionen habe. Seit mindestens 13 Jahren - vermutlich mein halbes Leben schon. Vermutlich sogar vererbte Melancholie. Oder einfach ne bescheidene Kindheit. Wer weiss das schon genau. Ich selber kann da nur tendentiell vermuten, rückblickend, wie ich meine mich in gewissen Situationen gefühlt zu haben. Also sehr schwammig.

Auf jeden Fall schon sehr sehr lange. Unter anderem dadurch, auch da ich recht schüchtern bin und weil eben Haussegen bei uns schief hing (gelinde gesagt) ich sehr klammernd und liebesbedürftig. Also genau das was Frauen ja in der Regel so suchen, schüchterne, klammernde Typen die nicht wie Brad Pitt aussehen und auch nicht dessen Bankkonto haben :D

Also mit Beziehungen war es so rar gesäht. Meine erste und einzige Beziehung habe ich jetzt. Mit meiner Verlobten.

Und da ONS für mich so nicht in Frage kamen. Nun ja...kein Sex für mich für viele Jahre. (Brutal hart - aber geht)
Gelegentlich war ich bei einer Prostituierten - aber auch das war genauso enttäuschend.

Zumindest bekam ich eines mit - mit Kondom geht bei mir mal garnichts. Kein Gefühl. Kein Orgasmus. Aber ohne Gummi geht halt nicht. (Schutz/Krankheiten)

Auch jetzt. Und das ist mein Problem. Dazu kommt noch das sie Kinder hat (mittlerweile erwachsen...sie ist fast 10 Jahre älter als ich).
Sie macht keinen Sport und auch keine Bodenbecken-Übungen. Es ist für mich kaum Kontakt im inneren vorhanden. Gelegentlich ja und ich muss mich schwer konzentrieren....dabei denke ich ehrlich gesagt noch an andere...besonders hübsche Frauen bzw. an guten Sex. Dann könnte es beinahe klappen. Und dann?

Dann ist sie fertig. 3-5 Minuten und das wars. Jedes einzelne Mal. Ich spüre dann immer wie sie sich innerlich entspannt, nach dem Orgasmus. Und dann spüre ich überhaupt nichts mehr. Manchmal kaum noch ob ich überhaupt noch in ihr bin. So tiefenentspannt ist sie dann vaginal.

Das macht mir langsam zu schaffen. Ich konnte mich in jungen Jahren nicht austoben - und nun da ich einen festen Partner habe - ist der Sex für mich total unbefriedigend.

Ich liebe sie über alles. Ich befriedige sie auch gerne. Aber alleine der Gedanke daran das sie in wenigen Minuten fertig ist und ich kaum was in ihr spüre, turnt mich so sehr ab das ich probleme habe eine Errektion zu bekommen. Daher auch meine Gedanken an Sex mit anderen, während ich Sex mit ihr habe. Nur so schaffe ich es überhaupt sie so zu befriedigen.

Manchmal ist mir das auch zu doof und ich mache es ihr einfach mit dem Mund. Dauert dann genauso lange und sie steht drauf. Schön für sie und sie ist dankbar.

Aber wo bleibe ich?

Und was kann ich ändern? Oder was muss sie ändern?

Problem ist auch mit ihr darüber zu sprechen. Streng katholisch erzogen und total verklemmt. So sehr das sie nicht mal Selbsbefriedigung betreibt...weil das ist ja bähh und so. Also ganz übel in der Hinsicht. Ich weiss auch nicht ob sie das verstehen würde oder ob sie es zu sehr kränken würde, wenn ich dieses Defizit ansprechen würde. Sie ist sehr empfindlich...sehr verletztlich.

Noch dazu kommt das ich sie liebe - aber vom rein körperlichen hätte ich es dann doch gerne jünger und knackiger. Also wenn es um rein visuelle Reize geht. Hoffe ihr versteht mich. Sie ist nicht der Typ wo ich sage "boah, geile Sau". Sie ist hübsch. Ich liebe sie. Aber wir sind nun beide nicht gerade Brad Pitt und Angelina Jolie. :D

Da nun aber auch der mechanische Anreiz fehlt. Weiss ich nicht weiter. Es macht mich doch irgendwie fertig.
Mir ist richtig die Lust auf Sex mit ihr vergangen.
Wenn sie nicht so empfindlich wäre, hätte ich es auch mal direkt und klar angesprochen. Angedeutet hatte ich es mal, daß ich nicht so viel in ihr spüre. Aber so richtig hat sie das wohl nicht verstanden, was das für mich bedeutet.

Also entweder stimmt bei mir Kopfmässig was nicht - was mich nicht wundern würde, bei dem sexuellen Werdegang. Oder es liegt an ihren körperlichen Merkmalen (das sie tatäsächlich so...salopp ausgedrückt, ausgeleiert ist).


Bis hier her hat man hoffentlich gemerkt das Sex für mich nicht alles ist. Andere hätten schon wegen vieeel weniger mit ihrem Partner schluss gemacht.

Aber irgendwann - nach über 5 Jahren Beziehung (auch noch Fernbeziehung) ist es doch belastend. Wie wird es weiter gehen? Wie wird sich das entwickeln? Wir werden ja nun auch beide nicht jünger.


Ich bin schon schwer am Überlegen ob ich fremdgehen sollte. Mal nen Seitensprung in der Hoffnung es wird mal befriedigender Sex. Wenn ich da nicht solche Zweifel hätte, wäre es u.U. schon passiert.

Ätzend. Nach so vielen Jahren Einsamkeit treffe ich die Frau mit der ich Leben will und dann sowas. Am liebsten würde ich mich selber manchmal sterilisieren lassen...damit ich garnicht mehr an Sex denken muss. Manchmal wünschte ich, ich wäre Asexuell. :rolleyes:
 

Anzeige(7)

Nordrheiner

Sehr aktives Mitglied
Hallo, Duplette,

eine reine Fernbeziehung zu heiraten, ist schon risikoreich. Jedoch unerfüllter Sex und dann nicht reden, ist eigentlich ein echtes No-Go für eine Heiratsabsicht.

Also ob sie katholisch ist oder nicht - das ist egal. Über Sexualität müsst ihr offen reden können. Und ihr sollte es wichtig werden, dass Sexualität für Dich auch schön wird. Und weil sie keine Ahnung haben kann, was ggf. nicht stimmt, musst Du reden. Und evt. müsst ihr Euch Rat holen...

Es kann doch nicht wahr sein: Wir können uns zwar heiraten - nur reden können wir nicht.

LG, Nordrheiner
 

Petra47137

Sehr aktives Mitglied
Zunächst einmal liegen die Probleme in der heutigen Zeit, die Menschen werden sexuell falsch geformt und das führt immer mehr zu Problemen im Sexualverhalten.

Seit jahrzehnten wird uns allen vorgegaugelt - Sex ist ein Spielplatz in der Erwachsenenkiste und der Körper ein Spielzeug welches man nach belieben vergewaltigen kann (man kann es wirklich so nennen).
Der Körper wird überreizt, bis er immer mehr Reize braucht, um überhaupt noch etwas fühlen zu können.
Wir spielen uns kaputt.

Sex ist ein Gefühl, welches wie alle unsere Gefühle vom Gehirn gesteuert wird.
Beim Essen legen wir Wert auf Geschmack und wir genießen diesen Geschmack.
Mit den Ohren hören wir Musik und wir genießen diese Ergüsse von Melodie und Rhytmus.
Sex genießen wir schon lange nicht mehr - wir arbeiten einfach einen Spannungszustand ab.

Unser stärkstes Gefühl ist die Liebe und starke Liebe hat auch starken Sex, weil das Herz mit ganzer Kraft dabei ist.
Es passiert alles wie von selbst ohne Gedankengänge die störend sind - weil man nur eines tut - lieben - und diese Liebe steuert alles, was uns den Sex beidseitig genießen lässt.
Es ist die höchste Erlebniswelt der Gefühle im Einklang mit dem Körper.

Es gibt Menschen, die ohne beidseitige Liebe keine sexuelle Erfüllung finden - Du gehörst dazu.
 
G

Gast

Gast
Mit 14 das erste mal mir einer 24 Jährigen, aus Liebe.?
Das ist wohl mehr was Traumatisches, wenn dein Penis Physikalisch Funktion fähig, in Ordnung ist.
Wie ist es den beim onanieren, kommst du da zum Orgasmus ?
Orgasmus Pflicht kann unter Druck setzen und ich auch realistischer weise nicht nötig, aber Erregung durch den Akt, Genuß bei der Penetration, das muß sein, sonst ist man einfach inkompatibel und leidet dauerhaft unter einem nicht erfülltem Sexualleben.
Es ist schwer, Dir hier einen guten Rat zu geben.
Eine Partnerschaft erfordert Kompromisse -- ob dieser Kompromiß zu schmerzhaft ist, kannst nur Du selbst entscheiden.
 

TomTurbo

Aktives Mitglied
Sie macht keinen Sport und auch keine Bodenbecken-Übungen. Es ist für mich kaum Kontakt im inneren vorhanden. Gelegentlich ja und ich muss mich schwer konzentrieren....dabei denke ich ehrlich gesagt noch an andere...besonders hübsche Frauen bzw. an guten Sex. Dann könnte es beinahe klappen. Und dann?

Dann ist sie fertig. 3-5 Minuten und das wars. Jedes einzelne Mal. Ich spüre dann immer wie sie sich innerlich entspannt, nach dem Orgasmus. Und dann spüre ich überhaupt nichts mehr. Manchmal kaum noch ob ich überhaupt noch in ihr bin. So tiefenentspannt ist sie dann vaginal.
Du kannst versuchen, das Vorspiel reduzieren.

Wenn sie nicht so feucht ist, dann gibt es mehr Widerstand und du spürst mehr. Sie kommt mit Sicherheit auch nicht zu schnell zum Höhepunkt.

Erstaunlicherweise sind Frauen für diese Art von Sex ab und zu durchaus haben.
Wenn du immer so Sex haben willst, wird sie dir natürlich bald die Bremse rein hauen.
 
Das alles klingt für mich wie sichern aus ihrer Seite aus.
Du bist der Sündenbock.
Aus einer Fernbeziehung zu heiraten, aber nicht über Bedürfnisse zu reden. Sorry.
Ich gebe den Kommentaren meiner Vorredner recht. Absolutes. NoGo. Grrrr.
Lass die Finger davon.
Und wenn du es wirklich willst in Sachen Sex, suche die eine erfahrene Frau.
Rede mit ihr darüber. Und wenn sie nicht blöd ist, kannst du von ihr lernen.
Aber um Gottes Willen heirate deine Fernbeziehung nicht.
Wenn du das Kind dann noch adoptierst, zahlst du richtig.
Nicht bis zum Tellerrand schauen, sondern darüber hinaus.
Hart aber gerecht. Viel Glück, sei stark.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • @ Aryton:
    ich habe in meinem ganzen Leben noch nie eine Frau auf der Straße oder im Cafe angesprochen
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    Naja, das ist so wie ich halt auch bin
    Zitat Link
  • @ Aryton:
    ich musste es auch nie, es hat immer auch so funktioniert
    Zitat Link
  • @ Aryton:
    ich wüsste gar nicht was ich zu ihr sagen soll
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    Ach, findet sich immer was
    Zitat Link
  • @ Aryton:
    ich glaube ich hätte am meisten Angst dass ich zu ihr rübergehe und ihre Mine wird immer finsterer desto näher ich komme und wie komme ich aus der Nummer wieder raus
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    Sie sagte auch erst es sind doch alle Tische noch frei, aber als ich sagte das diese so reserviert aussehen war der Bann schon gebrochen
    Zitat Link
  • Zitat Link
  • @ Aryton:
    aber ich muss echt mal Frauen ansprechen.
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    absolut
    Zitat Link
  • @ Aryton:
    lol, der ist echt gut
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    :cool: Humor dabei kommt sehr oft gut
    Zitat Link
  • @ Aryton:
    neulich war ich im Thermalbad, das war eine optische Granate. Alleine. Und die hat paarmal nach mir geschaut.
    Zitat Link
  • @ Aryton:
    Aber die sah so aus, dass die 5x am Tag angesprochen wird. Ich glaube die kann in der Stadt keine 10m laufen und schon steht der erste bei ihr.
    Zitat Link
  • @ Aryton:
    Da denke ich dann schon, ist das nicht ätzend nun Nr. 6 zu machen der sie heute angräbt nach den 5 anderen typen
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    Naja, das weißt du aber erst wenn du die Initiative ergreifst
    Zitat Link
  • @ Aryton:
    klar. Wahrscheinlich spricht sie gar keiner an, weil alle Angst haben
    Zitat Link
  • @ Aryton:
    das war eine Art Model
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    Das meinte ich auch mit dem denken und handeln
    Zitat Link
  • @ Aryton:
    ich glaube das war eine die immer feiern geht und ins Nagelstudio und ins Fitnessstudio
    Zitat Link
  • @ Aryton:
    glaube nicht dass sie eine tiefe Persönlichkeit hatte.
    Zitat Link
  • @ Aryton:
    das hätte dann sowieso nicht gepasst
    Zitat Link
  • @ Aryton:
    aber vielleicht nur vorurteil
    Zitat Link
  • @ Aryton:
    und vielleicht denkt sie das über mich auch?!
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    das gilt es eben herauszufinden
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben