Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Schwanger - 18

G

Gast

Gast
Hey,
ich stehe vor einem ziemlich großen Problem: 18 und schwanger.
Wie genau es passieren konnte weiß ich nicht, ich nehme meine Pille regelmäßig und hat bisher auch immer funktioniert...vermutlich "irgendwann verplant". Außer zwecks Schlüsse für die Zukunft nützt es aber sowieso wenig, Ursachenforschung zu betreiben.

Ich weiß nicht wie's weitergehen soll...wie ich's meinem Freund und unseren Familien sagen soll.
Wir sind beide 18, gehen zur Schule...11.Klasse, Gymnasium. Beide ziemlich gute Schüler, eigentlich stand unsere - gemeinsame - Zukunft schon fest. Kinder waren da aber natürlich nicht im Plan...Abitur, Studium, Tralala.
Ich glaube nicht das er sich verpissen wird, wenn er davon erfährt. Wir führen eine solide Beziehung und werden auch das zusammen hinkriegen...mehr Angst hab ich speziell vor seiner Mutter...an und für sich eine Seele von Mensch - ich schätze sie wirklich, kann aber auch unglaublich ausrasten. Ich kann's mir ausmalen, wie sie abgehen wird :-/. Klar...zurecht irgendwo...von zwei einigermaßen intelligenten Menschen erwartet man sowas nicht :-(

Ich bin in der 10. Woche, könnte also theoretisch noch abtreiben, aber wenn ich ehrlich bin schreit meine Seele einfach NEIN und ich weiß, wenn ich das tun würde, würde ich es ein Leben lang bereuen...obwohl es vom Verstand her natürlich viel sinnvoller wäre Abitur zu machen und dann zu studieren...meine Fresse...ich weiß nicht ob das mit Kind näherungsweise so zu schaffen ist, wie ohne...er wollte Mathe studieren, ich Psychologie...beides kein Spaziergang -.-. Ich weiß grad nicht mehr weiter...ob man auf Verstand oder Herz hören sollte und überhaupt...verdammt...wie dumm können Menschen sein?! Ich hätte nich gedacht, dass grade uns sowas passiert :-(.

Liebe Grüße
 

Anzeige(7)

R

Ratlos 200

Gast
immer ruhig bleiben.

es ist geschehen und jetzt kommen fragen-zweifel. was normal ist.

du hast für dich schon entschieden das eine abtreibung eigentlich nicht in frage kommt.

rede mit deiner mom,mit deinem partner. im ersten augenblick wird deine mom viell. n tobsuchstsanfall bekommen:eek: aber auch das wird vergehen.

warte mit dem reden jedoch nicht mehr allzu lange.

nix wird so heiß gegessen wie es gekocht wird.
 

Micky

Sehr aktives Mitglied
Schwanger - 18 - freu Dich drüber!

Herzlichen Glückwunsch!

Daß Ausbildung + Kind geht,kann ich aus eigener Erfahrung sagen.

Sicher gibt es jetzt auch unzählige Gegenstimmen.

Wollte Dir aber dies unbedingt als mutmachend sagen: die Freude auf das Kindchen setzt oft,nicht immer,nicht bei jedem, ungeahnte Kräfte frei.
Vielleicht ist DAS der Plan bei der Sache?
Ihr liebt Euch und seid beide reif genug? Zusammen schafft man das.
(Allein auch :))

Dein Beitrag läßt für mich KEIN GEGENARGUMENT erkennen.

Was Leute tratschen,sollte einem nicht immer so wichtig sein.

Wann wäre der Termin? Habt Ihr 12-Klassen-Abi?
Wie sieht es aus mit den Wohnbedingungen bei Dir zu Hause?

Schreib mal bissel was... ?!


Micky
 
G

Gast

Gast
Hey,
danke für eure Antworten.

Klar geht Kind+Studium irgendwie...aber wie. Ich meine...wir wären bis zum Ende unseres Studiums abhängig von irgendwelchen Ämtern und unserer Familie. Als Student kommt man ja alleine manchmal nur schwer über die Runden und dann noch mit Kind...was können wir so einem kleinem Wurm denn bieten?

Ob wir reif genug sind, weiß ich nicht. Wir sind, so denke ich, keine unvernünftigen Teenies mehr...aber reif genug um ein Leben lang Verantwortung für einen Menschen zu tragen? Keine Ahnung.

Was die Leute sagen würden, interessiert mich sowieso nicht. Es wäre unser Kind und unser Leben...nicht das von Anderen.

Nein, wir schreiben in der 13. Abitur, allerdings ein halbes Jahr früher als normal, weil wir der letzte G9-Jahrgang in Bayern sind. Heißt grob überschlagen, hätten wir 1,5Jahre Schulzeit mit Säugling.

Bei meinem Freund zu Hause könnte man ein Kind unterbringen...er hat 2 Zimmer für sich...bei mir wohl kaum. Keine Ahnung.

Danke für eure Antworten!

Liebe Grüße
 

DevilX

Mitglied
Ich muß auch mal rumsenfen zu dem Thema. Ich habe mit 16 mein erstes bekommen.Da kommen noch ganz andere Probleme (minderjährig) dazu als mit 18.Du mußt für dich selbst entscheiden ob du es behalten willst.Bist du dir dann sicher führe Gespräche mit Freund,Eltern etc....ruhig,sachlich....aber teile auch bestimmt deine Entscheidung mit.Letztendlich ist es allein deine Entscheidung...schließlich ist es dein Körper und auch die Verantwortung lastet im Zweifelsfall allein auf dir.Ich habe mein Kind damals behalten,er ist momentan 8.Man wächst einfach an seinen Aufgaben.Auch ich arbeite mittlerweile,es gibt Abendschulen,-Gymnasien,es gibt Fernstudium,in manchen Uni´s Kinderbetreuung,es gibt Grippen,Kindergärten etc... also ist beruflich/schulisch alles noch drin.Klar,es ist nicht so einfach als hätte man keinen Pupsi an seiner Seite,aber,du wirst von dem Kind jeden Tag belohnt.Es gibt soviel tolle Dinge mit Kindern zu erleben. Das richtige Alter zum Kinder kriegen!? darüber läßt sich streiten. Es gibt 18jährige die nicht reif dafür sind es gibt aber auch viele um die 30 die maximal versagen.
Ich kann sagen mein Kind hatte von Anfang an alles,dass sagen auch die anderen,materiell und Liebe.Er hat sich prächtig gemacht, ist Klassenbester *stolz* und so wie sie mich früher angesehen haben,teils verachtend,weil ich noch so jung war...so glotzen sie heutzutage alle,weil ich es geschafft habe und meine mittlerweile 2 Jungs stolz auf ihre junge Mama sind.Dann wäre noch die Überlegung mit der z.t. verpassten Jugend- sehe ich nicht so... man kann auch noch feiern gehen wenn sich andere mit ihren Säuglingen abplagen ;-)

Kurzum-ich möchte dir den größten Mut zu sprechen,dass Thema Kind anzugehen,schicke dir viel Kraft und liebe Grüße
 
R

Rübe

Gast
auch von mir herzlichen Glückwunsch!

Meinen Sohn bekam ich auch mit 18, damals hatte ich keinerlei Unterstützung, weder von meinen Eltern, noch von sonst wem. In dem Dorf, wo ich lebte, gab es keine Betreuungsmöglichkeiten, so musste ich meine Ausbildung damals erstmal abbrechen.
Es gab Zeiten, wo ich gehadert habe mit meiner Entscheidung, aber das ist normal.

Heute planen mein Großer und ich, dass wir nächstes Jahr mal zusammen nach Wacken fahren, ich kann dir sagen, es ist gar nicht schlecht, eine junge Mutter zu sein ;)

Weißt du, jedes Alter hat Vor und Nachteile. Kann ich so sagen, weil ich selber erlebe. Denn mein kleinstes kind ist grade mal 3 Monate alt. Man verändert sich und seinen Erziehungsstil im Laufe der Zeit. Aber wer sich nicht bewegt, der verliert. Und nicht nur sich selbst.

In diesem Sinne: Nun ist es so, dein Gefühl sagt ja, dann pack es an, du schaffst das sicher!

Viel Glück und geniess die Schwangerschaft

Rübi
 

Dame

Aktives Mitglied
Hallo Gast,

da hat dir (euch) wohl das Schicksal einen Streich gespielt, dass du jetzt schon schwanger bist. Manchmal kommen die Dinge völlig anders, als man sie sich ausgedacht hat. Erst im Nachhinein lässt sich erkennen, wofür all die Zufälle (kannst auch Schicksalsschläge sagen) gut waren.

Da du innerlich eine Abneigung gegen eine Abtreibung verspürst würde ich diese sehr ernst nehmen. Frauen, die diesen Schritt gegangen sind, haben sich danach nicht mehr in ihrem Körper wohl gefühlt.

Wie steht der Vater dazu? Würden dich deine Eltern unterstützen?

Auch von mir "Herzliche Glückwünsche" zur Schwangerschaft. Was meinst du wie viele Frauen es gibt, die dich jetzt darum beneiden?

LG Dame
 

isis

Aktives Mitglied
ich weiß nicht ob es dir hilft, aber ein Abi und ein studium ist nicht alles. Eine meiner Freundinnen studiert Psycholohie und ich weiß wie sehr sie schimpft keine Zeit für irgendjemanden zu haben. Ich denke du solltest mit deinem Freund sprechen und dann mit deinen Eltern. Auch das Jugendamt kann euch bestimmt helfen.

Viel Erfolg und herzlichen Glückwunsch
 
G

Gast

Gast
hallo ich kenne das ich war selber mt 17jahren schwager habe mich für das kind entschieden!
heute ist mein sohn 11jahre alt und ist das ebste was mir passiert ist!
ich wurde aber 1 jahr später wieder schwanger trotz verhütung habe mich aber da gegen das kind entschieden und habe abgerieben!
es ist beide nicht einfach das kann ich dir sagen egal welchen weg und auch nimmst beide sind nicht einfach aber ich weiss aus eigender erfahrung ein kind wegzumachen tut weh und es kann niemand diese erfahrung nachvoll ziehn der nicht schon das erlebt hat!
ich wünsche dir egal welchen weg du geht viel karft !
 
G

Gast

Gast
Hallo ihr,
danke für eure Antworten erstmal.

Mein Freund weiß jetzt davon und wir sind uns ziemlich sicher, unser Kind zu behalten.

Liebe Grüße
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S Schwanger und Ehe zerstört Familie 13
M Ungewollt schwanger! Familie 25
M Schwanger und Tod unglücklich Familie 23

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben