Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Schwierige Menschen

G

Gast

Gast
Was sind für euch schwierige Menschen?
Und ist das betiteln von Personen mit diesem Wort, dann für euch negativer Art?

Für mich sehe ich das ungefähr so:

Schwierig werden wohl immer die Menschen bezeichnet,die sie sich anders verhalten, als es von ihrer Umwelt erwartet wird. Die sich nicht unbedingt den Regeln und Normen anpassen und sagen, was sie denken. Ob nun das Einzelindividuum oder die Umwelt mit ihren Regeln und Normen der schwierige Part ist, bleibt jedem überlassen, selbst zu beurteilen.
 

Anzeige(7)

T

Tztz...

Gast
Für mich sehe ich das ungefähr so:

Schwierig werden wohl immer die Menschen bezeichnet,die sie sich anders verhalten, als es von ihrer Umwelt erwartet wird. Die sich nicht unbedingt den Regeln und Normen anpassen und sagen, was sie denken. Ob nun das Einzelindividuum oder die Umwelt mit ihren Regeln und Normen der schwierige Part ist, bleibt jedem überlassen, selbst zu beurteilen.
Ich sehe das auch so ähnlich. Jeder möchte "pflegeleichte Menschen", aber "schwierige" machen die Drecksarbeit für "die pflegeleichten".
 

Mystic Prophecy

Aktives Mitglied
Würde sagen es gibt verschieden Arten, weshalb man jemanden als schwierig bezeichnen kann.

Der eine bezeichnet Menschen, die direkt sind als schwierig. Der andere eher Menschen, die vielleicht extrem schüchtern und ruhig sind. Wieder andere, weil sie missmutig und nörglerisch sind.

Zudem können die meisten von uns nicht in den anderen hineinsehen, um festzustellen, wieso er für die eigene Definition so schwierig ist.
Ob es an der Vergangenheit liegt, oder daran, dass jemand keinen Anstand hat, etc. ... da gibt es viele Möglichkeiten.
 
A

Aloha

Gast
Hallo Gast,

"schwierige Menschen" haben Beziehungsstörungen.

Sie haben z.B. keine Streitkultur, können Nähe- und Distanz nicht regulieren, evtl. nicht auf andere Menschen eingehen/zugehen, können evtl. nicht NEIN sagen, wobei sie innerlich vor Wut schon fast platzen, sind evtl. unaufrichtig, egoistisch, neidisch, aggressiv und daher unbeliebt...oder aber zu bescheiden...individuell ist das höchst unterschiedlich.

Letztlich kommt es jedoch immer zu Problemen mit dem Umfeld...privat und/oder beruflich, die
mangelnde Integration wird irgendwann unübersehbar.

Gründe dafür sind in der fehlenden/mangelnden Sozialisation zu suchen - das ist dann wieder ein anderes Thema.

LG

Aloha
 
A

Andersson

Gast
Hallo Gast,

"schwierige Menschen" haben Beziehungsstörungen.

Sie haben z.B. keine Streitkultur, können Nähe- und Distanz nicht regulieren, evtl. nicht auf andere Menschen eingehen/zugehen, können evtl. nicht NEIN sagen, wobei sie innerlich vor Wut schon fast platzen, sind evtl. unaufrichtig, egoistisch, neidisch, aggressiv und daher unbeliebt...oder aber zu bescheiden...individuell ist das höchst unterschiedlich.

Letztlich kommt es jedoch immer zu Problemen mit dem Umfeld...privat und/oder beruflich, die
mangelnde Integration wird irgendwann unübersehbar.

Gründe dafür sind in der fehlenden/mangelnden Sozialisation zu suchen - das ist dann wieder ein anderes Thema.

LG

Aloha
Wußte gar nicht, dass das Wort "schwierig" auch so negativ belegt sein kann. Ich halte nichts von Schubladen. Offengesagt klingt es ein bißchen gefährlich - diese Schublade. Das will man dann auf keinen Fall sein. Was ist eigentlich das Gegenteil von "schwierig". Vielleicht konformierter Mitläufer? :rolleyes:
 
A

Aloha

Gast
Hallo Andersson,

etwas Negatives wollte ich eigentlich gar nicht mit den Bezeichnungen ausdrücken - aber wie will man es denn sonst formulieren?

Meine Interpretation war der "schwierige Kollege/Nachbar/Partner/verbissene Sportkumpel, dem man nichts Recht machen kann - und der regelmässig alle Anderen mit seinem Verhalten auf die Palme bringt - ohne dass es dafür einen Grund gibt!

Politische bzw. gesellschaftliche "Rebellen" hatte ich völlig Außen vor gelassen, sollten diese gemeint sein, kann/muss man die Diskussion natürlich anders führen.

Die Gründe dafür, dass ein Mensch z.B. aggressiv ist, mögen tiefgreifend und plausibel und nachvollziehbar sein - jedoch wurde danach ja nicht gefragt.

Ein integrierter Mensch ist m.E. absolut kein Mitläufer, jedoch verfügt er über eine normal ausgeprägte soziale Kompetenz, kommt demnach besser mit der Gesellschaft klar.
(Ob er konform mit ihr ist, steht nochmal auf einem anderen Blatt!;))

Abschließend...wenn Jemand ein schwieriger Mensch ist, weil er eine andere Meinung hat - dann bin ich auch ein schwieriger Mensch! :D
(Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es dem TE darum geht)

LG

Aloha
 
T

Tztz...

Gast
Hallo Andersson,

etwas Negatives wollte ich eigentlich gar nicht mit den Bezeichnungen ausdrücken - aber wie will man es denn sonst formulieren?

Meine Interpretation war der "schwierige Kollege/Nachbar/Partner/verbissene Sportkumpel, dem man nichts Recht machen kann - und der regelmässig alle Anderen mit seinem Verhalten auf die Palme bringt - ohne dass es dafür einen Grund gibt!

Politische bzw. gesellschaftliche "Rebellen" hatte ich völlig Außen vor gelassen, sollten diese gemeint sein, kann/muss man die Diskussion natürlich anders führen.

Die Gründe dafür, dass ein Mensch z.B. aggressiv ist, mögen tiefgreifend und plausibel und nachvollziehbar sein - jedoch wurde danach ja nicht gefragt.

Ein integrierter Mensch ist m.E. absolut kein Mitläufer, jedoch verfügt er über eine normal ausgeprägte soziale Kompetenz, kommt demnach besser mit der Gesellschaft klar.
(Ob er konform mit ihr ist, steht nochmal auf einem anderen Blatt!;))

Abschließend...wenn Jemand ein schwieriger Mensch ist, weil er eine andere Meinung hat - dann bin ich auch ein schwieriger Mensch! :D
(Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es dem TE darum geht)

LG

Aloha
Jetz ruderst du zurück, vorhin wolltest du uns weismachen, "schwierige Menschen" seien generell der letzte Abschaum.;)

sind evtl. unaufrichtig, egoistisch, neidisch, aggressiv und daher unbeliebt...
 
A

Aloha

Gast
Herzallerliebster Tztz,

von "Abschaum" war nie die Rede - das ist nicht mein Stil!:D

bist Du schon mal auf den Gedanken gekommen, dass es mehrere Definitionen für
"schwierige Menschen" geben könnte?

Natürlich ist aggressiv negativ...oder findest Du es angenehm, im ÖPNV neben einem Haudegen zu sitzen -oder auf der Autobahn von einem aggressiven Vollpfosten geschnitten werden?? Ich nicht!:rolleyes:

Der Rebell bzw. Verweigerer, welcher - bewusst und aus gutem Grund - gesellschaftlich gegensteuert, war in meinem 1. Beitrag nicht gemeint - ich erwähnte ihn erst im 2. Beitrag.

Es kann ja auch Jeder seine eigene Einschätzung/Meinung/Definition dazu haben - vielleicht lässt man die einfach mal so stehen...

Greetz, Aloha
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 1) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.

    Anzeige (2)

    Oben