Anzeige(1)

Seit meine neue Kommilitonin da ist, bin ich Luft

G

Gast

Gast
Hallo,

ich war bis vor Kurzem die einzige Frau in meinem Studiengang und habe mich mit meinen männlichen Kommilitonen super verstanden. Nun ist seit Dezember eine neue weibliche Kommilitonin dazugekommen und seitdem bin ich für meine Mitstudierenden sozusagen Luft.

Es geht mir gar nicht um das "Henne im Korb"-Gedöns, oder dass ich nicht mehr so viel Aufmerksamkeit bekomme. Es geht mir schlicht um die Tatsache, da kommt eine neue Frau daher, die noch dazu attraktiv, witzig und intelligent ist und damit höre ich für vermeintlich gute Freunde, mit denen ich schon über ein Jahr zusammen studiere, plötzlich auf zu existieren.

Meine Lerngruppe z.B. bestand aus 5 Leuten. Die Neue (Anna) hat gefragt, ob bei uns noch Platz ist und ich hätte nicht dagegen gehabt. Stattdessen wurde ich quasi hinterrücks aus der Lerngruppe entfernt und Anna dafür reingenommen. Ich werde auch nicht mehr gefragt, ob ich abends mal mitkomme was trinken, was normalerweise mehrmals die Woche der Fall war. Stattdessen gehen meine Mitstudenten mit Anna alleine weg und behaupten dann, "vergessen" zu haben, mich zu fragen.

Es ist beinahe schon peinlich mitanzusehen, wie alles permanent um sie rumschwänzelt und versucht, ihre Aufmerksamkeit zu bekommen, während man mir nichtmal mehr richtig zuhört, geschweige denn mich anschaut, wenn ich etwas sage, weil alle nur damit beschäftigt sind, sie anzustarren.

Anfangs dachte ich noch, das legt sich wieder mit der Zeit, wenn sich alle daran gewöhnt haben, dass nun eine zweite Frau mit im Studiengang ist, aber es ist eher das Gegenteil der Fall, es wird immer schlimmer und ich fühle mich immer mehr wie eine komplette Aussätzige. Warum sind Männer nur so und wieso bin ich offensichtlich plötzlich weniger wert, nur weil eine andere attraktiver ist als ich?! Ich finde sowas echt traurig und verletzend und weiß absolut nicht, wie ich mit der Situation umgehen soll. Außer mich komplett zurück zu ziehen bleibt mir ja nicht viel übrig..
 

Anzeige(7)

juka

Aktives Mitglied
Wie du schon sagst: Deine Studienkollegen kennen dich schon länger.. D.h. sie haben eine gute Einschätzung davon, wie viel "Chancen" sie bei dir haben. Anna ist neu, darum werben sie erstmal um ihre Gunst, und schauen was sich ergibt. Das fordert derzeit wohl deren ganze Aufmerksamkeit. (nur singletasking-fähig?) Ich denke aber es normalisiert sich nach einiger Zeit wieder.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Clueless1984

Gast
Hallo,

Ich kann dich gut verstehen wie es dir jetzt geht! Mir ist auch soetwas passiert. Ich hab mich dann einfach auf mein studium konzentriert und aufgehöhrt mich um ihre aufmerksamkeit zu bemühen. Ich hab einfach gedacht "ihr habt mich ohne grund sozusagen abserviert also könnt ihr mich alle mal". Mit dieser einstellung bin ich dann jeden tag in den kurs gegangen und siehe da auf einmal ist mal einem studienkollege aufgefallen und hat mich gefragt was los ist warum ich nicht mehr mitgehe usw. Ich hab ihm dann gesagt das die gruppe angefangen hat mich auszugrenzen und nicht umgekehrt.
Er hat dann anscheinen darüber nachgedacht und das auch seinen kumpels mitgeteilt und siehe da alles war wieder wie vorher.
Also, mach dich nicht verrückt und versuch nochmal mit deinen studienkollegen zu reden, falls das auch nicht hilft solltest du dich vielleicht fragen ob das wirklich so gute freunde ware wie du gedacht hast.
Lg
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
M Extremmobbing seit über 20 Jahren Ich 15
K Fühle mich seit Wochen komisch, was tun? Ich 3
G Seit Jahren innerlich tot Ich 6

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben