Anzeige(1)

Seite über das Laufen

G

Gelöscht 58773

Gast
Hallo,

kennt jemand eine gute Informationsseite über das Laufen? Pulsbereiche und deren Auswirkungen, Trainingspläne (auch für Marathon) usw. Google spuckt zwar viel aus, die eine Seite sagt aber hü, die andere hott.
 

Anzeige(7)

Johlo

Mitglied
Welche Infos suchst du denn genau? Zumindest bei den Pulsbereichen hab ich bisher noch nicht so viele unterschiedliche Infos gefunden. Die Trainingspläne sind überall ein bisschen anders, aber meistens läuft das ja trotzdem nach einem ähnlichen Schema, bei dem schnellere mit langsameren Läufen gemischt und die Dauer der Läufe bei Trainings für Marathon oder Halbmarathon über mehrere Wochen langsam gesteigert wird.

Für seriös halte ich die Runnersworld-Seite an sich schon, aber für jeden Läufer ist es ja auch anders, was gut für ihn passt bzw. gut funktioniert. Verlass dich im Zweifelsfall auf dein eigenes Gefühl. Mit dem Training solltest du dich vor Allem wohlfühlen. :)
 
G

Gelöscht 58773

Gast
Also ich möchte einen Marathon laufen und möchte damit anfangen zu trainieren wenn mein Leben einigermaßen geordnet ist. Ich laufe zwar schon mehrere Monate, habe damit angefangen wegen Depressionen, aber ich habe wohl einfach viel zu viel gemacht. Ich möchte das auf jeden Fall weiter machen und eben optimieren.

Habe mir jetzt eine Pulsuhr zugelegt, den maximalen Puls heraus gefunden, möchte mir dann jetzt noch ein paar gute Schuhe kaufen und brauche halt eben noch einen Trainingsplan, bzw möchte auch besser dokumentieren und vergleichen können wo ich denn jetzt eigentlich stehe (sind jetzt 1km in 10 Minuten gut-jetzt mal salopp gesagt). Bzw ich habe vor 3 Mal in der Woche zu laufen und suche jetzt eben Informationen über die einzelnen Pulsbereiche, wie ich es eben am Besten gestalte ohne mich zu unter- oder überfordern. Zwar findet man überall recht schnell irgendwelche Tabellen mit 70-80% = lockerer Dauerlauf und weiß der Geier, was aber die Auswirkungen davon sind, oder wofür das geeignet ist steht fast nirgendwo dabei.

Und deswegen suche ich eben eine gute, seriöse Seite
 

Johlo

Mitglied
Mh, ich kann dir nur mal kurz sagen, wie ich das mit den Pulsbereichen handhabe. Ich denke wirklich, da solltest du dir nicht zu viele Gedanken haben, da die meisten Seiten ganz ähnliche Infos bieten. Und du wirst mit der Zeit auch selbst merken, welche Auswirkungen die Pulsbereiche haben - lauf einfach mal eine Weile in einem bestimmten Bereich und dann siehst du, ob das für dich anstrengend ist oder nicht. :)

Bei mir ist es so:
unter 70%: sehr gemütlich, kaum anstrengend, mache ich nur, wenn der Trainingsplan das so vorschreibt - ist zum Beispiel sinnvoll, um lange Strecken zu üben, die der Körper noch nicht gewohnt ist

70-80%: in dem Bereich laufe ich, wenn ich "normal" joggen gehe. Dass ist nicht zu schnell und nicht zu langsam. Wenn du ein bisschen trainiert bist, solltest du dich in dem Bereich noch ok mit Mitläufern unterhalten können.

80%-85%: Das ist schon etwas anstrengender, aber immer noch so, dass eine längere Distanz damit schaffbar ist.

85-90%: Auch dass schaffe ich eine Weile - ich hab einen 10km-Lauf in dem Pulsbereich gemacht - aber danach bin ich auch fix und fertig. :-D Fürs tägliche Training würde ich nur kurz in diesem Bereich trainieren, für den Wettkampf ist es auch länger ok.

90% mehr: das mache ich nur für kurze Strecken, vor allem im Training..mal für 1000m oder so, und dann werde ich wieder langsamer. Wer fitter als ich ist, schafft es sicher auch länger.

Das ist wie gesagt meine Einschätzung. Probier selbst rum, was für dich gut ist. Versuche, am Anfang nicht zu schnell zu laufen, bleibe bei den meistens Trainingseinheiten zumindest unter 80%. So baust du erstmal deine Grundlagenausdauer auf.

Zum Thema Marathon: Ich bin noch nie einen gelaufen und hab ziemlichen Respekt davor! Es ist natürlich deine Sache, aber bist du sicher, dass du nach ein paar Monaten laufen direkt damit starten willst? Ich will es dir nicht ausreden, ich bin selbst schon ziemlich am Anfang einen Halbmarathon gelaufen. Trotzdem weiß ich nicht, ob da nicht vielleicht die Gefahr besteht, dass entweder das Training zu anstrengend für dich ist, oder du den Marathon nicht schaffst, und dann frustriert das laufen sein lässt...
Das ist aber nur so ein Gedanke, wenn dein Gefühl dir sagt, dass ein Marathon jetzt das Richtige für dich ist, dann trainiere dafür. :)

Ich hoffe, ich konnte ein bisschen helfen, wenn nicht frag weiter, bin nicht sicher ob ich deine Frage nach den Auswirkungen der Pulsbereiche verstanden habe. Und ansonsten: Frohes Laufen. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöscht 58773

Gast
Ja, wenn das die einzige Möglichkeit ist, dann muss ich halt schmerzlich ein paar Euros hinlegen (Fachzeitschriften sind ja meist etwas teuer)

Mich interessieren halt die Hintergründe, was bei welcher Anstrengung geschieht und möchte dem auch nachgehen.

Finde es auch schön dass ich endlich eine Leidenschaft für mich gefunden habe, bzw überhaupt mal ein Ziel, etwas wofür man sich mal wieder interessiert und man auch Erfolge sieht. Vor allem nachdem ich mich jetzt bis hier her durchgequält habe (dank Depressionen)
 
G

Gelöscht 58773

Gast
Mh, ich kann dir nur mal kurz sagen, wie ich das mit den Pulsbereichen handhabe. Ich denke wirklich, da solltest du dir nicht zu viele Gedanken haben, da die meisten Seiten ganz ähnliche Infos bieten. Und du wirst mit der Zeit auch selbst merken, welche Auswirkungen die Pulsbereiche haben - lauf einfach mal eine Weile in einem bestimmten Bereich und dann siehst du, ob das für dich anstrengend ist oder nicht. :)

Bei mir ist es so:
unter 70%: sehr gemütlich, kaum anstrengend, mache ich nur, wenn der Trainingsplan das so vorschreibt - ist zum Beispiel sinnvoll, um lange Strecken zu üben, die der Körper noch nicht gewohnt ist

70-80%: in dem Bereich laufe ich, wenn ich "normal" joggen gehe, also eher so zum Spaß. Dass ist nicht zu schnell und nicht zu langsam. Wenn du ein bisschen trainiert bist, solltest du dich in dem Bereich noch ok mit Mitläufern unterhalten können.

80%-85%: Das ist schon etwas anstrengender, aber immer noch so, dass eine längere Distanz damit schaffbar ist.

85-90%: Auch dass schaffe ich eine Weile - ich hab einen 10km-Lauf in dem Pulsbereich gemacht - aber danach bin ich auch fix und fertig. :-D Fürs tägliche Training würde ich nur kurz in diesem Bereich trainieren, für den Wettkampf ist es auch länger ok.

90% mehr: das mache ich nur für kurze Strecken, vor allem im Training..mal für 1000m oder so, und dann werde ich wieder langsamer. Wer fitter als ich ist, schafft es sicher auch länger.

Das ist wie gesagt meine Einschätzung. Probier selbst rum, was für dich gut ist. Versuche, am Anfang nicht zu schnell zu laufen, bleibe bei den meistens Trainingseinheiten zumindest unter 80%. So baust du erstmal deine Grundlagenausdauer auf.

Zum Thema Marathon: Ich bin noch nie einen gelaufen und hab ziemlichen Respekt davor! Es ist natürlich deine Sache, aber bist du sicher, dass du nach ein paar Monaten laufen direkt damit starten willst? Ich will es dir nicht ausreden, ich bin selbst schon ziemlich am Anfang einen Halbmarathon gelaufen. Trotzdem weiß ich nicht, ob da nicht vielleicht die Gefahr besteht, dass entweder das Training zu anstrengend für dich ist, oder du den Marathon nicht schaffst, und dann frustriert das laufen sein lässt...
Das ist aber nur so ein Gedanke, wenn dein Gefühl dir sagt, dass ein Marathon jetzt das Richtige für dich ist, dann trainiere dafür. :)

Ich hoffe, ich konnte ein bisschen helfen, wenn nicht frag weiter, bin nicht sicher ob ich deine Frage nach den Auswirkungen der Pulsbereiche verstanden habe. Und ansonsten: Frohes Laufen. :)
Ja gut, natürlich habe ich auch schon etwas Erfahrung sammeln können. Laufe ja auch meistens im 160-170 Pulsbereich, was für mich auch schon im 80-85%-Bereich liegt. Das macht mir halt am meisten Spaß, ich merke halt aber auch, dass es nur für 30-60 Minuten reicht und eben auch nur für ca 10km. Einen Marathon läuft man ja, so wie ich gelesen haben, eben in dem Bereich, das heißt ich müsste dann ja auch in einem speziellen Bereich bleiben umd die Ausdauer zu training. Dann gibt es ja auch eben wie du schon erwähnt hast den Regenerationsbereich, wo man dann eben kein wirkliches Training hat und nichts aufgebaut wird, aber wofür der letztentlich gut ist, weiß ich auch nicht. Für mich ist der ehrlich gesagt auch gar nichts, wäre mir viel zu langsam, kommst ja nicht vom Fleck. Dann gibt es ja auch einen speziellen Bereich bei dem man am besten Fett abbaut und was es nicht alles gibt.

Ja, ich suche halt eben eine Seite mit Infos über eben so Zeug, wo auch mal etwas genauer beschrieben ist, wann man was einsetzt, was dann im Körper passiert, etc pp

Und den Marathon möchte ich jetzt noch gar nicht laufen, aber mich eben schon informieren. Derzeit hab ich privat noch viel zu viel um die Ohren. Es ist einfach mal ein Ziel und eine Facette meines Lebens. Den Rest muss ich ja auch erstmal gesund auffüllen usw. Aber ich habe das Ziel kurzfristig einen zu laufen und mit dem Training anzufangen, wenn ich bereit dazu bin. Deswegen auch die Infos
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben