Anzeige(1)

Schwierigkeiten mit sozialen Kontakten..

G

Gast

Gast
Hallo an diejenigen, die sich entschlossen haben sich meinen Beitrag anzuschauen.
Am Anfang will ich mich für Rechtschreibfehler etc entschuldigen, falls diese auftreten.
Ich bin weiblich und 17 Jahre alt. Momentan geht es mir überhaupt nicht gut und da ich nicht sofort psychologische Hilfe holen will, hab ich mich entschlossen hier um Rat zu fragen. Ich fange am besten von Anfang an an.
Alles fing in der Grundschule an, ich hatte kaum Freunde und wurde eher von der ganzen Klasse ausgeschlossen. Die ganze Zeit über hatte ich nur eine beste Freundin und zwei Freunde mit denen ich mich verabreden konnte, weil andere mich nicht mochten. Meine Mutter wollte mir auch noch verbieten mich mit meiner besten Freundin zu verabreden, weil sie nicht wollte, dass ich mit einer "Zigeunerin" spiele, was mich damals und jetzt ziemlich aufregt und mein Vater war damals ständig auf 180 wegen irgendwelchen Kleinigkeiten.
Damals musste ich in der 1. bis 2. Klasse jeden Montag in der 1. Stunde zu einer Art Psychologin in der Schule, die mich immer über zu Hause ausfragte und ich ihr jedes Mal erzählte wie mein Vater jeden Tag ausrastete und meine Schwester und mich anschrie. Meine Mutter hatte mir damals Vorwürfe gemacht, weil ich der Psychologin alles erzählte.
Ich habe versucht mich mit einigen aus meiner Klasse anzufreunden, jedoch ohne Erfolg. Ich wurde ständig ausgeschlossen, obwohl ich versucht habe mich mit anderen anzufreunden. In der 4. Klasse habe ich einige aus meiner Klasse eingeladen (ca. 8 Kinder), jedoch erschienen nur 2 von ihnen. Es hat mich wirklich verletzt und ich kann das bis heute nicht vergessen.
In der nächsten Schule, einer Realschule, habe ich Kontakt zu einigen Jugendlichen aus meiner Klasse finden können und war mega glücklich. Über die Jahre wurde der Kontakt zu einigen weniger und mir blieben in der 10. Klasse nur noch 3 Freundinnen und 1 Kumpel. Eine von ihnen war meine beste Freundin und mit ihr Zeit zu verbringen hat mir sehr gut getan. Sie hat sich alle meine Probleme angehört und versucht mir zu helfen. Doch irgendwann kam ein Mädchen zu uns in die Klasse, das mich genervt hat. Sie hat jedem ständig die Ohren mit z.B. ihren Arztterminen vollgeheult und sich ständig mit meiner besten Freundin getroffen und ich hab mich da ständig ausgeschlossen gefühlt, da wir sonst in den Pausen ständig zusammen rumstanden. Wenn ich mich mit meiner besten Freundin verabreden wollte, hatte sie schon was mit dem Mädchen verabredet, das ich nicht mochte. Dieses Mädchen meinte ständig, dass meine beste Freundin ihr gehöre.. Sie meinte irgendwann, dass sie bisexuell und in meine beste Freundin verknallt sei. Auf der Abschlussfahrt war dieses Mädchen ständig mit meiner besten Freundin zusammen und sie waren Tage später in einer Beziehung.. Irgendwann war es aus zwischen ihnen und ich hab jetzt überhaupt keinen Kontakt mehr zu ihr..
Nach dem Abschluss kam ich auf eine berufsbildende Schule, auf der ich zurzeit auch noch bin. In meiner Klasse sind nur Jungs und ich das einzige Mädchen (wir sind eine IT Klasse). Manchmal höre und sehe ich wie andere Leute über mich lästern und sich über mich lustig machen. Auch in der Klasse musste ich mir schon dumme Sprüche über mich anhören. Mit einigen aus der Klasse habe ich guten Kontakt und ab und zu spiele ich mit denen Online Spiele wie League of Legends und rede währenddessen per Skype oder Teamspeak mit ihnen, weil sie nicht in meiner Stadt wohnen. Einer ist mein bester Freund und ich hab ihm schon über meine Probleme erzählt, aber er konnte mir nicht helfen, da er nicht wusste, was er darauf sagen solle. Ich hätte gerne mehr Freunde mit denen ich vielleicht mal in die Stadt gehen könnte, oder einen festen Freund.. jedoch habe ich Angst fremde Leute anzusprechen, da ich ständig Sprüche über mich höre, dass ich hässlich oder fett sei. Es belastet mich sehr und macht mich traurig. Meine Noten in der Schule sind zurzeit echt gut (besser als mein Abschlusszeugnis), jedoch tröstet mich das einfach nicht über die Tatsache hinweg, dass ich keine Freunde in meiner Stadt habe und es mir nicht leicht fällt neue Kontakte zu finden. Ich weiß nicht was ich tun soll.. Hat jemand hier Tipps? :(

LG
 

Anzeige(7)

Querdenker

Aktives Mitglied
Hi, ich denke für Dich wäre ein Verein ein gute Lösung. Irgendein Thema was Dir Spass macht oder noch besser, was eh Dein Hobby ist. So bist Du nicht allein, verbringst Dein Zeit mit Dingen, die Dir gefallen und Du musst auf niemand zugehen. Und wer weiß, vielleicht entwickelt sich eine Freundschaft oder sogar mehr.

LG
 
G

Gast

Gast
Wenn ich dich richtig verstanden habe, dann hast du einen besten Freund und noch ein paar andere Freunde, oder?
Das ist doch gut! Ich habe nie viele Freunde gehabt, in der Grundschule 4 Freundinnen, im Gymnasium dann immer nur eine "beste" Freundin, die oft wechselte, weil entweder ich oder sie die Freundschaft beendet hat. Seit der 9. Klasse bis heute (11 Jahre) habe eine beste Freundin (war auch in der Grundschule eine) und so 2-3 gute Freundinnen.

Ich kenne es, wie es ist wenn man keine sozialen Kontakte knüpfen kann. Die Schulzeit war für mich ganz schlimm. Wurde auch ständig gehänselt und ausgeschlossen. Nach der Schulzeit wird sich das bei dir auch ändern! Man lernt Menschen kennen, die sich nicht auf dein Äußeres fokussieren.

Es ist nicht erfüllender oder besser viele Freunde zu haben, wichtig ist, dass man enge Freundschaften hat. Meine wenigen Freunde haben wiederrum sehr viele Bekanntschaften, aber mit denen machen die auch nur sehr selten was, weil ja jeder sein Leben hat und zudem auch wieder andere Freunde.

Der Vorschlag mit dem Verein ist sicher ein guter! Ich habe damit allerdings auch keine allzu erfolgreiche Erfahrung gemacht.
Ich wünsche dir alles Gute!!
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben