Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Schwester wird immer bevorzugt und mehr respektiert als ich

G

Gast

Gast
Hallo,

ich (m, 26) weiß noch nicht so richtig wie ich das beschreiben kann was mich so stört. Es geht um meine Schwester. Wir haben auch noch mehr Geschwister aber bei ihr ist es mir besonders aufgefallen. Und zwar ist meine Familie schon immer sehr religös gewesen. Gleichzeitig hatten wir große Probleme in der Familie, meine Eltern waren immer frustriert und sehr lieblos. Mittlerweile ist das schon viele Jahre her und unsere Eltern haben sich sehr gebessert. Mein älterer Bruder hat eine eigene Familie und ich habe noch eine kleinere Schwester zu Hause. Meine Freundin und ich fahren trotz weiter Entfernung (2 h Fahrt) sehr oft nach Hause, verbringen Zeit mit der Familie und helfen wo wir können (und das obwohl wir selbst mehr als genug zu tun haben). Meine Freundin hat eine ziemlich gute Beziehung zu allen in meiner Familie und wir machen wie gesagt sehr viel für die Familie (kümmern uns um den ganzen Behördenkram, organisatorische Dinge, PC-Probleme, Geburtstagsgeschenke, Weihnachten usw). Ich habe mich damals entschieden die Religion zu verlassen und konzentriere mich eher darauf ein gutes Studium abzuschließen und arbeite ziemlich viel, damit ich das auch finanzieren kann (bekomme keine Bafög).
Meine Schwester hat damals sehr früh quasi den ganzen Mist zu Hause hinter sich gelassen und war ca. 3 Jahre lang fast garnicht zu Hause. In der Zeit hat sie sich aber trotzdem weiter sehr stark in der Kirche engagiert und tut dies auch jetzt. Sie hat mehrere wichtige Ämter in ihrer Kirche (alles ehrenamtlich) und hat wohl auch sehr viel Spaß daran. (Das gönne ich ihr auch und finde es toll und sehr beeindruckend).
Was mich einfach ärgert ist, dass sie von meinen Eltern viel mehr respektiert wird als ich. Sie ist so gut wie bei allen Familienveranstaltungen nicht dabei (nichtmal Weihnachten) und wenn sie mal kommt, dann auch nur zum Mittagessen und geht dann wieder. Trotzdem wird für sie alles auf den Kopf gestellt, damit alles für sie zurechtgemacht wird. Es muss ihr Lieblingsessen gekocht und gebacken werden usw.. Sie selbst meldet sich auch fast nie es sei denn, sie möchte etwas. Wenn sie mal an einem Datum nicht kann, dann erwarten meine Eltern, dass alle anderen ihre Pläne anpassen damit wir alle dann können wenn sie auch da ist.
Begründung: Sie hat halt "bessere" Prioritäten gewählt und engagiert sich für "wichtigere" Dinge als ich (Kirche, bedürftige Menschen) und das kann man ihr ja nicht übel nehmen.

Ich habe schon vor längerer Zeit aufgehört dieses Spielchen mitzuspielen aber es nervt mich total, dass niemand anders aus der Familie das versteht. Ich bin gerade so aufgebracht, weil ich erst gestern ein Gespräch mit meinen Eltern hatte (sie kommt in der nächsten Zeit mal wieder zum Mittagessen, ob ich dann da sein kann um beim Essen machen zu helfen).
Daraufhin habe ich zum ersten Mal richtig meine Meinung gesagt, dass ich keine Lust habe ständig für jemanden da zu sein, für den ich auf der Prioritätenliste ganz unten stehe. Das einzige Ergebnis war, dass meine Eltern mich überhaupt nicht verstanden und meinten, dass sie ja auch wichtigeres in ihrem Leben hätte, ihr Engagement in der Kirche wäre ja auch total wichtig. Jedesmal wenn ich nur was in der Richtung erwähne, dann werde ich für gemein gehalten und niemand hat Verständnis dafür.

Was kann ich machen? War jemand von euch schonmal in einer ähnlichen Situation? Ich bin gerade echt total sauer!
 

Anzeige(7)

W

Windlicht

Gast
Ich habe schon vor längerer Zeit aufgehört dieses Spielchen mitzuspielen aber es nervt mich total, dass niemand anders aus der Familie das versteht.
Warum nervt es dich so, dass niemand deine Haltung versteht? Hast du evtl. ein schlechtes Gewissen? Musst du nicht haben!
Deine Eltern werden es auch weiterhin nicht verstehen.
An deiner Stelle würde ich den Kontakt zwar nicht kappen, auch nicht weiter (sinnlos) rumstreiten/diskutieren, aber doch seltener hinfahren.
 
M

Mondtatze

Gast
Ich versteh, dass dich das nervt. Aber da kann man nicht machen, sie wird halt immer das Lieblingskind sein. Aber das heißt ja nicht, dass deine Eltern dich gar nicht lieben. Auch wenn sie dicht nicht verstehen, ärgere dich nicht darüber. Es ist gut, dass du deine Meinung gesagt hast und es lohnt sich auch nicht sich weiter für sie zu verbiegen. Mach das was du möchtest.
 

Duine

Aktives Mitglied
Ich kann deine Eltern zumindest teilweise sehr gut verstehen. Für jemanden, den man alle paar Monate mal sieht, treibt man halt mehr Aufwand als für jemanden, der einmal pro Woche da ist (willkürlich gewählte Zeiten). Das finde ich total normal und absolut nicht verwerflich. Das hat auch nichts mit Religion oder Kirche zu tun, sondern einfach, dass es etwas Besonderes, Nicht-Alltägliches, ist, wenn deine Schwester eure Eltern mal besuchen kommt.

Vermutlich würdest du von deiner Schwester etwas ähnliches hören wie das, was du sagst, wenn du mit ihr drüber reden würdest. Denn ich schätze, dass ihr im Alltag deutlich mehr Unterstützung von deinen Eltern bekommt als sie. Einfach, weil ihr Teil des Alltags eurer Eltern seid, und deine Schwester nicht.
Vermutlich fühlt sie sich oft als Gast bei deinen Eltern. Während du das nicht bist, was ich ehrlich gesagt wunderbar finde.

Meine Schwester wohnt 400km weit weg, ich wohne 10km entfernt von meinen Eltern. Ich sehe meine Eltern 1 mal pro Woche und würde niemals erwarten, dass sie mich jedes einzelne Mal so behandeln wie meine Schwester, die ca. 4x im Jahr für ein paar Tage herkommt. Ich kann echt gut verstehen, dass sie sie halt betüddeln und ihr was gutes tun wollen, wenn sie da ist, dann halt geballt, denn bei mir können sie das einfach jede Woche ein bisschen tun. Ich habe deswegen nicht das Gefühl, dass sie meine Schwester lieber mögen als mich, auch wenn sie dann ihr Lieblingsessen kochen, das als Anlass zum Restaurantbesuch nehmen oder ihre Wochenendplanung nach meiner Schwester ausrichten. Ich mache ja das gleiche, wenn meine Schwester mich besucht.

Wenn du das Gefühl hast, dass deine Eltern zuviel Zeit von dir und deiner Freundin fordern, bzw. ihr zu wenig zurückbekommt, ist das eine andere Baustelle, die erst mal nichts mit deiner Schwester zu tun hat. Dann müsstest du nämlich an dir selber arbeiten und lernen, Nein zu sagen.
 
G

Gast

Gast
Danke für eure Antworten.
Was ich meinte ist, dass meine Schwester sich absichtlich keine (kaum) Zeit für die Familie nimmt weil ihr andere Dinge einfach wichtiger sind. Ok, das meiner Familie das egal ist muss ich wohl akzeptieren. Aber was ist, wenn sich die Bedürfnisse überschneiden? Beispielsweise die Weihnachtsfeier. Meine Schwester kommt grundsätzlich nicht am 24. nach Hause, da sie dann Aufgaben in der Kirche übernimmt. (Sie könnte ja auch sagen "Dieses Jahr muss jemand anders das machen"). Die Weihnachtsfeier wurde nun auf ein Wochenende verschoben an welchem meine Freundin und ich nicht können :/. Dann wurde mir von meiner Schwester noch gesagt warum ich dann nicht kommen kann Weihnachten wäre ja nur einmal im Jahr. Da fühle ich mich ehrlich gesagt verarscht. Wenn ihr das so wichtig wäre könnte sie sich ja auch an Weihnachten mal Zeit nehmen.
Oder sehe ich auch das falsch?
 
I

ich bin traurig

Gast
Ich kenn das mein
Ranking meiner eltern
Bruder Platz 1 (14)
Schwester Platz 2(9)
ich Platz 3(12)
Ranking meiner Oma Opa
Bruder platz1
Schwester Platz zwei
Und ich
Ranking meiner uroma
Ich
Mein Bruder
Meine Schwester
 

Daoga

Sehr aktives Mitglied
Mach Dich rarer, dann wirst Du auch mehr beachtet. A propos, wovon lebt Deine Schwester eigentlich, wenn sie so viel freie Zeit hat für die ganzen ehrenamtlichen Tätigkeiten?
 
G

Gast

Gast
Sie hat einen halbtags-Job und den Rest der Zeit arbeitet sie ehrenamtlich.

Ja, das Gespräch suchen. Meine Schwester hat sich nun wieder etwas geleistet, was ich als sehr respektlos empfand.
Meine Freundin und ich haben dann mal Stellung bezogen.
Das Ergebnis ist, dass mein älterer Bruder nun mich beleidigt, ich hätte mich bei meiner Freundin ausgeheult.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht was ich machen soll.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Mistca Kleine Schwester wird bedroht Familie 30
K Schwester psychisch krank & ich der Sündenbock Familie 20
A Schwester von Wohnungsnot bedroht Familie 22

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 1) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben