Anzeige(1)

Selbstgespräche!

Hexe-lulu

Mitglied
Hallo zusammen!

Schon als klein Kind habe ich oft mit mir selber gesprochen oder besser gesagt mit meinen Stofftieren.
Heute ist es so das wenn ich alleine bin oft und lange mit mir selberrede. Es ist aber noch nicht vorbekommen das ich mir auch Antworte :D
Ist es nicht verrückt, mit sich selber stundenlang zureden oder sich geschichten zu erzählen,also ich komme mir wirklich verrückt vor.

Hier nun meine Frage !

Glaubt ihr das ich noch in "normalen" bereich bin?
Oder sollte ich mir schon wirkliche gedanken machen?
Bin ich schon amrand des Warnsinns ?

Ich würde mich über eure Antworten freuen.

Liebe grüße Hexe
 

Anzeige(7)

Bellatrix

Mitglied
Hallo Hexe!

:) Ich denke, du musst dir keine Sorgen machen. Ich denke Selbstgespräche sind etwas völlig normales, natürliches. Und die Meisten machen es mehr oder weniger.
Ist doch auch nur eine Art reflektieren - nur eben laut, statt nur leise im Kopf. Und als Kind ist es so wie so völlig normal, ich denke, das Sprechen mit Kuscheltieren fällt unter völlig normale Rollenspiele.

Ich rede auch mit mir selber. Führe jetzt keine langen Monologe, erzähle mir mesitens was im Imperativ um mich anzutreiben oder zu motivieren... :rolleyes: aber "wie" man mit sich redet ist sicher individuel.

lG Bella
 

maximilian

Aktives Mitglied
Ach, mach dir doch nicht so einen Kopf, ich mach das ständig, rede mit mir, rede mit Geräten ("Hallo, Router, könnteste du dich mal bitte zusammenreissen"). Ich kommentiere was ich mache ("jepp, so gefällt mir das"), sage mir Abläufe vor ("ok, jetzt geh ich Blutzucker messen., dann schmeiss ich das Essen raus", war auch schonmal sehr irritiert als ne Kollegin ausm Hinterhalt sagte "mach das" und dick grinste), oder nutze es auch um Lernstoff noch aufm akustischen Weg einzuprägen.

Aber gerade wenn man so lange in Teams ist, und gut klar kommt, dass man übereinander spotten kann, gabs schon paar lustige Situationen auf Arbeit, dass sich die Leute hinter der Tür versteckten und dann irgendwann ne Antwort auf meine Selbstgespräche kam (ich hatte Stationen, da hab ich, wenn nichts los war, mehr Unsinn gemacht, als mit den Kindern in der Förderschule als Zivi, das war so schön...). Ich hab auch nicht unbedingt das leiseste Organ, das machts nicht leichter ;). Ist ja nicht nur das, ich fange auch spontan mit singen an. Natürlich nur wenn ich irgendne stupide Arbeit alleine machen muss, um mir das etwas zu erleichtern.

Ist das alles verrückt? Naja, und wenns so wäre, wärs auch nicht schlimm.
Bis jetzt gabs noch keine Beschwerden, höchstens pensionierte Opernsänger die mich hörten, mit denen ich dann zusammen Ernst Busch "Arbeiter, Bauern, an die Gewehre" singen musste/durfte :D.
 

Tuesday

Aktives Mitglied
Hallo,

ich find dich super!

Du schreibst dauernd Beiträge, da finde ich mich total drin wieder.

Mir geht es auch so. Ich rede mit jedem und allem und am liebsten mit mir selbst und als Kind hatte ich einen imaginären Freund. Mir hat es immer gut getan und ganz ehrlich, ohne das wäre ich längst verrückt geworden. Also für mich ist es eher gesund als alles andere.



Tuesday
 

Sweetdream

Mitglied
Ich denke, das mit den Selbstgesprächen tritt verstärkt auf wenn man ein Einzelkind ist und/oder besonders viel zum Grübeln neigt. Bei mir ist es meistens so dass ich anfange mit mir selber zu reden wenn mich irgendwas besonders beschäftigt oder ein Problem habe was ich im Augenblick nicht lösen kann. Dabei übernimmt dann größtenteils mein zweites Ich die Verstands-Rolle, so ähnlich wie mit dem Engelchen und dem Teufelchen im Ohr. Und ich selber bin das Gefühl(s-chaos).

Manchmal denke ich auch, was machst Du da eigentlich aber ich bin ja nicht die Einzige und ich finds auch völlig normal.
 

lionhead

Mitglied
Redest Du mitDir, weil Dir fad ist, sprich um Dich zu unterhalten, dir die Zeit zu vertreiben?
Oder redest Du mit Dir über Dinge die Dich beschäftigen, wo Du Lösungen abwägst und dich in die eine oder andere Lage hineinversetzt?

Über was für Themen unterhältst Du Dich denn so mit dir selbst :)?

lg - lionhead
 
G

Gast

Gast
Für mich ist das mit den Selbstgesprächen so: Hauptsache, ich habe es mal laut ausgesprochen, dann liegt es nichtmehr so sehr auf der Seele. Ich stelle mir immer einen lieben Menschen (eigentlich immer meinen Schatz vor) uns rede dann mit ihm. Ist auch wie eine Übung, um schwierige Themen anzusprechen oder einfach auch mal dinge zu sagen, die nicht so ganz einfach anzusprechen sind. Frei nach dem Motto: Ich hab es ihm schonmal (LOL) gesagt, also kann ich es auch wieder... Klingt lustig, ist aber so ^^

Ich mach das seit ich denken kann so... Früher waren es meine Stoffis, heute meine lebende Wärmflasche *grins*
 

mondkind1963

Mitglied
Hallo,

ich habe als Kind sehr oft Selbstgespräche geführt aber das war weil ich sehr einsam war denke ich. Mein "Freund " war damals Tarzan das weiss ich noch. Der war immer da und hat mich beschützt da war ich glaube ich 5 Jahre alt.
Aber heute unterhalte ich mich auch wie Maximilian schon sagte mit Geräten oder so. Wenn der Staubsauger mal wieder im Türrahmen hängen bleibt dann schimpfe ich schon mal mit ihm oder wenn der Rechner mal weider zu langsam hoch fährt.
Nur habe ich heute auch einen Hund und mit dem rede ich den ganzen Tag.Mein Sohn fragte mich mal mit wem ich mich da unterhalte und ich sagte " na mit Sammy natürlich". Er guckte mich an als wollte er sagen " jetzt hat sie einen an der Klatsche". Ja kann sein aber wer außer mein Hund ist denn da? Wer hört mir denn zu? Sammy tut das immer ( bilde ich mir ein). Aber das reden denke ich tun sehr viele Mensche nur kaum Jemand gibt es zu.

Ergo mach dir keine Gedanken :eek:

Gruß Petra und Sammy
 

maximilian

Aktives Mitglied
*grins* Ach nee, ich glaub nicht dass das sehr verrückt ist, nur ein bißchen. Die Deutschen sind da nur zu versteift im üblichen. Aber ich mach das nur wenn ich richtig gut gelaunt bin, dann hör ich meist Makai in meinem Kopf. Und dann hab ich aber auch nen dringenden Drang sofort irgendwoher gute Musik zu bekommen. Ich musste mal in meiner Ausbildung paar Tage stundenlang Krankenakten in und aus nem Archiv räumen, da hab ich zwischendurch auch immer mal versteckt in den Schieberegalen tanzen müssen, sonst wärste blöd geworden.

EDIT: Aber ich weiss aus eigener Erfahrung mit nem stadtbekannten Discotänzer der immer mit nem Kofferradio am Ohr rumrannte, dass sowas schon extrem schräg rüberkommt :D. Ist mir egal, ich find dafür Dinge schräg die andere voll normal finden.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast skywi hat den Raum betreten.
  • (Gast) skywi:
    moin
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Kampfmaus hat den Raum betreten.
  • @ Kampfmaus:
    Hi
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Kampfmaus hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Frau Rossi hat den Raum betreten.
  • @ Frau Rossi:
    🦉
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Frau Rossi hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben