Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Sehe ich das alles zu arg, bitte um Eure Meinung.

B

Blumenglück

Gast
Hallo ich brauchte einfach mal Eure Meinung zu der Sache was würdet ihr machen.

Also mein Mann hat 2 Brüder und eine Schwester.
Einer der Brüder um den geht es,
denn wir wollten nach dem plötzlichen tot seiner Eltern
ein besseres Verhältnis zu diesem Teil der Familie.

Der Bruder der zwar der ältere ist wurde immer für den jüngeren gehalten,
als mein Mann mich kennen lernte machte er
ein Typveränderung uns sieht jetzt so aus wie es auch ist, das er der Jüngere ist.
Alle reagierten positiv nur dieser Bruder wirkte ein geschnappt.
Der Bruder hat noch eine Frau und eine Tochter.

Nun zu meinen Problem, erst haben wir viel uns von ihnen gefallen lassen,
weil die Eltern noch da waren und sehr auf Harmonie aus waren.
Danach bis das Erbe geregelt war um einen Streit zu vermeiden.
Nun wollen wir eine Beziehung auf Augenhöhe erreichen und wehren uns dann schon mal,
oft aber so das es mit Humor passiert.

Nun würde ich hier immer wieder Situationen einwerfen und gerne Eure Meinung wissen,
da ich nicht weiß auf Grund der ganzen Seelischen Verletzungen die vorgefallen sind, ob ich das alles nicht zu scharf sehe.
Ich muss auch zugeben das ich ich einiges nicht verschmerzen kann:
- Mir wurde von diesen Teil der Familie noch nie zum Geburtstag gratuliert (bin da aber von ihnen nicht die Einzige)
- Es wurde schon gesagt das ich nicht zur Familie gehöre oder aber angedeutet.
- Die Frau des Bruders nimmt mich immer quasi in die Pflicht ich soll auf meinen Ehemann einwirken damit sie für ihr Kind größere Geschenke bekommt. (Hat sie früher gemacht und macht es immer noch.) Dieser Teil der Familie hat mehr Geld als wir sie fahren 2-3 in den Urlaub im Jahr und die Geschenke handeln sich immer von 200 -500 €
- Bei unseren Umzug kamen sie sogar helfen was toll war, aber als ich sie in der vier Zimmer Wohnung führte und meinte das sind die Kinderzimmer (Stand so auf dem Plan.) sagte meine Schwägerin: Ja noch habt ihr ja keine Kinder, also was wollt ihr damit. Gleichzeitig schenkte sie mir einen abfälligen Blick! (Hab mich da nicht gewehrt, mir war eher zu heulen zu mute.)

Unsere Situation ist die das wir noch eine OP bei mir abwarten müssen bevor wir mit dem Kinderkriegen los legen können.
Davor war einfach der platz usw. nicht vorhanden- es traf mich richtig. Auch ihre Anspielungen das sie ja schon eine Tochter bekommen hat, die die Großeltern noch kennen lernen durfte.

____________________________________________________________________________________
Mach ne Pause mich nimmt das grade mehr mit als gedacht.
 

Anzeige(7)

Sulei

Mitglied
Hast du dir schon ein mal Gedanken darüber gemacht ob du dich mit so jemanden wirklich besser vertragen willst? So wie sich das für mich anhört denke ich nicht das du sonderlich glücklich darüber währst.
und wenn so eine primitive Anspielung wie der wert eines Geschenkes kommt, dann sagt einfach das ihr es nicht nötig habt jemanden zu kaufen.
Mach dir nicht einen alt zu großen Kopf darüber.
Wer glücklich werden muss bist du und dein Mann.
 
B

Blumenglück

Gast
Hallo Sulei,
ja ich habe mir Gedanken gemacht genau das ist es wir sehen sie bei jedem größeren Familienfest und es ist der Bruder meines Mannes. Deswegen wollen wir gut mit ihnen klar kommen, auch will mein Mann den Kontakt zu seinem Bruder nicht abbrechen.
Das mit dem nicht kaufen wollen merke ich mir auf jeden Fall. DANKE. Sagen ja auch andere ich solll mir keinen Kopf machen aber ich schaffe das irgendwie nicht.

1. Situation:
Wir waren in einem Freizeitpark, die Schwägerin war mit mir und dem Kind alleine. Da ging es wieder um Geschenke.
Ein elektrisches Motorrad für Kinder wäre toll, natürlich mit ganzer Ausrüstung und Gutschein in einem Park wo man fahren kann.
Ich habe nichts dazu gesagt. Dann meinte sie zum Kind: Wenn dein Onkel dich wirklich liebt schenkt er dir das Motorrad.
War nur baff.............

2. Situation:
Ich habe gerne Haustiere und möchte mir noch ein Kaninchen holen. Nun ist es so seit sie das wissen, drängen sie immer darauf das sie das Tier bei uns sehen wollen. Mit allen möglichen mitteln. Wir hatten schon:
Direktes nachfragen: Wann können wir dann zu Euch kommen das kleine Kaninchen sehen, Kind will es streicheln.
Weiß nicht wie man das nennen kann, wir schlugen vor was zu unternehmen mit allen Geschwistern:
Wir kommen mit wenn Kind das kleine Kaninchen dann sehen darf und streicheln.
Nun ist es so das das Kind sehr grob mit Tieren umgeht, da es selber keine hat und von den Eltern nicht gebremst wird.
Das möchte ich nicht mehr für meine Tiere. So hat sie leider schon eins meiner Tiere verletzt. Wenn ich das Kind ein bremse werde ich böse angesehen und wir haben wieder Theater. Deswegen will ich einfach nicht mehr als Streichelzoo fungieren.


3. Situation:
Als wir uns das letzte mal trafen war das Kind so wild, sprang mich immer wieder an und wollte getragen werden.
Ich sagte auch mehrmals das es das bitte sein lassen soll, zum Schluss in einen scharfen Ton: Hör auf mich anzuspringen!
Leider hörte das Kind doch nicht auf nach einer Pause wollte sie von mir auf dem Boden herum gezogen werden,
was ich aber verneinte. Als ich dann aufstand und durch den Raum ging folgte sie mir und hüpfte mir in den Rücken hielt sich am Pulli fest. Ich hörte zwar was sah aber nicht´s. Daheim stellte ich fest das der Pulli kaputt ist. Schwamm drüber oder soll ich was sagen? Eigentlich ist es jetzt doch schon zu spät? Der Pulli ist selber gestrickt und war ein Geschenk, was soll ich sagen wenn sie mich fragen was ich dafür will, falls das überhaupt kommt?

Danke für das durch lesen...........
 

Nordrheiner

Sehr aktives Mitglied
Hallo, Blumenglück,

in Deiner Familie (in Deiner Ehe mit Deinem Mann) gibt es eben andere Regeln für "wie gehen wir miteinander um" als in den Familien Deiner Verwandtschaft.

Deshalb darfst Du ruhig deutlich und klar sagen: Das möchte ich - und das möchte ich nicht.

Wenn das Kind Deiner Schwägerin Dir zu wild ist - oder es sich unerzogen benimmt - musst Du das auch nicht einfach schlucken. Auch hier kannst Du schon vorab sagen: "Das möchte ich nicht. Sorg bitte dafür, dass Dein Kind dies oder das nicht macht". Kinder können nichts dafür, wenn ihre Eltern versäumen, sie zu erziehen und ihnen Benimm-Regeln beizubringen.

Und wenn Deine Schwägerin nicht fähig oder willens ist, ihrem Kind Benimm-Regeln beizubringen, dann hätte ich Verständnis dafür, wenn Du auf Abstand gehst. Kein Kind verhält sich immer 100%ig - wie ein Roboter. Aber wenn die eigene Mutter nie etwas sagt, jedes Verhalten ihres Kindes prima findet, dann darfst Du ihr mal deutlich sagen, dass dieses oder jenes Verhalten Dir unangenehm ist. Ich habe den Eindruck, dass Deine Schwägerin zu einem unverschämten Verhalten neigt. Das solltest Du nicht dulden und für Dich/Euch klare Grenzen ziehen.

Wenn man sich als Familie trifft, will sich jeder wohl fühlen. Auch Du hast ein Recht darauf, dass Du Dich wohl fühlst. Und wenn das Deine Schwägerin nicht einsieht, dann soll sie zuhause bleiben bzw. die Treffen werden nicht mehr stattfinden.

LG; Nordrheiner
 
Zuletzt bearbeitet:

Sulei

Mitglied
Ich bin jetzt 25 und hab vom Leben noch nicht viel Ahnung, also nimm das was ich schreibe nicht alt zu ernst weil es nur meine Meinung ist.

Also im Punkt Erziehung stimme ich Nordrheiner vollkommen zu.
Auch wenn ein Kind wirklich nichts dafür kann.

Bei diesem Satz:
Wenn man sich als Familie trifft, will sich jeder wohl fühlen. Auch Du hast ein Recht darauf, dass Du Dich wohl fühlst. Und wenn das Deine Schwägerin nicht einsieht, dann soll sie zuhause bleiben bzw. die Treffen werden nicht mehr stattfinden.

Denke ich das
Blumenglück schlecht um die Treffen rum kommt.
Auch wenn die Schwägerin meines erachtens eine Rabenmutter ist, denke ich das es unklug wäre, sie zu direkt darauf an zu sprechen.

Zum Thema Geld:

Wen man teure und extravagante Geschenke gewohnt ist, besteht eine Hohe Wahrscheinlichkeit das man später denkt, das Geld auf Bäumen wächst.
Außerdem vergessen Kinder das meiste Sachliche sowiso.

Beispiel: Ich habe ein sehr gutes Erinnerungsvermögen und kann dir nicht sagen was ich als Kind für Geschenke bekommen habe.
Aber ich kann mich erinnern als ob es gestern gewesen wäre, wie meine Pflegemutter mich mit 7 Jahren mit zum Pilze suchen genommen hat.

Also was ich damit sagen will ist, das wenn man sein Kind wahrhaftig liebt ist Zeit das beste Geschenk.
Auch wenn zeit meist am schwierigsten zu bekommen ist.

So nun nochmal zurück zu deiner Schwägerin.
Das größte Problem ist doch das ihr 2 niemals freunde werden könnt.
Ich denke da läst sich auch nichts machen weil ich dich in dieser Hinsicht leider zu gut verstehe.
Trotz allem ist es sehr wichtig für deinen Mann das er mit seiner Familie auskommt.
Also musst du eine Lösung finden wie du den Kontakt wahren kannst und gleichzeitig nicht unbedinkt mit dieser Frau ein Verhältnis aufbauen musst. Leichter gesagt als getan ich weiß aber hier solltest du meines erachtens auf stur schalten und diese Person nicht ernst nehmen und es bei einem Hallo und Tschüss belassen. wenn ein dummer Komentar kommt antworte mit deiner Meinung wenn es sich nicht umgehen lässt zu antworten. Ansonsten ignoriere sie.

Zum kleinen Satansbraten:
Ein Kind kann nichts dafür auch wenn es nicht die kleinste Benimmregel kennt.
Das Bewustsein für richtig und falsch kommt leider erst wenn es schon zu spät ist.
Also ist dieser Punkt der schwierigste denke ich.
Den wenn du ihm deine aufrichtige Meinung sagst wird er es nicht verstehen weil er die Bedeutung von "nein" nicht kennt.
und wenn du ihn einfach so gewähren lässt, ist es ein Betrug des Kindes.
Also solltest du ihm wenn so eine Situation ist, genau so lestig wie du es empfindest entgegentreten damit er lernt wie unangenehm so etwas ist.
Zu deinen Tieren kannst du ihm auch sagen das das Tier ein Wesen mit Gefühlen ist, (keine Ahnung wie aber dir wird gewiss was ein fallen) weil Kinder das Problem haben das sie Tiere als Ding ansehen und nicht als empfindsame Wesen.

Das mit dem Pulli ist eine doofe Situation weil er selbst gestrickt ist und daher eher einen emotionalen, als einen finanziellen wert für dich hat. Trotz dem würde ich es auf sich beruhen lassen.

Ich hoffe inständig das ich dir helfen konnte.
LG sulei


 
B

Blumenglück

Gast
Hallo Nordrheiner,

ja das kann man wohl sagen, das die Regeln in dieser Familie anders sind als bei uns. Du schreibst ich könnte das ruhig sagen, habe aber Angst das es dann Probleme gibt und oft ist es auch so das mir gar nix einfällt wie, auch im Nachhinein nicht.
Deswegen habe ich mir Hilfe bei Euch gesucht.

Meiner Schwägerin kann ich das nur sagen wenn wir nicht alleine sind, das ihr Kind was nicht machen soll.
Alleine mit ihr würde sie wieder grinsen und einen dummen Spruch bringen.
Ich mag Kinder will bald selber welche, das ein Kind kein Roboter ist sehe ich ein, es gibt mehr Kinder in der
Verwandtschaft mit denen komme ich super klar. Das mit dem direkt sagen werde ich dennoch ausprobieren. DANKE
Hab mich bis jetzt nicht so getraut sondern immer nur gebeten.

Vom wohlfühlen bin ich bei dem Teil der Familie ganz weit weg.
Die treffen zu reduzieren geht nicht wirklich außer wir würden uns ganz von der Familie trennen.

Hallo Sulei,

danke für deine Antwort sie hat mir doch deines jungen Alters sehr geholfen.

Also genau so ist es um die treffen komme ich nicht rum, ansprechen die
Mutter auf ihr verhalten kann ich nur wenn jemand dabei ist und vorsichtig.
Werde es bei passender Gelegenheit mal versuchen.

Wir mögen das Kind beide auch wenn es nicht erzogen ist.
Es ist schön das du schreibst das sie das materiell vergessen,
es stimmt dachte bei mir selber zurück. DANKE.
Das macht mir sehr viel Mut.

Du triffst es ziemlich genau, kann mir auch nicht vorstellen das wir Freundinnen werden.
Die Taktik die du schreibst, kann ich in den meisten Fällen anwenden, Danke auch hier für.
Auf Stur schalten werde ich besser können als immer meine Meinung zu sagen, aber hilft bestimmt.

Das mit dem Kind erklären mach ich auf alle fälle. Bin gespannt ob es was ausmacht.


Hallo Tränenarm,
also mit den anderen Geschwistern komme ich gut klar und sie sind nicht so extrem wie dieser Bruder mit seiner Familie.
Die Frau von dem besagten Bruder hat auch am Anfang, auf unsere Beziehung also auf die von meinen Mann und mir sehr mit Eifersucht reagiert. Es kamen öfter Vorwürfe: Seid du da bist,- bekommt unser Kind kleinere Geschenke oder ist das Verhältnis schlechter geworden. Habe meinen Mann auf die Vorwürfe angesprochen und er meint das dass nicht so wäre.

Die anderen Geschwister mit Familien lassen sie einfach gewähren, laden sie ein und gut.
Deswegen da auch die Überschrift, die anderen in der Familie schlucken es einfach. Beispiele:
Das Kind tritt den Hund oder tragt in Kopfüber herum, zieht am Schwanz. -> Keine Reaktion.
Den anderen Kinder in der Familie werden Schimpfwort bei gebracht, A*******, W****** usw. -> Keine Reaktion.
Als eine in der Familie Schwanger war, wurde über Fehlgeburten geredet, als sie damit fertig waren über Kindstod,
ich war die einzige die was gesagt hat, aber es wurde weiter gemacht und sonst sagte keiner was.
Der Mutter ging es dabei richtig schlecht. -> Keine Reaktion.
Meine Schwägerin versäumt es leider regelmäßig sich die Hände zu waschen, so mitbekommen bei der Hochzeit, im Freizeitpark usw. -> Keine Reaktion. Wissen aber eigentlich alle.
Sie hat mich und andre schon öfters einfach an geniest. -> Keine Reaktion.
Sie geht einfach an den Kühlschrank und an die Schränke, niest auch da ab und an rein. -> Keine Reaktion.
Sie durchsucht Taschen wenn sie denkt man sieht sie nicht, ist mir auch schon passiert habe aber nix gesagt
weil nix wichtiges drin war und ich Streit vermeiden wollte.
Also alle drei verhalten sich nicht nur bei mir so, aber die anderen scheint es nicht zu stören.

Danke für den Geschenke Spruch den merk ich mir auch. ;-) Aber wenn ich sie alleine auf ihr verhalten anspreche (bis jetzt habe ich sie aber nur gebeten und um Verständnis geworben) hat sie mich ausgelacht.

Als das Kind letztes mal da war bei uns und an den Tieren dran sagte ich: Bitte sei vorsichtig damit es nicht runter fällt.
Werde es wenn wieder die Situation ist, mal so probieren wie du sagst.


"""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""

Tja und jetzt hab ich ein Problem, eigentlich will ich gar nicht das sie nochmal in unsere Wohnung kommen.
Aber sie laden sich selber gerne ein, bei unserer ersten Wohnung war es das gleiche. Immer wieder diese fragen und druck Gemache andre Familienmitglieder in die Pflicht holen usw. Bis mir bei einer Feier der Krangen trotz allen platzte und ich sagte:
Nein, ich will das einfach nicht und Punkt, wir entscheiden wann und wenn wir in die Wohnung lassen.
Ging richtig daneben, Schluss vom Lied war-> Sie waren bei uns in der Wohnung, haben die Einrichtung bemängelt usw. dazu kam das das Klo nach dem alle drei drauf waren direkt wieder genutzt werden musste. Nicht das ihr denkt ich hab nen Putzfimmel: Direkt neben dem Klo war Urin im Klo Bremsspuren, auf dem Sitz Urin so wie am Innenrand Bremsspuren, gestunken hat es bestialisch, weil sie nicht richtig abgezogen hatten. Das beste war das es so war das wir nicht drauf vorbereitet waren, das auch mehrmals angedeutet haben, aber wir hätten sie schon vor der Tür stehen lassen müssen. War nach einer Feier wo sie uns gefolgt sind. Das hätte wieder böses Blut gegeben also machten wir es Not gedrungen. Natürlich waren unsere Tiere wieder Streichelzoo, als ich meinte es sei schon spät die Tiere seien das nicht gewohnt. Na ja war noch zu der Zeit als meinem Mann seine Eltern lebten..............
Deswegen dachten wir OK sehen sie die neue, leere Wohnung/ Umzugshilfe. Dann kennen sie diese und wir haben ruhe.
Und jetzt dass. Übrigens es kam schon wieder eine Anfrage: Wenn wir uns demnächst sehen, also nach dem Treffen ist die Schonfrist ja um, dann schauen wir es uns eben dann an.
Bis jetzt haben wir uns raus geredet, das wir nach dem Treffen mit ihnen einen Termin haben (was auch stimmt) und das Kaninchen sich noch einleben muss(was auch so ist). Dieses raus reden haben wir jetzt schon wieder etwas Verstimmung in der Familie. Es kommt mir manchmal so vor als wären alle sauer das wir uns dann nicht eben so quälen lassen wollen. Außerdem wir dann ja auch immer an die Anderen appelliert. Was kann man da machen?
 
G

Gast

Gast
Da kannst du nichts ändern an den ( andren ):
Warum sollten die sich ändern, aus welchem Grund?
Wie willst du die ( umerziehen) ?
Bist du dazu breit etwas anders zu machen?
Sind im Leben immer die kleinen Dinge die wir als Probleme sehen,, von andre ausgelöst.
Du kannst nicht die Welt / die Menschen ändern, nur dein Verhalten und dein Denken.
Und das Lernen neuer Verhaltensweisen ist einfacher , wie sich alte abzugewöhnen.

Nimm mich bitte wie ich bin", heißt:
Laß mich in Ruhe, ich will mich nicht ändern!

"Nimm die Menschen, wie sie sind", heißt:
Gib jedem eine Chance auf seiner Entwicklungsstufe!
 

Nordrheiner

Sehr aktives Mitglied
Liebes Blumenglück,

die von Dir beschriebene Schwägerin ist einfach nur unverschämt. Sie respektiert Dich nicht.
Da hilft entweder a) "mit der Faust auf den Tisch schlagen" oder b) jeden Kontakt meiden.

Ich denke, Du neigst nicht zu dem Weg a)

Es wäre mir persönlich egal, ob sie unangemeldet vor der Türe stehen oder nicht.
Wer mir lieb ist, braucht keine förmlich Einladung. Wer mir nicht lieb ist, bleibt auch vor der Türe stehen.
Ganz einfach.

Lass Dir nicht auf der Nase herumtanzen und habe auch mal den Mut laut und deutlich Deine Meinung zu sagen.
Und bei Menschen, die Dich grundsätzlich nicht respektieren, vermeide jeden vergeblichen Kraft- und Zeitaufwand und suche die grösstmögliche Distanz. Damit die übrige Familie "mein" Handeln versteht, lässt sich ja erklären.

LG, Nordrheiner
 
B

Blumenglück

Gast
Hallo Gast,
die anderen ändern geht nicht ist klar aber evtl. können wir uns ändern damit es leichter
ist diesen Kontakt zu halten. Klar bin ich bereit was anders zu machen, aber was?
Sonst würde ich ja auch nicht hier schreiben. Schade weiter geholfen hast du mir nicht.

Nordrheiner, mir bleibt keine Wahl, Kontakt meiden geht nicht.
Aber richtig mit der Faust auf den Tisch schlagen auch nicht.
Wenn ich sie vor der Türe stehen lasse was meinst du wäre dann los,
dann wäre da ja noch die andere Familie...........
______________________________________________________________________________

Richtig auf den Tisch hauen geht nicht da sonst alle in der Familie wieder mit einbezogen werden.
Nicht mehr treffen geht auch nicht, weil wir sonst auf die ganze Familie verzichten müssten.
 

Nordrheiner

Sehr aktives Mitglied
Nordrheiner, mir bleibt keine Wahl, Kontakt meiden geht nicht.
Aber richtig mit der Faust auf den Tisch schlagen auch nicht.
Wenn ich sie vor der Türe stehen lasse was meinst du wäre dann los,
dann wäre da ja noch die andere Familie...........
______________________________________________________________________________

Richtig auf den Tisch hauen geht nicht da sonst alle in der Familie wieder mit einbezogen werden.
Nicht mehr treffen geht auch nicht, weil wir sonst auf die ganze Familie verzichten müssten.

Hallo, Blumenglück,

ich sehe es so: Wenn ich ein Problem habe und mir die Familie bei der Lösung hilft, dann ist mir die Meinung meiner Familie auch wichtig. Wenn mich aber meine Familie bei der Lösung im Stich lässt, dann interessiert mich auch die Meinung meiner Familie nicht.

Also in Richtung Familie ist es schon wichtig, dass Du Dich da ebenfalls abgrenzt. Für die Bestimmung der Situation, die Du für akzeptabel hältst, damit Du Dich wohl fühlst, gibt es nur eine Person, die das beurteilen kann und entscheiden musst: Das bist Du selbst!

Also bleibt Dir doch nichts anderes übrig als zu wählen zwischen "auf den Tisch hauen" oder mal ein hartes Gespräch unter vier Augen führen ... oder weiter leiden.

Allerdings wundere ich mich schon sehr, dass Dein Mann Dir nicht hilft. Wenn dies meiner Frau passieren würde und sie selbst Schwierigkeiten hätte, sich abzugrenzen bzw. zu schützen, dann wäre das kein Problem. ich würde für sie mit der Faust auf den Tisch hauen, wenn es sein müsste vor allen Leuten, dass die Wände wackeln.

Und wem das nicht passt, der kann gehen! Ich verzichte auf Familienbesuch, wenn meine Frau darunter leiden muß.
Was für einen Sinn macht Familienbesuch, wenn man leidet? Ist das so ein masochistisches Ding?

Also ... wie gut steht Dein Mann hinter Dir?

LG, Nordrheiner
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • (Gast) melidavid:
    Hallo
    Zitat Link
  • (Gast) disi:
    Hallo
    Zitat Link
  • (Gast) disi:
    Again ;)
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Gast haschdino hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Gast vinifera hat den Raum betreten.
  • (Gast) vinifera:
    Hallo
    Zitat Link
  • (Gast) vinifera:
    Kannst du bitte irgendwie die Zeit zurückdrehen
    Zitat Link
  • (Gast) vinifera:
    @haschdino
    Zitat Link
  • (Gast) vinifera:
    icich flehe dich an
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben