Anzeige(1)

Schwanger - baut die Mauer wieder auf!!!

G

Gast

Gast
Hallo, ich bin Mitte 30, schwanger und eigentlich schon immer eher ein Einzelkämpfer. Ich kann und will alles allein schaffen und der Mann ist ein "schöner Zusatz", damit man sich gemeinsam vielleicht noch ein bisschen wohler fühlt. Er darf gerne alles und ich nehme mir die gleichen Rechte ( fremdgehen ausgenommen).
Schon das war mit meinem Partner bisher etwas schwierig umzusetzen, der eher im "wir" verankert ist.
Nun bin ich schwanger und leider gestaltet es sich so, dass ich plötzlich am liebsten nur noch allein wäre. Bin noch am Anfang, ich weiß, da spielen die Hormone sehr verrückt. Ich wünschte aber sogar, ich wäre Single und könnte dieses Kind allein aufziehen! Jeder Moment, in dem mein Partner bei mir ist stört er mich. Zum Glück haben wir noch getrennte Wohnungen, dazu kommt eine schlimme Übelkeit/Erbrechen, die in den letzten Wochen so massiv war, dass ich die Wohnung nicht mehr verlassen konnte. Nun geht es seit 3 Tagen etwas besser - meine Anti-Haltung ist aber unverwüstlich. Mein Partner leidet sehr darunter und lässt mich dies auch stets und ständig spüren.
Das verhärtet meine Front allerdings noch weiter.
Ich bin ratlos und frage mich, ob jemand Erfahrungen damit hat und mir sagen kann, ob sich das wieder ändert. Meine Gefühle sind momentan wie weggepustet und ich finde sie einfach nicht wieder, frage mich mittlerweile sogar, ob sie jemals da waren.
Für Tipps wäre ich sehr dankbar ?
 

Anzeige(7)

Katrin1964

Aktives Mitglied
Was ich mich jetzt gerade frage, was hat deinen Schwangerschaft mit der Mauer zu tun ? Meinst du deine Gefühlsmauer ?
Und wenn es dein Partner ist, der nicht in dein Leben passt, dann trenne dich, ziehe dein Kind gross , aber belange dann bitte den Vater des Kindes nicht finanziell . Denn das wäre sehr unfähr , denn so willst es so ...
 
G

Gast

Gast
Natürlich meine ich meine emotionale Mauer! Und es fing mit der Schwangerschaft an, weshalb ich mir so unsicher bin, ob ich diesen Gefühlen wirklich trauen kann, die uns gerade verrückt machen.
 

powerflower

Aktives Mitglied
Den Titel finde ich auch ziemlich verwirrend.^^

Hm. Ich vermute (das muss ja nicht stimmen, ich kenne dich ja nicht persönlich), dass du irgendein ein Problem hast, das Mitmenschen dir irgendwann spiegeln und dann stößt du sie innerlich von dir, um nicht damit konfrontiert zu werden.

Du selbst kannst es dann so für dich drehen, dass du wieder klarkommst. Der andere unterliegt ja aber nicht deiner Kontrolle, also wird's zum Problem.

Kann natürlich auch sein, dass dein jetziger Partner einfach nicht zu dir passt, er bekommt durch dein Verhalten aber Verlustängste und "klammert" dann. Da du aber erzählst, dass du ja immer innerlich ziemlich unabhängig bist, finde ich die erste Idee irgendwie wahrscheinlicher.

Kannst ja mal darüber nachdenken. Irgendwie denkst du ja selbst, dass vielleicht irgendetwas nicht stimmt, sonst würdest du hier ja nicht um Rat fragen.


Alles nicht böse gemeint und soll kein Angriff sein.

(Irgendwie ist ja auch jeder Mensch ein bisschen eigen und vielleicht hat dich bisher einfach noch niemand so wirklich berührt, sodass du dieses "wir" ebenfalls spürst?)



LG
 
G

Gast

Gast
Ja, die Mauer ist auf meine emotionale Stimmung bezogen.

Der zweite Kommentar scheint mir recht plausibel, da ich meine Partner immer schnell als schwach empfinde. Ich selbst versuche immer eine gewisse Stärke zu haben, die natürlich niemand pausenlos besitzt.
Meine eigene Schwäche annehmen, um auch meine Partner wieder als stark wahrnehmen zu können ist aber sehr leicht gesagt... Ich weiß durchaus um meine Schwächen und gestehe sie mir auch zu - was für Wege gibt es noch?
Die Eigenliebe stärken, aber auch hier gibt es so viele Möglichkeiten, die mir persönlich bis jetzt nicht weiter geholfen haben.
 

powerflower

Aktives Mitglied
Und die Hormone könnten es auch einfach sein, ja. :)


Vielleicht musst du dich auch erstmal selbst mit dem Gedanken anfreunden, schwanger zu sein. Du sagst ja, dass du ein ziemlich unabhängiger und selbständiger Mensch bist, du musst erstmal selbst Sicherheit in der neuen Situation und Position erlangen, bevor du das mit deinem Partner teilen kannst?
 
N

Nikka

Gast
Hm, das ist ja auch kein Zustand. Also ich würde mich da auch nicht durchquälen. Das ist ja schon ein ziemlich starkes Gefühl und stresst Dich ja offensichtlich.

Wie wäre denn ein ganz offenes und ehrliches Gespräch? Vermutlich ist die Trennung schon unvermeidbar, aber man könnte das ja auch mit mehr Abstand regeln, aber mit der Vereinbarung wie es weitergeht mit dem Kind usw. Was da eben zu regeln und abzusprechen ist. Evtl. kommt ihr euch irgendwann wieder näher, aber im Moment würde ich mir darum keine Gedanken machen. Das wird dann die Zeit zeigen. Im schlimmsten Fall bereust Du es, aber im Moment ist es einfach so. Wenn er das nicht mitmacht, was auch verständlich ist, kannst Du es nicht ändern.
 

powerflower

Aktives Mitglied
Ach und genieße die Antworten hier immer mit Vorsicht. Viele hier machen für den Threadersteller/die Threaderstellerin gerne noch mehr Verwirrung und Drama und das muss ja echt nicht sein.

Höre auf dein Gefühl und lass dich nicht so sehr beeinflussen. :)


LG
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben